[Amp] - Fame Duo 2x12" Combo (50 Watt)

von spa, 23.02.08.

  1. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 23.02.08   #1
    Fame Duo 2x12" Combo (50 Watt)

    Kauf: Ende Mai 2007 im MusicStore

    Für die, die die Fakten auf einen Blick wollen: (cool, 3 Mal "die"- Wenn das mal kein Stilmittel ist, zählt das noch zur Alliteration? :D )

    - 50 Watt
    - 2x Celestion Vintage 30 Lautsprecher
    - 2x 12AX7 Vorstufen-Röhren
    - 4x EL84 Endstufen-Röhren
    - Clean-/Overdrivekanal mit einem gemeinsamen EQ
    - Trebleboost in beiden Kanälen um +/-6db
    - XLR Recording-Line-Out ohne Speakersimulation (wird also benötigt)
    - Externe Anschlussmöglichkeiten für Speaker 8 und 16 Ohm
    - Send/Return vom FX Loop
    - Fussschalter-Anschluss an der Vorderseite
    - (Master-)Reverb (sehr brauchbar, wie ich finde)


    Ergo besitze ich ihn nun fast ein Jahr. Bis jetzt bin ich höchstzufrieden.
    Jedes Mal Einschalten ist wie das erste Mal. ;)
    Kommen wir zur Vorgeschichte.(ist etwas lang ich weiß :rolleyes: )
    Mein damaliger Besitz war ein Crate GT1200H mit zusätzlicher G412 Box.
    (Ohne Kommentar)

    Nach Weiterentwicklung des Gehörs und des Musikgeschmacks wurde dann aber ein neuer Amp nötig.
    Also auf in den nächst größeren Laden, der da der MusicStore ist und ein paar Sachen angespielt und auf Empfehlung auch ein paar Fame's, die ja umgelabelte Labogas sind.

    Zuerst nahm ich mir einen Mesa Boogie Lonestar 2x12 Combo vor. Nach mehreren Samples im Internet der Traumamp, wie ich dachte und der Sound war auch ok, aber nicht das, was ich suchte! Dann mal aus Neugierde einen Orange Rockerverb, der klang mir aber etwas Treblelastig, obwohl er lustige Aufschriften hatte und auf jeden Fall immer durch seine Farbe aufgefallen wäre, aber keinesfalls schlecht vom Sound, dann widmete ich mich den Fame Amps. Erstmal den Rockforce 7 gespielt, der Hatte unglaubliche Verzerrung, aber ich wollte auf jeden Fall einen Combo und am besten 2x12, soviel stand fest. Also spielte ich auf Anraten eines Kollegen noch den Classic30 und den Classic50, die mir aber nicht zusagten, ich fand den Cleanchannel zu kalt und die Verzerrung nicht warm genug und im Notfall wäre ich eben bei meinem alten Amp geblieben. Leider.
    Doch dann kam ich zu dem Amp, den ich eigentlich schon von Anfang an spielen wollte. Der Duo Combo, der bei meinem ersten Besuch leider nicht im Shop stand.(Anzumerken ist, dass das Topteil der Studio Reverb von Fame, aber auch Laboga ist. Die 1x12" Variante ist der Studio 84 und bei Laboga heißt er RADIII, aber die haben inzwischen auch eine neue Produktpalette, die nicht schlecht klingt, aber sehr teuer ist!)
    Aufgewärmt angemacht und den ersten Akkord gespielt und "hmm".
    Zu crunchig, aber das wusste ich ja durch vorheriges Nachlesen, dass der Amp früh crunchte, also Ampsettings geändert und siehe da, ein ganz annehmbares Clean erschien, vor allem in der Humbucker-Singlecoil Splitposition! Der Hall des Amps auf jeden Fall auch brauchbar und bis zur "mehr-als-nötig"-Stufe fahrbar!
    Der Cleansound wurde mir immer sympathischer und strahlte eine unglaubliche Wärme Dynamik und ein Leben aus, wie ich es gesucht hatte, so lange er jedenfalls Clean blieb ;)
    Noch ein wenig im Cleankanal gestochert und mit der Euphorie in den Overdrivekanal gewechselt. Ich dachte erst die Verzerrung würde nicht reichen, aber konnte mich dann doch zufriedenstellen.
    Ein eher Vintagemäßiger (Hard)Rock/Bluessound und wenn man wollte schön rotzig. Die Sounds des Amps werden ja immer in die britische Ecke geschoben aber ich habe noch keinen "guten" Marshall gespielt, deswegen kann ich zu dem Vergleich nichts sagen.
    Im Gegensatz zu meinem Crate, deckte der Fame aber viel mehr Spielfehler auf, die ich vorher hatte kaschieren können, insofern hat mir der Amp auch in der Weiterbildung meiner Technik geholfen ;)
    Soundmäßig finde ich ihn überaus super und er drückt sehr gut, wie man das so sagt, ich spiele mit Bässen auf Knapp 9Uhr, weil's sonst zu viel ist, Mitten bei 12h und Höhen bei 10h und bin sehr zufrieden.
    Der Sound schneidet an sich auch super durch den Bandmix und kann sich super gegen ein Schlagzeug behaupten.
    Beim einzigen Konzert, auf dem ich ihn live nutzte, haben wir auf dem Abisturm des Jahrgangs unter uns, in der Pausenhalle der Schule, gespielt und die ist nicht sooo klein, jedenfalls habe ich die gleichen Settings gehabt, wie bei der Probe, also mit Master auf 12h, Cleanvolume auf 9h, Gain bei 13h und Overdrivevolume 15h und der Amp kam mir fast noch lauter vor, als bei der Probe und der Sound füllte auch die kleinste Ecke des Halle mit seinem Sound. Die paar Leute, die Ahnung von Gitarren etc hatten, waren sehr angetan vom Sound und ich stand nur grinsend da und freute mich noch mehr.

    Kommen wir nun aber zu den Fakten.

    Erstmal: 50 Watt, finde ich, reichen völlig aus, weil ja auch, wie wir wissen, die Wattzahl nur was mit Headroom und nicht primär mit der Lautstärke zu tun hat! :D

    Soooo. Auf der Vorderseite finden wir von links, den Input dann den Clean-Volumeregler, danach den Switch für die Channels, darauf folgt der Gain-Regler und der Volumeregler für den Overdrive Kanal. Beide Kanäle sind übrigens mit einem Trebleboost ausgestattet, der die Höhen um +/- 6 db boostet und einen hörbaren Unterschied aber erst bei höheren Lautstärken bewirkt. Ich persönlich habe beide Switches auf +6db stehen und finde den Sound so in Ordnung.
    Weiter geht's mit dem auf deutsch beschrifteten EQ, mit Bässen, Mitten und Höhen.
    Danach finden wir den Hall-Regler und danach den Mastervolume. Nur noch gefolgt vom Standby und Power Schalter! Fast vergessen, der Input für einen Kanalumschalter, der im Lieferumfang leider nicht dabei ist befindet sich auch auf der Vorderseite und zwar unter dem Switch für die Kanalumschlatung. (Ich habe hier den Boss FS5L, der passt wunderbar.)
    Durch die Chickenheadregler bekommt er einen vintagemäßigen Touch, die ich aber lieber in Creme gehabt hätte, nunja machste nix, denn die Produktion wurde kurz vor meinem Kauf umgestellt.

    Auf der Rückseite finden wir nun einen 8Ohm und 16Ohm Anschluss für externe Speaker, obwohl der oder besser die beiden internen Celestion V30 Speaker schon an der 8Ohm Buchse angeschlossen sind?! Nun gut.
    Weiterhin verfügt der Combo über einen XLR-Line Out Anschluss, der aber vom Amp aus keine Frequenzkorrektur hat und somit eine Speakersimulation auf dem Weg zur Aufnahme zwischengeschaltet bekommen muss. Ich hab ihn einmal ausprobiert und fürs ruhige Aufnehmen, dabei werden nämlich die internen Speaker abgeschaltet, ist es sicher ne Alternative, aber wenn man die Möglichkeit hat mit einem Mikro abzunehmen, werd ich das auch so beibehalten.
    Dann gibt's natürlich noch den FX-Loop mit der Send und Return Buchse, wobei ich aber nicht weiß, ob er seriell oder parallel ist.
    Ansonsten sind die 6 Röhren durch ein schönes festes Gitter geschützt.
    Ich hab sie gerade mal rausgenommen, bei mir sitzen in der Vorstufe 2 "JJ ECC83S" und in der Endstufe nichts, was einen Namen hätte, es sei denn es gibt eine Marke, die OTK oder so ähnlich heißt und ein O in einer Raute als Zeichen hat. Auf meine Anfrage hin, hat mir der MusicStore jedoch geschrieben, dass es "Sovteks" sein sollen.

    Tjoa was soll man noch groß schreiben, auch nach einem Jahr bin ich noch seeeehr zufrieden mit den Amp und kann ihn an vintage- und british- angehauchte Leute nur empfehlen, und die Probleme, die Homespun mit seinem Fame damals hatte(wie man im anderen Review liest), sind anscheinend behoben worden, denn meiner ist immer noch 1A in Schuss und sieht auch nicht so aus, als ob er den Geist aufgeben wollte. Was ich schade finde ist, dass der Reverb nicht fussschaltbar ist, aber da ich eh ein externes Reverb Pedal benutze ist es nicht ganz so tragisch! Was vllt auch noch nützlich wäre, sind Rollen, weil er doch schon etwas schwer ist, um ihn allein zu tragen.
    Da ich dachte, ich könnte noch etwas mehr an einen Hi-Gain Sound kommen indem ich einen externen Booster benutzte, da ich gerne auch mal Vai und Co spiele besorgte ich mir letztlich den Hughes&Kettner Tubefator. Er hat einen ähnlichen Sound, wie ich finde, jedoch ist er aggressiver, was mir eine noch größere Soundvielfalt ermöglicht :great: Vom Gain hat es meiner Meinung nach nicht viel gebracht, nur vom Soundspektrum, ich habe ihn aber auch noch nicht perfekt in mein Spiel eingebunden, da ich irgendwie mit Lautstärkesprüngen zu tun habe, also wenn ich ihn einschalte, denn entweder man fährt den Output ganz hoch und den Gain niedrig, oder andersherum, aber nunja, wird ch mich mal drum bemühen. Ansonsten benutze ich noch einmal den BOSS RV-5 und das Digitech Digidelay und habe somit alles, was ich brauche, denn ohne Reverb und Delay geht's für mich nicht ;)

    Vielleicht sind die Maße noch interessant, die übernehm ich mal eben ohne Gewähr von der Store Homepage:
    (B/H/T): 680 x 530 x 280 mm

    Bei Fragen einfach PM oder hier in den Thread schreiben, Soundsample ist vorhanden, ich wurde aber schon gebeten noch etwas "metaliges" zu spielen und suche vor Allem noch eine Möglichkeit es kostenfrei irgendwo hochladen zu können!Falls ihr da also was ftp-mäßiges wisst wisst!(Sind 13mb)

    Das Soundsample steht momentan auf der Myspaceseite in meiner Signatur in dem kleinen grauen Player, ist so benannt, dass ihr es erkennt. Gitarre ist eine Ibanez RG2550, werde noch was mit Epi Les Paul Std. machen und auch was Metaliges.

    Vielen Dank fürs Lesen! Dann lasst euch mal aus ;)
    Tut mir Leid, dass es so lang geworden ist ...

    mfg Daniel

    PS: Beachtet auch das Review von homespun, allerdings wurden die technischen Probleme behoben.


    Die Lieder die auf der Seite stehen sind noch mit dem alten Amp aufgenommen, bis auf "Dirty Ol' Town" und "Fire", wenn ihr euch die auch anhören wollt. Auf de Fotos unten seht ihr die Mic-Position, allerdings ist das Mikrop ca. 10 cm vom Bezug entfernt und nicht direkt dran, wie es scheint.
     

    Anhänge:

  2. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.02.08   #2
    Sehr schöner Review! Bewertung! :great:



    Streng genommen zwar alliterativ, aber nicht wirklich geeignet ;).
     
  3. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 23.02.08   #3
    Vielen Dank :)

    Hast du den Amp selbst auch?Endlich mal jemand, der hier reinschreibt :D
     
  4. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 24.02.08   #4
    Ich habe jetzt noch ein Sample mit meiner Epi Les Paul eingespielt. Das Verzerren kommt vom Amp und liegt nicht an der Aufnahme, sonst gleiche Konstellation, wie beim anderen Sample auch nur etwas kürzer, da ihr den Grundsound ja nun kanntet und auch hier nicht bearbeitet in keinster Weise.
    Sample steht auch auf der Myspaceseite unten und ist so beannt, dass ihr es nicht verfehlen könnt.
    Das mit den metalsounds hab ich leider vergessen, falls aber wirklich Interesse bestehen sollte, müsst ihr euch einfach an mich wenden. Sonst brauch ichs ja nicht machen ;)
     
  5. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 29.02.08   #5
    Sehr schönes Review. "Bewertung"
    Habe selbst den Amp und bin ebenfalls hoch des Lobes und absolut zufrieden :great:
    Gruß Despi
     
  6. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 29.02.08   #6
    Hey Desperados, vielen Dank. :)
    Hast du schonmal Rohren gewechselt oder so? Da ja nach der Aussage des Stores Sovteks in der Endstufe sein sollen und ich darüber gelesen habe, dass die wohl gar nicht dynamisch wären, muss man sich ja schonmal über die nächsten Gedanken machen ;)
    Rein von den Beschreibungen her würde ich die ECC83S von JJ in der Vorstufe lassen in der Endstufe dann aber auch JJ EL84 oder aber von der Beschreibung her auch Ei EL84 nehmen...hast du da ne Referenz , oder haste auch noch die Originalen drin?
     
  7. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 29.02.08   #7
    Hi spa,
    ja bei mir sind noch die Originalen Röhren drin.
    Sollte ein Wechsel anstehen so habe ich vor mein gutes Stück bei Tonehunter vorbei zu bringen.
    Eventuell können die Leute dort noch ein wenig mehr aus dem Amp heraus holen.
    Gruß Despi
     
  8. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 01.03.08   #8
    Hmm...hört sich interessant an, also hast du auch nicht so den Plan? ;) Hast du denn schonmal angefragt oder Tipps bekommen oder so? Die Vorstufen werd ich mal drin lassen, wenn gehts mir nur um die Endstufenröhren...aber das eilt auch noch nicht...
     
  9. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 01.03.08   #9
    Hi spa,
    für gerade mal 15,- €uro wechseln und messen (BIAS) dir die Leute von Tonehunter die Röhren ein.
    Hier können dir auch die Leute sagen welche Röhren für deinen Zweck geeignet sind.
    Ich finde das es ein Faires Angebot von Tonehunter.
    Wenn du dann auch noch einmalig ein paar €uronen mehr auf den Tisch legst so kann dir dein Amp auf den Leib geschnitten werden.
    Wie gesagt, für den Preis mache ich mir nicht wirklich die Arbeit selbst und überlasse es den Profis.
    Schau dich mal auf deren Seite um und du wirst eine Menge Infos erhalten.
    Gruß Despi

    Edit: Hier der Link.
    Ziemlich unten steht der Text.
     
  10. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 01.03.08   #10
    Hmm hätte jetzt gedacht das wäre am Popöchen der Welt, aber das ist ja in Köln, da könnte man ja noch sogar vorbeifahren, wenn di das direkt machen würden, na vieln Dank, dann werd ich mir die Seite mal zu Gemüte führen.
     
  11. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 07.03.08   #11
    Hi spa,
    erstmal sorry für die späte Antwort.
    Bedenke dass du vorher dort anrufen musst um mit den Jungs einen Termin zu vereinbaren.
    Steht auch irgendwo auf deren HP.
    Bin mir ganz sicher dass du nicht enttäuscht sein wirst.
    Auf jeden Fall sind die Leute von Tonehunter meine erste Anlaufstation wenn mal was hackt.
    Gruß Despi
     
  12. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 07.03.08   #12
    Joa hab mir die HP mal durchgeschaut und tjoa, das wäre schon ne Idee mal in ein paar Jährchen, wenn die Röhren hinüber sind, dahinzufahren :) Danke für den Tipp :great:
    Frag mich eh, wie viel man mit Röhren noch an Sound rausholen kann...also wir kein Tag/Nacht Wechsel,aber nunja...

    Kein Problem, wegen der späten Antwort, aber man guckt ja auch nicht alle Tage ins Review Forum oder? ;)
     
  13. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 09.03.08   #13
    Hier mal Fotos von meinem Brocken :D
    Einer sagte mal dass dieser aussieht wie ein Bass Amp:cool:
    Ich mag ihn und klingen tut er auch noch vorzüglich :great:
    Gruß Despi
     

    Anhänge:

  14. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 09.03.08   #14
    Ja schön, der hat ja dann viel Klangvolumen durch den großen Korpus, ist er denn hinten offen, oder geschlossen? Der wurde, aber meines Wissens nacht nicht lange produziert, oder? Müsste einer der ersten gewesen sein. Hat ja auch noch die Spiegelfront, wie der Studio Reverb und der Studio84...schön schön
     
  15. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 09.03.08   #15
    Hi spa,
    ja der ist hinten offen.
    Über das Klangvolumen kann ich nicht meckern :great: .
    Er hat den Vorteil dass ich ihn nicht kippen muss bzw. hoch stellen brauch.
    Sound ist im fast auf Ohren höhe :D .
    Hatte ihn als Ausstellungsstück für verrückte 333,- €urönchen erworben :p .
    Laut Aussage des Verkäufer aus Anfang 2006.
    Ist aber auch wurscht da er genau richtig für mich ist und seine Arbeit bestens verrichtet.
    Gruß Despi
     
  16. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 09.03.08   #16
    Richtig, und für die 300 Euronen da, macht man mal gar nix falsch!
     
  17. spa

    spa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 31.08.14   #17
    Da, das Sample in der Zwischenzeit verschwunden zu sein scheint, hier nochmal der Vollständigkeit halber:
    Sound-Sample
     
Die Seite wird geladen...

mapping