Günstiger Vocoder gesucht

von AddyJ, 22.08.19.

Sponsored by
Casio
  1. AddyJ

    AddyJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    363
    Erstellt: 22.08.19   #1
    Hallo Forum,

    Ich bin auf der Suche nach einem Synth, der Vocoder fähig ist und einen brauchbaren Sound liefert. Gerne gebraucht, nur richtige Tasten sollte er haben, keine Mini-Tasten... Das Gerät kommt wahrscheinlich nur bei einem Song zum Einsatz und deshalb möchte ich den (finanziellen) Auffand gering halten.
    Vielleicht habt ihr einen Tipp, welches Gerät die Anforderungen erfüllt. Danke im Voraus!

    hier nochmal das Formular mit dem wesentlichen:

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 250 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Korg Triton Extreme, Kurzweil PC1x, Sudiologic Numa Compact, Yamaha Cs1x, Korg M1
    [ ] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ ] Anfänger
    [ x ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [ ] Zuhause
    [ x ] auf der Bühne
    [ x ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Als Vocoder im Coverband Setup


    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [ x ] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
    [ x ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
    [ x ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ x ] 25
    [ x ] 37
    [ x ] 49
    [ x ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ x ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ x ] ja: Vocoder
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
    [ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
    [ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ x ] sonstiges: Vocoder

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    Nein!

    Viele Grüße!
     
  2. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    1.596
    Erstellt: 22.08.19   #2
    Warum ein Synth mit Vocoder und kein externer Vocoder, den du über deine anderen Synths ansteuerst?
    Der EHX V256 wäre da gewissermaßen der Platzhirsch (gebraucht 120-150 EUR)
    [​IMG]
    Oder der Roland VT-4, der kann zusätzlich zum Vocoder auch Vokalharmonien und ein paar andere Effekte (gebraucht >150 EUR, ist noch ziemlich neu)
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    1.585
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.205
    Kekse:
    14.784
    Erstellt: 22.08.19   #3
    Wenn es schon 5 Synthesizer mit normalgroßen Tasten im (potentiellen) Setup gibt, würde ich auch auch eher zu einer Effektbox wie von Archivicious raten. Da hat man die besten Vocodersounds zu einem Preis, der unter dem von vollwertigen Synths liegt. Bei Synths sind die Vocoder oft eher eine Dreingabe, aber V256 und VT-4 können sich auch im Studio hören lassen. Platzsparend sind sie ohnehin.

    Günstige Synths mit Vocoder sind leider fast durch die Bank nur mit Minitasten zu haben. Eine nennenswerte Ausnahme wäre die Novation Ultranova, die gebraucht tendenziell über 250€, aber mit Glück unter 300€ liegt. Da hat man 37 normalgroße Tasten.
    Das mitgelieferte Schwanenhalsmikrofon ist zwar recht ergonomisch, aber klanglich etwas mau, mit einem externen Mikrofon kann man da deutlich bessere Ergebnisse erzielen (und gebrauchte Mikros sind aus hygienischen Gründen auch nicht jedermanns Sache).

    @Duplobaustein nutzt schon seit Jahren einen V256 im Live-Setup, vielleicht kann er dazu noch ein paar Tipps geben, wie man den am besten unterbringt. :)
     
  4. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    9.593
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.540
    Kekse:
    13.668
    Erstellt: 22.08.19   #4
    Das praktische beim V256 ist, dass man einfach per MIDI rein gehen kann und mit dem internen Carrier sofort einen super Sound hat. Einfacher gehts nicht. Kann ihn sehr empfehlen. Vocoder in Keyboards haben gegen den keine Chance.
     
  5. AddyJ

    AddyJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    363
    Erstellt: 23.08.19   #5
    Hallo zusammen,

    Ja, perfekt! Wusste nicht, dass es sowas gibt. An den VT-3 kann ich mich erinnern, da aber ohne Midi fiel er für mich weg und hab nicht weiter in die Richtung gedacht. Vielen Dank euch. Werd mir die zwei Kandidaten mal näher ansehen.

    Viele Grüße
     
  6. Moogman

    Moogman HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Rodgau, Germany
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    3.466
    Erstellt: 24.08.19   #6
    Alesis Micron oder Akai Miniak haben normale Tasten und recht brauchbare Vocoer.
    Die sind zwar technisch weitgehend baugleich, der Miniak wäre aber als Vocoder vorzuziehen, weil der XLR-Anschluß oben ist und ein Schwanenhals-Micro dazu gehört.
     
  7. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.422
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.306
    Kekse:
    11.640
    Erstellt: 06.09.19   #7
    Der Vocoder des micron/miniAK spielt m. Meinung nach klanglich im Vergleich zum V256 höchstens in der Kreisliga. Ich habe beide Geräte besessen. Der V256 blieb, der miniAK ist schon lange verkauft (auch weil ich den Grundklang der Oszillatoren etwas schlapp fand). Schade, denn von der Hardwarequalität ist das ein echter Panzer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping