Kaufberatung Synthesizer

  • Ersteller theniles
  • Erstellt am
T

theniles

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.19
Registriert
22.06.09
Beiträge
36
Kekse
188
Moin,

hier ist mein Steckbrief, wär cool wenn Ihr mich beraten könnt :)

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 800 €
[x] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[x] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[x] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
[ ] Zuhause
[x] auf der Bühne
[x] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
max. 1x pro Woche

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
egal

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
In der Live-Band und evtl. Soundlieferant im Studio

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Metal, Post-Disco

(7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
[x] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
[ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[x] 37
[x] 49
[x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[x] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[x] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[x] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[eventuell] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
[eventuell] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nein

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Es sollte nicht von Billigmarken kommen (z.B. Fame, etc.)
 
Nachtfalter

Nachtfalter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.18
Registriert
05.09.12
Beiträge
327
Kekse
524
Ort
Geisenhausen
Hmm, auf diese Anforderungen würde wohl am besten eine Workstation passen.

Als Neuanschaffungen wären da evtl. der Korg Pro Kross 61 und der Kurzweil PC3LE 6 im Budget.
Zu beiden kann ich so gut wie nix sagen, da ich beide nie angespielt habe.
Der Kurzweil bekommt aber hier im Board immer wieder Lob zugesprochen, besonders wenn es um Sounds geht, die im Bandkontext funktionieren müssen und da auch ein gewisses Durchsetzungsvermögen haben sollen.

Ein Synth, der hier auch noch genannt werden könnte, ist der Yamaha MX49 / MX61.

Im Gebrauchtkauf hat man mit dem Budget schon mehr Möglichkeiten.
Ich hab jetzt mal kurz in den EBay Kleinanzeigen gestöbert und bin da in dem Preisrahmen über Yamaha MOX6, Korg M50-61 und sogar zwei Motif ES7 gestolpert.
Die Motifs sind zwar von der Tastatur her größer als gewünscht, sind aber die Top - Workstation der vorletzten ( bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, bei Fehler bitte korrigieren! ) Generation und sollten klanglich und Featuremäßig immer noch gut was drauf haben.

Joa, das waren mal so meine Ideen zu diesen Anforderungen.
Ich hoffe ich konnte ein paar Modelle aufzeigen, zu denen du dich mal erkundigen könntest.
Aber am besten sagt da noch wer was dazu, der selber öfter auf der Bühne steht, weil ich mehr ein Studiomensch und Soundfrickler, als ein Livespieler bin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
hairmetal81

hairmetal81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.518
Kekse
33.686
Hmmm, 61 Tasten und Hammermechanik - das könnte schwierig werden, gelle? :)
Spontan kommt mir (nur gewichtet) nur der hier in den Kopf...




Aber: Keine Hammermechanik, keine Synthsounds...



HTH
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nachtfalter

Nachtfalter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.18
Registriert
05.09.12
Beiträge
327
Kekse
524
Ort
Geisenhausen
Ich denke, dass die Hammermechanik kein muss ist, es sind ja auch leicht/ungewichtete Tastaturen angekreuzt.
Eine Hammermechanik wird man in der Größe von 61 Tasten eher nicht finden.

Und ich denke, auch wenn das Roland RD-64 gewichtete Tasten hat, dass es die Anforderungen nahezu komplett verfehlt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
cabobs

cabobs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
396
Kekse
467
Ort
Bochum
Im Gebrauchtkauf hat man mit dem Budget schon mehr Möglichkeiten.
Ich hab jetzt mal kurz in den EBay Kleinanzeigen gestöbert und bin da in dem Preisrahmen über Yamaha MOX6, Korg M50-61 und sogar zwei Motif ES7 gestolpert.
Die Motifs sind zwar von der Tastatur her größer als gewünscht, sind aber die Top - Workstation der vorletzten ( bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, bei Fehler bitte korrigieren! ) Generation und sollten klanglich und Featuremäßig immer noch gut was drauf haben.

Ein Yamaha MoX6 ist mittlerweile neu für unter 800€ zu haben, da das Nachfolgemodell MoXF6 für knapp 1000€ oder (als Versandretoure) noch günstiger zu haben ist. Wenn es ein MOX sein soll, dann würde ich definitiv versuchen, das Budget entsprechend aufzustocken.

Der MotifES7 ist das Top-Modell der vor-vor-letzten Generation (gefolgt von MotifXS und aktuell MotifXF). Für 800€ würde ich aber versuchen, mindestens einen MotifXS mit 61 Tasten zu ergattern...

Der Kurzweil PC3LE 6 als Neugerät ist gerade für den Live-Betrieb in dieser Preiskategorie m.E. konkurrenzlos - wenn die Sounds gefallen.

Wenn ein Sequenzer gewünscht ist, scheidet der erwähnte MX 61 übrigens aus.

Aus dem Hause Korg kommt als Gebrauchtgerät auf jeden Fall noch der Krome in Frage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Michael Burman

Michael Burman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.054
Kekse
12.350
Ort
Frankfurt am Main
Der MotifES7 ist das Top-Modell der vor-vor-letzten Generation (gefolgt von MotifXS und aktuell MotifXF). Für 800€ würde ich aber versuchen, mindestens einen MotifXS mit 61 Tasten zu ergattern...
Sicherlich hat der Motif XS so seine Vorteile, andererseits konnte der Motif ES mit Plugin-Boards nachgerüstet werden: DX, AN usw.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
musicdiver

musicdiver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.21
Registriert
25.01.12
Beiträge
475
Kekse
1
Ort
HD
Für 800 EUR gute Synthsounds und Hammermechanik wird schwer werden, wenn es ein neues Gerät werden soll.
Preislich ist das Yamaha MX-61 nahezu konkurrenzlos, wenn Du jedoch dringend Hammermechanik benötigst und weitere Sounds aus einem Modul oder per VST aus einem Rechner koppeln kannst ist das Roland RD-64 ebenfalls einmalig in seiner Preisklasse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben