Guitarrig als Cabsim oder doch ne Redbox?

von harddisk_ripper, 22.07.06.

  1. harddisk_ripper

    harddisk_ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Switzerland (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.06   #1
    Guten Abend Leuts!

    Brauch wiedermal eure Beratung!

    Ich hab nun endlich mein Top und benutze im Moment Guitarrig 2 als Cabsim...

    Es ist immernoch ein bisschen kratzig (neine ich übersteure den Line-in Kanal meiner Soundkarte nicht!)

    Jetzt frage ich mich ob ne H&K Redbox ein merklich besseres Resultat liefern würde?

    Wie gesagt es klingt nicht schlecht aber es stellt mich nicht wirklich gelücklich :p
     
  2. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 22.07.06   #2
    Also ich hab keine Redbox sondern die PDI09 von Palmer als DI-Box im Einsatz aber die erfüllt ja ca. den gleichen Zweck. Ich finde die Cabsim von Guitar Rig der DI-Box echt ebenbürdig. Also wirkliche Soundverbesserungen würd ich mir nicht erwarten. Ich hab mich aber für die PDI entschieden weils einfacher ist. Einstöppseln => funzt. :D
     
  3. Daffa

    Daffa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #3
    Ich hab nun endlich mein Top und benutze im Moment Guitarrig 2 als Cabsim...

    Hi!

    Ich stelle grad die gleichen Überlegungen an? Und zwar brauche ich was, mit dem ich meinen Amp in kleinen Locations stumm kriege...also entweder GuitarRig als Boxensimulation oder gleich sowas wie das VOX Tonelab SE.

    Wie schleifst du denn dein Ampsignal in GuitarRig ein? Meine Überlegung war...vom Poweramp out mittels DI-Box abzweigen und in den PC damit. Dort den Amp wegschalten und NUR die Boxensimulation verwenden. Ist das ungefähr so richtig? Statt dem Speaker könnte ich dann ein Speakerdummy verwenden und schon wäre Ruhe in der Hütte.

    Die RedBox klingt bei weitem nicht so natürlich wie GuitarRig, die Palmer kenne ich nicht. Ausser der RedBox kenne ich nur den D.I. Out aus meinem Engl Sovereign Combo, aber der ist gleich gut wie die RedBox. Ich hab's auch schon mit externem EQ versucht, klingt aber immer nach "direkt ins Pult". Meiner Meinung nach hat GR derzeit die am weitest ausgereifte Boxensim. anzubieten.

    Gruß,
    Matthias
     
  4. ongaku

    ongaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 14.08.06   #4
    die cabsims von guitarrig sind erste sahne... versuch verschiedene cabs mit verschiedenen mikrofonen und mikropositionen.. um den sound weniger kratzig zu kriegen würd ich dir beispielsweise zum dynamic 421 off axis raten in kombination mit der gratifier 4x12 aber spiel einfach ein wenig rum und du erreichst mit guitarrig auf jeden fall eine gut klingende abnahme
     
Die Seite wird geladen...

mapping