Gummi in Kapodastern schädlich für Nitrolack?

von banjogit, 07.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 07.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe inzwischen mitbekommmen, dass der Nitrolack von Gibson Gitarren event. durch den Weichmacher in Gummiauflagen von Gitarrenständer Schaden nehmen kann.
    Deshalb hab ich die "gefährlichen" Stellen an meinen Ständern mit Tüchern und Gaffatape abgedeckt.

    Soweit so gut - wie ist es aber mit den Kapodastern? Ich brauch die Dinger ziemlich häufig, und die haben ja auch Gummiauflagen, die ziemlich kräftig auf den Lack drücken.
    Kann das auf Dauer meiner Gibson schaden?

    Danke für Eure Hilfe
    Hans
     
  2. MattKay

    MattKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.764
    Erstellt: 07.03.12   #2
    gummi bleibt gummi. insofern wirst du das wohl in kauf nehmen müssen. um den schaden zu minimieren, würde ich das kapo nur im komplett unbespielten zustand auf- und abziehen, so das der lack währendessen möglichst hart und trocken ist.

    falls es möglich ist und weder den klang noch die festigkeit des kapo´s beeinträchtigt, könntest du auch ein stück stoff aus 100% baumwolle drunterklemmen. zum beispiel von einem stoff-taschentuch wie sie opa und oma benutzen. (vorzugsweise unbenutzt)
     
  3. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    2.837
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.049
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Meine Strat steht seit einem halben Jahr in einem Multistand und erst jetzt zeigen sich Spuren am Nitrolack (war nicht so gewollt, kotzt mich auch an...), ergo würde ich mir wegen der 20 Minuten pro Gig keine großen Sorgen machen ;)

    MfG
     
  4. Pingina

    Pingina Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.12
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    518
    Erstellt: 07.03.12   #4
    ???
    Wieso wird der Lack nach längerem Spielen weich ?
    Feucht vom Spielen, wenn man eine leicht transpirante Hand hat schon, aber wieso weich ?
    Hab ich noch nie gehabt, daß der Lack weich wird vom Spielen.
    LG Ping
     
  5. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    2.146
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 07.03.12   #5
    Da würde ich mir mehr Sorgen drum machen. Das Problem bei Nitro ist ja die "Weichmacherwanderung" und es sollte mich wundern, wenn Gaffa weichmacherfrei wäre.
     
  6. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 09.03.12   #6
    Gaffer Tape ist ebenfalls gefährlich für meine Gibson? Die nicht-klebende Seite, wohlgemerkt?
    Darf doch nicht wahr sein! Da traut man sich ja gar nicht mehr die Gitarre irgendwo, außer im zugehörigen Koffer abzulegen.
    Also - ich hab das Gaffer wieder weggemacht, die Schaumpolsterung der Hercules-Stands soll ja angeblich dem Nitro eh nix tun.

    Hans
     
  7. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    2.146
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 09.03.12   #7
    Ich wollte keine Panik auslösen, aber wie gesagt: "es sollte mich wundern, wenn Gaffa weichmacherfrei wäre"
    Vielleicht kannst Du ja die Stoffumwicklung anderweitig fixieren.
     
  8. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.18
    Beiträge:
    3.480
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    629
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 19.03.12   #8
    Was da viele machen:
    Nen normalen Ständer nehmen und einfach ein Tuch um die Gumnmiteile wickeln dass die Gitarre damit halt nicht direkt in Berührung kommt, dann ist alles gut.

    Beim Kapo würde ich es genauso machen, einfach ein kleines Tuch ein paar mal gefaltet zwischen Kapo und Hals legen...
     
  9. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    25.05.17
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 24.03.12   #9
    Oder einfach ein anderes Kapo verwenden;
    ich besitze zwei und bei einem ist die den Hals berührende Fläche mit Filz überzogen, bei dem anderen besteht sie aus einem Polyesterband - beide haben bisher noch keinen bleibenden Eindruck auf den Hals hinterlassen ;)
     
  10. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.621
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    61.213
    Erstellt: 25.03.12   #10
    Ist ja wohl ziemlich umständlich. Ich würde einfach den Kapo abnehmen, nachdem er nicht mehr gebraucht wird, das sollte reichen. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping