"Gute Liveband"

von Ruonitb, 13.06.06.

  1. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 13.06.06   #1
    Hallo!

    So, diese Frage hatte ich schon lange: was macht eigentlich eine gute Liveband aus bzw. was ist eine gute Show?

    Wild herumhüpfen und headbangen usw. oder seriös alles runterspielen, oder...?!


    Meine Band z.B. ist technisch extrem gut bzw. hochwertig, deshalb ist es für uns auch schwer, bei den Konzerten eine gute Show hinzulegen...wir können nicht headbangen u.ä. ...

    Also sind wir zwar musikalisch anspruchsvoll, live jedoch nicht so toll... ;)
    und dagegen würde ich gerne was machen, weiß allerdings nicht wie...

    Vielleicht hat jemand ein paar Tipps o.ä. ...eben auch aus der Sicht des Zusehers...was erwartet man da, was gefällt usw.?!

    Danke schonmal! ;)
    (dürfte wahrsch. auch für andere hilfreich sein)
     
  2. PlantaS

    PlantaS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 13.06.06   #2
    Hey

    ne gute live band ist für mich nicht gleich wenn man nur ab geht wie nochmal was.

    ne gute live band ist für mich wenn sie das publikum unter kontrolle hat (hauptsächlich der sänger) und das publikum zum abgehen bringt

    ich kenne zb. bands die spielen ja für sich sehr gut allerdings sind sie live "grottenschlecht".
    bei denen sitz oder steht das publikum nur blöd rum!!!

    bye
     
  3. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 13.06.06   #3
    "Gut" haengt vom publikum und vom erwuenschten effekt ab. Wenn Du willst, dass im Publikum alle springen und tanzen und bangen, dann funktioniert es nur selten, wenn Du auf der buehne stehst, als haett man dir die beine amputiert und durch holzpfloecke ersetzt. Ich sag bewusst nicht "nie" sondern "selten" haengt eben wie mein vor-redner sagte auch viel vom saenger und von der ausstrahlung ab. :-)
    Hardcore und alle stehn mim ruecken zum publikum wird wohl sehr selten funktionieren (egal wie gut gespielt), frickelrock darf auch mal etwas statischer sein von den klampfern aus, wenn der saenger entsprechend druck macht... ach.. ich wiederhol mich... Ihr versteht mich schon?!?
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.06.06   #4
    Entweder ueben das du eben euere Musik auch spielen kannst ohne dich vollkommen darauf zu konzentrieren oder eben 'kleinere Broetchen backen' spirch den Tec/Protz-Level zurueckschrauben dafuer dem Publikum auch Showtechnisch was bieten.
     
  5. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 13.06.06   #5
    wir (chimaera) bevorzugen einen gesunden mix aus beidem: sowohl anspruchsvolle parts, wo man sich vielleicht mal etwas konzentrieren muss, alsauch simplere parts, die zum posen dienen.

    allerdings vertrete ich ebenfalls die meinung, dass man anspruchsvolleres so gut spielen können sollte, dass man nicht starr da stehen und sich auf die finger starren muss.
     
  6. Ruonitb

    Ruonitb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 14.06.06   #6
    naja..."starr" dastehen ist es ja nicht...ich könnte mich schon irgendwie dazu bewegen...aber so richtig headbangen geht nicht. ;)
     
  7. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 14.06.06   #7
    Ich finde "Bühnenpräsenz" wichtig. Man sollte merken dass die Leute da oben selbstvertrauen haben, und ihre Instrumente beherrschen und sich wohl fühlen - oder zumindest überzeugend so tun als ob.

    Dazu sollte ein gewißes Maß an Publikumskontakt und auch Bewegung dabei sein. Wenn man mit ernster Miene 1h auf dem selbem Fleck auf der Bühne steht ist das halt einfach nicht sehr sehenswert.

    Ein Beispiel für ne tolle Band die leider ne ziemlich schlechte Live-Band ist, wäre Incubus. Bühnenpräsenz ist absolut gegeben, aber leider nicht stark genug um die anderen beiden Punkte aufzuwiegen, die fehlen.
     
  8. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 14.06.06   #8
    also wir sind in jahrelangerer erfahrung als opener (da hat mans bekanntlich ja schwer mal stimmung rein zu bringen) zum schluss gekommen, dasses besser ist (natürlich abhängig vom musikstil) richtig heftig abzugehn, als einwandfrei zu spielen. so kleinere verspieler hört die mehrheit im publikum doch eh nicht raus :)

    das schwierige ist sich zu überwinden da oben mal eine halbe stunde lang wie ein rudel orang-utans rumzuhüpfen bis sich im publikum die ersten mal dazu entschließen ein bisschen spass zu haben. und das mit dem verspielen geht mit der zeit auch besser, kommt alles mit übung :)

    bei unserer musik (emocore) gehört ein bisschen gepose natürlich dazu damits ein gelungener auftritt is... als zuschauer finde ich, musses halt immer zur musik passen... bei so hardcore muss die band die hütte einreissen, aber so jazzrock hör ich mir lieber sitzend an :)
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 14.06.06   #9
    Einfache Antwort:
    wenn es das Publikum anspricht, war es eine gute Show.

    Nach Untersuchungen (farg mich nicht nach nem Link) erfasst der Besucher eines Konzertes 80 % seiner Sinneswarnehmung über das AUge, die restlichen 20% teilen sich die anderen Sinnesorgane.
    Soviel zum Thema perfekt gespielt, aber wir komme nicht an weil wir immer auf unsere Finger gucken.

    Hier übrigens ein ausführlicher Thread zum Thema Publikum animieren

    Grüße

    Bob
     
  10. Jonny Cecotto

    Jonny Cecotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    234
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.06.06   #10
    Ich würde sagen: So viel spielen wie möglich! Und natüelich bei anderen Bands das eine oder andere abschauen! ;)

    Ansonsten kann ich nur empfehlen sich selbst immer wieder zu filmen, rein wegen der Show. Schaut Euch an und analysiert! Nehmt Euch die Zeit, uns hat das viel geholfen!
     
  11. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 16.06.06   #11
    Wenn ihr beim spielen nicht abgehen könnt, dann könnt ihr die Lieder vielleicht nicht gut genug. Hört sich jetzt wohl nicht nett an, aber denk mal nach...wenn jeder seinen Part in und auswendig kann, dann kann man während dem Spielen perfekt bleiben und trotzdem abgehen, reden etc.

    MfG

    Edit: Wenn das einzige Problem ist, wie ihr abgehen sollt, dann nehmt eure Lieder auf und geht dazu so ab, wie ihr es eben als Publikum tun würdet. Dann macht das selbe mit Instrument...;-)
     
  12. Ruonitb

    Ruonitb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 16.06.06   #12
    lol...es gibt einfach ein paar Sachen, bei denen es unmöglich ist, abzugehen und das noch gut zu spielen...wenn ich die ganze Zeit vom 1. in den 20. Bund springen und im 23. Bund Arpeggios über 6 Saiten spielen muss, dann kann ich nichts machen. ;)
     
  13. smelly666

    smelly666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #13
    hehe das is wohl wahr...
    aber ihr habt doch nicht nur solche überkrassen Parts oder?
    @topic
    Hab heut mal wieder ne Band gesehen, die zwar total abgegangen sind, sich dabei aber teilweise krass verspielt haben. (das Publikum fands trotzdem gut, aber es schien so, als wären die meisten auch mit der Band befreundet waren ;) -> außerdem war's Punk und der muss ja bekanntlicherweise scheiße klingen :D)
    Das ist wie immer auch nicht die Ideale Lösung, aber nen bißchen Abgehen muss doch drin sein oder?
     
  14. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 19.06.06   #14
    darf man fragen welche band das wahr? ich hatte an dem tag nen auftritt und das könnte auf uns zutreffen
     
  15. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 19.06.06   #15
    für mich sind die wichtigsten eigenschaften einer band live, dass sie

    a) bühnenpräsenz
    b) spass am spielen

    hat. Wenn beides gegeben ist überträgt sich die stimmung schnell auf das publikum und der gig wird gut.

    technische perfektion erwarte ich nicht einmal von berühmten jazz-musikern ;)
     
  16. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 19.06.06   #16
    Joo bist schon ne arme Socke das du so tolle Sachen spielen musst :rolleyes:

    Was willst du nun eigentlich ? Die Meinung der Leute hoeren oder nur eine Bestaetigung das du so super tolles Zeuchs spielst das es vollkommen ok ist wenn du nur rumstehst ? Ist doch albern.
     
  17. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 19.06.06   #17
    Tja, das ist der Fluch der "technischen" Bands :rolleyes:
    Wenn ihr nicht die ganze Zeit frickelt könnt ihr euch ja wenigstens bei den leichteren Teilen bewegen...

    Ach ja, ich hab mir mal eure Videos angeschaut, gibts von euch noch mehr (in besserer Qualität :D )? Hat sich nicht schlecht angehört
     
  18. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 19.06.06   #18
    Ne gute Live Band zeichnet sich meiner Meinung nach dadurch aus, dass sie das, was die Musik von allein schon transportiert (je nach Genre) auch noch adäquat und glaubwürdig beim Konzert umzusetzen weiß.
     
  19. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 19.06.06   #19
    Gute Liveband klassifizieren sich in meinen Augen dadurch, dass sie entweder fast identisch an den Sound rankommen, den sie im Studio erreichen oder aber eine wohlklingende Alternativlösung zum Besten geben. Und das möglichst ohne nur alle 2 Jahre mal die Setlist umzustrukturieren.

    Show und so weiter sollte für eine Band erst relevant sein, wenn ersteres vollkommen in Ordnung ist. Hier habe ich Spontanität gerne, einstudierte Sachen, die bei jedem Auftritt an der gleichen Stelle nach dem gleichen Muster passieren, nerven einfach.
    I.d.R. finde ich es aber am nervigsten, wenn Bands auf der Bühne irgendwelche Mords-Pits sehen wollen selber aber rumstehen wie die Ölgötzen.

    Oder kurz gesagt: Ein guter Auftritt ist, wenn man sich auch noch ein Jahr später daran erinnern kann (unabhängig davon, ob man 20 oder 2000 Konzerte im Jahr sieht).
     
  20. Ruonitb

    Ruonitb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 19.06.06   #20
    Ich brauche keineswegs eine Bestätigung für irgendwas...wir machen das einfach gerne so, das ist unser Ding und wir ziehen es so durch.
    Das ist ja auch nicht schlimm, oder?
    Jetzt wird man sogar schon angemacht, wenn man etwas schwerere Sachen spielt?

    Ich wollte nur wissen, was für euch eine Band (live) ausmacht bzw.ein gutes Konzert...



    @TheA:
    Wir starten diese Woche die Aufnahmen für unsere CD. ;)
     
Die Seite wird geladen...