guter Text wichtig für guten Song

von void, 06.07.06.

  1. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 06.07.06   #1
    Ja was sagt ihr dazu? Findet ihr das ein guter Text wichtig ist, damit der Song gut wird oder meint ihr, dass man auch aus schlechten Texten gute Lieder zaubern kann, oder auch wie wichtig ein guter Text fürs Endprodukt ist. :)
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 06.07.06   #2
    Ich mag auch einige englische Songs, bei denen die Texte ganz schlimm sind. Bei englischen merkt man es ja nicht sofort beim ersten hören.

    Bei Songs in meiner eigenen Sprache bin ich da zickiger. Da bohrt sich ja sofert der Song zusammen mit der Musik ins Ohr. Beides ergibt eine Symbiose und wird automatisch "als Eins" vom Hirn bewertet. Da muss beides stimmen - sonst kan mir der Song gestohlen bleiben.

    Wobei ich da keine besonderen intellektuellen Wertmaßstäbe habe. Entweder es funktioniert zusammen oder nicht. Das kann auch ein Schlager sein. Oder Punkrock. Oder Liedermacher. Oder Deusch-Rock...
     
  3. Bonzo3000

    Bonzo3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 06.07.06   #3
    Na, hör dir doch mal die großen Hits an. Ich wette, dass mindestens 80% einen bedeutungslosen, langweiligen oder gar idiotischen Text haben. Fazit: Der Text ist ne nette Dreingabe, wenn wir über kommerzielle Musik reden.
     
  4. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 06.07.06   #4
    Sehe ich exakt so wie Benzo.
    Letztlich geht es doch immer darum, durch Musik eine bestimmte Stimmung auszudrücken, und dafür wird eben kein besonders schlauer Text benötigt.
    Wenn die Melodie total dramatisch ist und uns der Gesang eine totale Gänsehaut zaubert, dann reicht ein "I love you - oh, how I love you - love you, baby" mehr als aus. :D
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 06.07.06   #5
    Das tu ich ständig... ich habe oben nur von mir persönlich gesprochen. Jeder mag einen Song für sich auf unterschiedliche Art "lieb gewinnen"...

    Bei mir ist es eine Mischung aus momentanem Gefühl, meiner eigene Sozialisation und Symphatie. Sie ergeben eine Symbiose, wordurch bestimmt wird, ob ich eine Song mit deutschem Text mag oder nicht.

    Das such ich mir nicht aus. Das ist einfach so. Da kann ich überhaupt nichts gegen tun.

    Ich kann zwar sagen; ein Song von ZB PUR ist musikalisch sehr ausgereift. Das kann ich entscheiden. Deswegen bleibt mir der Song durch die Texte und das allgemeine Auftreten der Band dennoch verwehrt. Weil sie mich einfach nicht ansprechen. Auch wenn alles in sich stimmig sein mag. Es weckt kein Gefühl in mir. Es sagt mir: zu solchen gehörst Du nicht..

    Im übrigen finde ich nicht, dass die meisten deutschen, kommerziellen Songs grundsätzlich schlechte Texte haben. Im Gegenteil.

    Dem kann ich nicht wiedersprechen. Ist aber auch ein anderes Thema. Die Frage war ja etwa: "Hat der Text eine Bedeutung" und nicht "was ist ein guter Text?"

    Beispiel:
    Nehmen wir genau die gleiche Melodie, genauso dramatisch und der Gesang zaubert eine totale Gänsehaut, aber der Sänger singt statt "I love you, Baby" zum Beispiel "Kurzzeit-Signalverzögerer" oder "Bunsenbrenner". Würde Dich dann der Song auf die gleiche Art und Weise berühren wie mit dem "I love you"-Text.
     
  6. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 06.07.06   #6
    Naja, das wäre dann kein schlechter Text mehr, sondern ein völlig unpassender. :screwy: ;)
    Ich habe die Fragestellung eher so verstanden: Muss der Text einen bestimmten Anspruch haben? Oder kann man aus eher durchschnittlichen, simplen (daher vergleichsweise "schlechten") Texten auch was machen?

    Wobei... Buuuuuunsenbreeeeeeenöööööörrrrr.... oooooh, meeeeeein Buuuuuunsenbreeeeeeenöööööörrrrr.
    Hätte auch was. :eek: :D
     
  7. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 06.07.06   #7
    aber zum viel wichtigerern schwerwiegenderem teil:
    die musik und das arrangement sollten denke ich die richtge atmosphäre und stimmung für den text schaffen und damit auch die gefühle die der song ausdrückt verstärken.
    wut, hass, liebe. aber auch party etc....

    ich mache das auch beim songwriting immer so: lasse mir einen text schreiben (nach langen gesprächen mit dem texter über das thema des songs), dann mache ich die musik.
    diese unterstützt den text. später kommen noch arrangement und mix dazu, die akzente setzen und díe atmo schaffen...
    nur wenn text, musik und arrangement zusammenpassen finde ich einen song wriklich gut.

    dass soll nicht heißen dass ich in einer disco nich auch mal bei wolle petry oä abtanze, oder nur musik die diese kreterien erfüllt gut finde, geniale stimmen etc machen da ziemlich bestechlich ;) !!!!
    aber ein song als kunstwerk sollte diese kreterien erfüllen!!!!
    und party mucke dient halt eigentlich nur zum feiern, betrachte ich nicht als kunstwerk.

    lg
    simon
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.07.06   #8
    Yo - der Haken liegt in dem kleinen Wörtchen "gut".

    Also es gibt natürlich erfolgreiche songs mit mindestens nebensächlichem Text. Bei Tanzmucke ist generell der beat wichtiger und sowas wie "bakerman is baking bread" reicht da völlig aus.

    Also lassen wir mal erfolgreich weg und gehen zum gut über.

    Beispiel 1: I will survive (Gloriy Gayner, wenn ich mich recht erinnere). Absoluter Dico-Feger, Mega-Verkaufsseller und klasse Text. Oder "You´re so vain" - Feger, erfolgreich, klasse Text.
    Fazit: guter Text schadet auch bei Fegern nicht und wertet den song als Einheit von Text und Musik eindeutig auf.

    Beispiel 2: Dylan (eigentlich alles), Zappa (vieles), Young (etliches): Erfolgreiche Musiker mit hohem Anspruch an Text und Einheit von Text und Musik - was soll man mehr sagen als dass das herausragende und erfolgreiche Musiker und Songschreiber sind?

    Beispiel 3: Prog-Rock - die frühen Genesis (Konzeptalben), die frühen Pink Floyed (dito), einige von Gentle Giant und von King Cromson - in den neueren kenne ich mich nicht so aus (Tool, Dream theatre, mastes of puppets) sowie etliche einzelne Prog-Rock-Titel (Starway to Heaven) sind deshalb Klassiker geworden und haben die Musik weiterentwickelt, weil sie großen Wert auf die Einheit von Text und Musik im song geachtet haben.

    Fazit: jeweils erhöht ein guter Text und die Einheit von Musik und Text die Stimmigkeit, Wertigkeit und den künstlerischen Aspekt ohne dass er sich schädlich auf die Verkaufszahlen auswirkt, ja er ist sogar ein Faktor dieses Erfolges.

    3 Vorurteile zu guten Texten:

    1. Ein guter Text muss kompliziert sein.
    Falsch. Ein guter Text muss stimmig sein und das glaubhaft rüberbringen, was der Inhalt ist. Knocking on heavens door ist kein komplizierter Text, aber er ist ein großartiger Text. Ebenso If you can´t be with the one you love - live the one your with.

    2. Ein guter Text muss hochtrabend sein.
    Falsch. One Whiskey, one Burbon, one beer ist ein klasse Text - und keinesfalls akademisch oder hochtrabend.

    3. Ein guter Text lenkt von der Musik ab.
    Falsch. Ein guter Text beflügelt SängerIn und MusikerInnen darin, ihr bestes zu geben, um ebenbürtig zu sein.

    Alles klar, so weit?

    x-Riff
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 07.07.06   #9
    Genau :great:

    Ich denke, das ist immer wieder das große Mißverständnis, wenn solche Fragen gestellt werden. Dass "gut" mit "anspruchsvoll" oder "bedeutend" (sozialkritisch, tiefgrüngig) verwechselt wird. Oder dass man eine "Botschaft" unbedingt mit bedeutungsschwangeren Bildern transportieren muss. Deswegen sagte ich auch, dass es auch ein Schlager sein kann ("was kann mir schon geschehn" von Vicky Leandros-herrlich) oder klein-Mädchen Pop ("Nie wieder küssen" von Sarah@Tictactoe - absolut herzzerreissend) ... es muss halt stimmig sein. Texte, die allgemein mit dem Attribut "anspruchsvoll" betitelt werden, gehen für mein Empfinden sogar viel häufiger in die Hose bzw. nur wenige Songwriter haben das wirklich drauf.
     
  10. void

    void Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 07.07.06   #10
    mit gut meine ich nur die subjektive empfindung. z.b. wenn ihr einen song und auch den text schreibt, und der text euch nicht gefällt, kann dann noch ein song rauskommen, der euch selber gefällt?
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 07.07.06   #11
    Wie willst Du einen Text schreiben, der Dir nicht gefällt? Ich hab' das bis jetzt noch nicht geschafft... Okay, nach einigen Jahren besehen sind manche meiner Texte für mein eigenes Ermessen "ordentliches Mittelmaß" - aber gefallen tun sie mir alle.
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.07.06   #12
    Die Frage ist klarer.

    Bei mir nicht mehr. Liegt zum einen daran, dass es mir jetzt leichter fällt, Texte zu schreiben (früher hatte ich zwei, drei Standard-Themen, da wiederholte sich vieles).

    Zum anderen ist es so, dass wenn zuerst die Musik da ist und die mir gefällt, ich mit dem Text die Stimmung, die die Musik enthält, verstärken möchte.

    In einem Bild: ich fühle mich einfach wesentlich besser, wenn Text und Musik Hand in Hand durchs Leben schreiten als wenn die Musik den Text hinter sich her zieht.

    Und noch mal kurz: guter Text heißt für mich in erster Linie stimmig. Muß nicht kompliziert sein, muß nicht die Botschaft haben, die die Welt erschüttert und muß schon gar nicht intellektuell-akademisch sein.

    x-Riff
     
  13. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 07.07.06   #13
    hab den thread nicht ganz gelesen, also sorry, falls ich etwas wiederhole.

    es gibt zig instrumentals, die gute songs sind, eben ohne text.

    wenn man songwriter ist, sollte man auch etwas zu sagen habe. leute, die nur schwachsinn in den texten erzählen bzw. ausschließlich spaßsongs schreiben, sollten es meiner meinung nach lassen.

    es gibt leider zu viele songs / texte auf "dubi dam dam"-niveau.
     
  14. void

    void Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 07.07.06   #14
    Na ja es kann doch passieren, dass du nicht die richtigen Worte findest, oder du einfach nicht mit dem Text zufrieden bist den du geschrieben hast. geht mir zumindest manchmal so.
    Das der Text stimmig sein soll und nicht komplex sein muss seh ich auch so @X-Riff
     
  15. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.07.06   #15
    Ja - bei mir ist es so, dass ich bei manchen Texten nicht weiterkomme, dass mir nix einfällt, dass vieles holpert und unscharf ist.

    Der Text bleibt dann meist als Ruine in irgendeinem Schuber eines vergessenen Schreibtisches.

    x-Riff
     
  16. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 07.07.06   #16
    Na ja, so wie x-Riff kenne ich das auch. Man hat eine Idee, hängt, der Text wird nicht fertig, man schmeißt ihn in die Ecke, das war's.
    Manchmal gräbt man ihn Jahre später wieder aus, hat DIE IDEE und kriegt das Ding dann doch fertig, aber das meinte ich nicht.
    Wenn ich einen Text zuende bringe und fertig geschrieben habe, ist er für mich gut. Aber vielleicht bin ich da zu begeistert von mir selber ;)
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 07.07.06   #17
    JA das kenn ich auch - Dummerweise bleibt dann auch der Song, zu dem der Text gedacht war, ein Fragment...
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.07.06   #18
    Kongenialität hat auch ihre Nachteile.

    Bei mir wehrt sich die Band gegen das Verschludern schöner musikalischer Ideen.

    Aber das, was Du da benennst, kenne ich auch.

    Wir sollten vielleicht einen Club der fragmentierten Helden aufmachen.

    x-Riff
     
  19. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 07.07.06   #19
    Bei mir bezieht das Problem immer nur auf Songs, die ich komplett in Eigenregie produziert habe. Also Musik und Text und Aufnahme im eigenen Studio

    Bei Bandarbeit habe ich diese Freiheit glücklicherweise nicht.:o

    Da muss ich dann mit meinen eigenen Kompromissen leben.
     
  20. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 08.07.06   #20
    also mir isn guter Text verdammt wichtig
    ohne guten Text isn Lied nur halb so geil find ich..
     
Die Seite wird geladen...

mapping