H&K Switchblade 100 Combo entscheidungshilfe

von XenoTron, 11.06.07.

  1. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 11.06.07   #1
    Also, ich hab beim Musik Schmidt den oben genannten Amp angespielt und fand den echt saugeil. Nun möchte ich aber gerne wissen, was ihr so für Erfahungen mit dem Ding gemacht habt.

    Hab schon nen Händler an der Hand der mir für das Teil nen besseren Preis machen würde als die Knapp 1400 die er sonst überall kostet.

    Meine Musikrichtung ist Rock/Pop, Bissl Seichten Metal und Tanzmukke.

    Gibt es zu dem Amp ne alternative? Ich find die Sache mit den Presets z.b. so dermassen geil. Ansonsten kommt der mir echt flexibel vor.

    Also, eure Meinungen sind gefragt.
     
  2. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    530
    Erstellt: 11.06.07   #2
    Ich bin neulich extra wegen diesem Amp ins Musikgeschäft gefahren, um ihn anzutesten. Ehrlich gesagt hat er mich nicht gerade umgehauen!
    Das Konzept an sich ist ja schon geil: für jeden Song eine Bank voller Presets, vielleicht auch auf verschiedene Gitarren abgestimmt... Eigentlich perfekt, oder?
    Wegen den Effekten würde ich ihn mir nicht kaufen, da man ja nur Hall und Delay wirklich regeln kann, für die Modulationseffekte gibt es ja nur einen Drehschalter, der nur die Geschwindigkeit regelt.
    Der Sound ist zwar nicht schlecht, aber von einem nicht ganz billigen Amp hatte ich mir eben mehr erwartet als nur ein "hm, passt schon".

    Daraufhin habe ich dann den Typ hinterm Tresen nach Alternativen gefragt, er stellte mir den Engl Screamer 50 Combo vor - der Amp hat mich schlichtweg weggeblasen. Zwar hat er keine Presets und nur Hall, aber auch 4 sehr flexible Kanäle. Damit kannst du eigentlich alles spielen, von cleanem Zeug über Soft-bis Hardrock bis hin zu Metal.
    Der Sound war einfach.... unbeschreiblich geil, bei so ziemlich allen Einstellungen :D
    Gibt dafür auch noch einen leckeren Fußschalter, mit dem man die einzelnen Kanäle zB für Soli nochmal boosten kann.

    Kann dir nur raten, diesen Amp mal anzutesten, 50 Watt sind nicht viel leiser als 100, du würdest Geld sparen und hättest einen imho besseren Sound.
     
  3. telefonmann

    telefonmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 11.06.07   #3
    würd ich ähnlich sehen. auf jeden fall den screamer mal abchecken. vielleicht taugts dir. probiern kost nix...
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 11.06.07   #4
    der switchblade 50 reicht allemal. ich konnte den amp nicht mal auf 50% aufdrehen, mehr als 25 bis 30% waren nicht drin. durch das geschlossene gehäuse rockt der auch wie sau. wenns größer und lauter werden soll einfach ne 412er drunter und gut ist.
    du sparst auf jeden fall geld und leichter ist der 50er auch noch.
     
  5. borismay

    borismay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #5
    Den habe ich noch ca 3 Wochen und dann geht der weg. Habe dafür 1.300€ bezahlt. Fußschalter war 2x kaputt, nur so nebenbei.
    Funktionalität ist sensationell!!! Aber der Sound... Er klingt mal gut und mal bist du nicht in der Lage den Sound annehmbar einzustellen. (Kann aber auch an mir leigen) Je nach Raum hatte ich echte Probleme. Abnehmen und über die PA spielen war auch immer ein großes Drama. Hab das dann mal mit ner 4x12er Marshall-Box getestet, war schon besser, aber nicht zufriedenstellend. 4x12er ENGL war gut, aber dann hab ich mal meinen alten ENGL Savage danebengestellt und dann war der Switshblade einfach weg!!! Für sich alleine gespielt immer gut, aber im direkten Vergleich kann ich auch nur zu einem ENGL raten.
    Der 50 Watt switshblade klingt meiner Meinung nach überhaupt nicht (wie gesagt, kann auch an mir leigen) Die Speaker finde ich irgendwie nicht passend für die Dinger. Laut sind die Dinger sicherlich, aber klingen...
    Als ich den Combao mit der Marshall-Box bei einem Gig gespielt habe war der Sound kratzig und einfach nicht wirklich Druckvoll.
    Ich bin wieder bei ENGL gelandet und will auch wieder einen 4x12er Sound haben! Wem das nicht so wichtig ist und die Funktionalität im Vordergrund steht, kann mit dem Switshblade schon was anfangen.
    Wer Sound will sollte was anderes kaufen.

    Hoffe ich konnte helfen!?

    Gruß Boris
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.06.07   #6
    was spielst du denn für Musik damit?
     
  7. borismay

    borismay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #7
    Bin in einer Rock-Coverband, in einer Band mit eigenen Songs und mache ab und zu mal Mucke.
    Hauptsächlich aber die Coverband.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.06.07   #8
    erstaunlich, ich hätte gerade gedacht daß der Switchblade für sowas aufgrund der Flexibilität sehr gut geeignet ist.
     
  9. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 12.06.07   #9
    Jo, aber es ist ein beliebtes Vorurteil, dass man für ne Cover-Band tausende von Sounds braucht. Ich komme mit meinen 2,5 Sounds vom Duotone + 2 Treter als Grundsounds locker (!) hin, den MXR ZW benutze ich zum anpusten für Solos, den BadMonkey nur mal ab und an zum Spaß :D.
    Das Einzige was man braucht ist ein flexibles FX-Setup, da manche Songs einfach recht charkteristische Sounds haben, die aber mit Multieffekt und dem normalen Grundsound der meisten Amps problemlos zu bewältigen sind. Noch etwas mit der Gitarre arbeiten (PUs, Volumepotie) und man kann mit fast jedem Amp ne Coverband bedienen.

    Der Vorteil des Switchblades ist halt, dass man nicht viel mitschleppen muss. Nur Amp, Gitarre und Kabel. Kein Effektrack, kein Effekboard. Spart Platz, Zeit und Mühe. Das sollte man nicht unterschätzen.
    Der Sound ist halt Geschmacksache. Aber als All-in-one Gerät mit Sicherheit nicht schlecht.
     
  10. borismay

    borismay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #10
    Ich hatte vor dem Swotshblade einen ENGL Savage 120 mit Effektgerät und einen WahWah dazu. Reich völlig aus. Hatte dann keinen Bock mehr auf die Schlepperei und den Kabelsalat. Aber wenn man mal einen ENGL-Sound hatte... Da kommt der Switshblade halt nicht mit, auch nicht mit einer 4x12er!!!!
    FAZIT: Bedienung und Flexibilität ja, Sound einfach Gschmackssachen, für mich halt nicht ausreichend!
     
  11. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 13.06.07   #11
    Yupp, das glaub ich Dir - man muss aber auch bedenken, dass der Savage mit dem dazugehörigen Fusspedal fast 800 Euro mehr kostet als der Switchblade...
     
  12. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 13.06.07   #12
    Und dann sind noch keine Effekte dabei! Das geht auch ordentlich ins Geld!
     
  13. Crimsonsunrise

    Crimsonsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    3.08.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #13
    Hi XenoTron,

    der SB geht erst mit einer Vintage 30 Box richtig los. Nimm deshalb lieber das Topteil mit der VC 412 A 30. Dann bist du bestimmt glücklich. Der Combo oder die falsche Box bringt den SB nicht voll zur Geltung.

    CU
     
  14. XenoTron

    XenoTron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 15.06.07   #14
    OK werd ich mir alles mal beim Schmidt anspielen. Danke ^^ für noch mehr input einfach reinschreiben. Ich werd mir alle ansehen, sobald ich wieder in Frankfurt bin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping