H&K WarpT MIDI Modul???

von wastel, 20.08.07.

  1. wastel

    wastel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    55
    Ort:
    rockcity Jülich!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hey hoi liebe Freunde der schnellern Musik!

    Ich spiele nen WarpT und will mir nun das dazugehörige Midi Modul ink. Floorboard anschaffen.
    Da gibts aber en paar kleine Fragen, wat kann das ding alles, ich hab nur das gefunden"Warp T: Kanäle + Effekt Loop on/off / Effectloop seriell/ parallel " sagt mir aber rein garnichts:screwy:
    kann ich mit dem teil z.b auf platz1 ne andere equalizer einstellungen udn andere effekte abspeichen, wie auf platz 2?? und welches floor board muss icjh mir dafür anschafen?

    für alle schlaumeier, mir is schon klar, das ich daüfr effekte am stizzel haben muss;)

    Danke

    gruß euer allerliebsterwastel:D
     
  2. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 21.08.07   #2
    Wie du schon selbst rausgefunden hast, mit dem Midi-Modul lassen sich nur Clean-Warp Channel, Effectloop on/off und Effectloop seriell/parallel schalten.
    Die Potieinstellungen am Amp sind fest, da nicht programmierbar, daher benötigst du ein Multieffektgerät mit programmierbarem EQ, wie zb.: das G-Major.
    Floorboard kannst du jedes Midifähige verwenden: Behringer FCB1010, Engl z12

    Greetz Olli
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 21.08.07   #3
    Hi!

    Also, um Olli Recht zu geben: Du kannst keinen Poti des Warp Ts via MIDI steuern... leider! Das einzige, was geht, ist den Kanal zu wechseln, den Effektweg an- oder auszuschalten, sowie zwischen parallel und seriell zu wechseln. Ebenfalls sind Lube und Sub via MIDI steuerbar.

    Das Ganze funktioniert so:
    Du stellst alle Knöpfe (Wie Channel, Sub, Lube...) auf off. Nun drückst Du kurz "MIDI Learn" und stellst die eben genannten Knöpfe entsprechend ein, wie Du sie haben willst. Dann drückst Du erneut die "MIDI Learn"-Taste und hälst sie gedrückt, während Du den Speicherplatz des MIDI Boards auswählst. Fertig! Nach dieser Prozedur stellst Du alle Knöpfe wieder auf off, wählst Deinen Speicherplatz an und der Warp ruft Deine Einstellung auf.

    Als Board benutze ich das ENGL Z12, für das Du übrigens noch ein Netzteil brauchst.

    MfG
     
  4. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 21.08.07   #4
    nun ja also ich sage mal midi an sich bei HK is ne feine sache. es is aber nur ne feine sache in dem falle wenn du sagen wir ein midi fähiges FX benutzt. also sprich auf ein preset des midiboards 2 geräte schalten und somit in jeder situation stressfrei sein
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 21.08.07   #5
    Nicht ganz, da man immer noch Lube und Sub mit dem MIDI Board schalten kann, was meines Wissenstands nach (noch) nicht mit einem Fußpedal möglich ist. Oder haben H&K jetzt schon ein Florboard dafür rausgebracht?
     
  6. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 21.08.07   #6
    schon klar was du meinst aber für mich zählt in ein midi setup mehr als nur der amp. dafür ist es halt schliesslich irgendwo wiederrum gebaut
     
  7. wastel

    wastel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    55
    Ort:
    rockcity Jülich!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 21.08.07   #7
    hey vielen dank für euer comments!

    ich habn nur noch eine frag, könnt ihr mir den unterschied zischen effekt parallel und seriell erklären, ech ich noch ncht ro ganz:-D

    und ich will mir nen equalizer holen...nun stell ich mi rdie frag, ob der equalizer vom G-major nicht auch schon ausreicht, hat einer erfahrungen mit dem g-major?? sind die effekte wie chorus und delay oke, und wie is das noisegate

    danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping