Hab ne HE frei ...

  • Ersteller ThomasT
  • Erstellt am
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Hallo zsammen,

im Bassrack bestehend aus Warwick ProFet IV [1], TC Triple-Comp (um Bässe und Höhen zu komprimieren), Korg Tuner, Wirelesssystem ist aus diversen Gründen jetzt eine HE frei.
Gesucht sind Ideen ,wie sinnvoll füllen. Rackblende ist zu trivial. Also welche Effekte und Spielereien?

Genre ist Melodic Death Metal und Rock (obwohl ich dafür nen Trace habe)

[1] (warum werden diese geilen Transistorkisten mit Graph EQ nicht mehr gebaut?!? Beim Bass will ich graphischen oder parametrischen EQ, keine Gitarrenamp-Klangregelung!)
 
Buschi83
Buschi83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.12
Registriert
15.03.06
Beiträge
250
Kekse
597
Ort
Kaldenkirchen (NRW)
hallo,

wenn du nen graphischen EQ vermisst, dann kauf doch einen, die gibts auch mit einer HE

gruss

Buschi
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Jo, ich hatte auch lange einen 2x15er EQ im Rack. Der steht auch aktuell zum verkauf und wandert bald in den Flohmarkt hier.

Damit kann man genrade im Bassrack nette sachen machen. Ich hab bewusst 2x15 genommen.
Der eine befand sich im normalen signalweg, wie man eben einen EQ nutzt.
Der andere war so geschaltet, das er NUR die Endstufe - sprich die bühnenbox - beeinflusst hat.
Das hat den Vorteil, das du live auf verschiedene boxen reagieren kannst, ohne deinen live Sound nach draußen zu beeinflussen. War notwendig nachdem ich hintereinander live nur kack boxen gestellt bekommen hab (Behringer 8x10, dann ne Ampeg 610 HLF und dann auchnoch ne asdown 2x10 ^^).
So kann man die box zu einem guten Monitor formen :)

Man kann den zweiten EQ natürlich noch anderweitig nutzen. Oder man nimmt direkt einen 1x31 Band eq auf eine HE.
Ansonsten 1HE schublade oder Spannungs-stabilisator ;)
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Der ProFet hat einen graphischen EQ. Die Idee mit dem EQ nur für die Endstufe ist gut (vorallem wenn ich na die "Kackboxen" denke, die es live so gibt. Warum denken so viele dass Ampeg für tiefergelegten Deathmetal gut sein soll? Dreckingen Rock ja. Aber für Metal ist Ampeg meist Mist.) aber der FX-Return ist vor dem DI-Out.

Ich dachte an ein Noise Gate.
Aber Rackschublade ist auch nicht so schlecht. Vorallem für Kabel (und Adapter!) , Ersatzsaiten etc.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Ich würd sie frei lassen. Ist am leichtesten und günstigsten. Oder ne Rackblande kaufen und den Bandnamen mit LEDs reinbauen oder so..... Oder das Geld in ein kleineres Rack investieren :D
Keine zufriedenstellende Antworten? Hm...

Nen guten Kompressor hast du... vielleicht noch nen guter parametrischer EQ... oder halt nen grafischen. Klar, du hast schon einen, aber der hat doch grad mal 8 Bänder wenn ich das richtig sehe... mit nem 31 oder 15er bist du da schon deutlich filigrander unterwegs... gezielt Dröhn-Frequenzen rausziehen... es gibt nichts schöneres ;)

Rackschubladen sind aus meiner Sicht nicht so recht praktisch...Zumindest nicht in einem Rack, das sichtbar auf der Bühne steht. Klar kann man da allerhand lagern... Aber wenn dir ne Saite reißt wirst du diese eh nicht auf der Bühne wechseln sondern Backstage... Auf der Bühne mach ich Musik, alle anderen Handgriffe gehören für mich nicht auf die Bühne. Kabel und Adapter braucht man beim Aufbauen... während des Gigs aber hoffentlich nicht...
Vom Gewicht der Rackschubladen mal ganz abgesehen. Meine 2HE-Schublade für Batterien, Sender, Kabel usw hat zwei Gigs mitgemacht und flog aus dem Rack. Der praktische Nutzen war nicht so hoch wie gedacht und die 4 zusätzlichen Kilos mussten dann auch nicht sein.
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Das mit den Rackschubladen ist ein guter Einwand.
Zumal gerade die Racks oft von Anfang an aufgebaut werden, auch wenn man später spielt, weil man darauf wunderbar andere Amps drauf packen kann.
Um während des Gigs der Vorband auf die Bühne zu latschen ist auch nicht so doll. Ok, das bleibt also alles im Basskoffer.
Es müsste 1HE 19" mit EQ und Noisegate geben.
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Ich persönlich find noisegates schwachsinn ;)
Live ist das rauschen doch total egal, man spielt doch eh fast nur, und das wär mir ein zu früh einsätztendes oder zu spät frei-gebenes Gate nicht wert. Klar gibts richtig gute, aber die sind teuer.
Das lohnt wirklich nur wenn man ein extrem rauschendes Signal hat, ansonsten ist das dem live zuhörer ziemlich egal.
Im PR ist das schon manchmal praktisch. gibt längere rede- und ideentauschphasen etc.
Aber da kann vllt auch einfach den rauschverursacher muten.
Wie gesagt, wenn du keinen ultra high gain rausch-sound fährst, muss das anfürsich nciht sein. (Wir reden hier von Bass ^^).

Boxen EQ ist immer gut, für den normalen Signalweg hilft der Triple-C schon ne menge :) Die Bänder kann man ja legen wo man will. Ich komm da ganz gut mit aus.

Ansonsten sowas: https://www.thomann.de/de/furman_plplus_ce.htm
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Mal nebenbei: Den Triple-C scheinen ja viele als Bass-Comp zu benutzen. Ich kam nur auf die Idee, weil ich im Studio gernen einen Multiband-Kompressor für Bass benutzen weil die Signale von der tiefen-H Saiten verglichen mit der D-Saiten in hohen Lagen doch schon sehr unterschiedlich sind.
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Vielleicht ´ne Beleuchtung wie diese:

165292.jpg


Hat keinen wirklichen Nutzen, ist leicht und auch nicht sooo teuer... ;)
 
S
symmi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.16
Registriert
04.12.09
Beiträge
88
Kekse
47
Wie wäre es mit einem leckeren Röhren-Preamp? Kann man bei deinem Profet einen externen Preamp einschleifen?
 
JoNi22
JoNi22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.15
Registriert
26.10.07
Beiträge
1.486
Kekse
4.442
Wie wärs damit?

Ist genau für deinen Zweck konstruiert worden...sogar ohne Kabelsalat :D

http://www.funklogic.com/dd301.htm

dd301r.jpg


Und das beste: Ist sogar "90% wasserdicht"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.21
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.704
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Ich würde einen "Blame Shifter" einbauen...gibt's schon in 1 HE.
Cooles Teil...wenn du dich verzockst, kommt der Fehler aus dem Amp deines Gitarristen.

:D

Im Ernst...eine HE Luft über der Endstufe hat noch nie geschadet...
 
1234fire
1234fire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.20
Registriert
20.07.05
Beiträge
53
Kekse
21
Ort
Weimar
egal was du da reinbaust, nächstes jahr bereust du es eh. dann brauchst du bestimmt gerade den platz, den du jetzt zwanghaft füllen willst... und genau, ein HE Luft über der endstufe kann nie schaden :cool:
 
H
hellfighter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.19
Registriert
01.04.09
Beiträge
70
Kekse
117
Wie wäre es mit einer Rackschublade für den ganzen Krempel, den man immer so mitschleppt?
 
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.499
Kekse
4.777
Ort
zwischen Kölsch und Alt
.......
Rackschubladen sind aus meiner Sicht nicht so recht praktisch...Zumindest nicht in einem Rack, das sichtbar auf der Bühne steht. Klar kann man da allerhand lagern... Aber wenn dir ne Saite reißt wirst du diese eh nicht auf der Bühne wechseln sondern Backstage... Auf der Bühne mach ich Musik, alle anderen Handgriffe gehören für mich nicht auf die Bühne. Kabel und Adapter braucht man beim Aufbauen... während des Gigs aber hoffentlich nicht...
Vom Gewicht der Rackschubladen mal ganz abgesehen. Meine 2HE-Schublade für Batterien, Sender, Kabel usw hat zwei Gigs mitgemacht und flog aus dem Rack. Der praktische Nutzen war nicht so hoch wie gedacht und die 4 zusätzlichen Kilos mussten dann auch nicht sein.

Wie wäre es mit einer Rackschublade für den ganzen Krempel, den man immer so mitschleppt?

... Ich glaube die Frage wurde schonmal beantwortet - und eine Schublade auf 1 HE halte ich für noch unpraktischer :gruebel:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben