Hab nur Onboard soundkarte, womit einigermaßen aufnehmen ?

von de Seiler, 02.02.04.

  1. de Seiler

    de Seiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    27.02.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #1
    hi ho. wie oben genannt, hab ich keine gescheite soundkarte, sondern nur die onboard mit mikroanschluss. ich will jetzt aber mal nen bisschen gesang und gitarre aufnehmen und ne drumspruren drunter legen. soll nichts ernstes werden. nur für mich zum rumspielen. kann mir momentan keine neue soundkarte oder mischpult leisten. und cubase oder logic sind zu teuer. wie gesagt, soll auch nicht professionell werden. drumspuren könnte ich aus fruity loops nehmen. nur da kann man keinen gesang bzw gitarre importieren. bekomme ich zumindest niocht hin. könnt ihr mir ne günstige software empfehlen oder kann ichs ohne bessere hardware eh knicken?
    danke im voraus
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.02.04   #2
    Kannst dir ja hier http://www.ntrack.com/ mal die Demo runterladen.
    Vielleicht kommst du ja damit weiter.

    Onboard Soundkarte ist zwar Mist,aber wenn du nichts anderes hast muss es erstmal gehen.
     
  3. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.04   #3
    Hi,
    habe mir vor einer Woche CUBASIS VST Version5 gekauft, und kann
    das uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Das macht richtig Spass damit, vorher hatte ich Magix MusicMaker,
    der ist dagegen eine echte Katastrophe.
    Ich nehme über Mikro meinen Marshall MG15 oder Akustik-Gitarre ab, den Rest spiele ich über die VST-Midi-Instrumente ein,
    klingt richtig gut, habe übrigens auch nur eine On-Board-Soundkarte.
    Die Latenz, die bei den Aufnahmen entsteht, kannst Du mit ein, zwei Klicks wieder zurechtschieben.
    Bei meiner Onboard-Soundkarte beträgt die Latenz schätzungsweise
    eine 10tel bis 5tel Sekunde (auf jeden Fall hörbar).

    Gruss
    Klaus
     
  4. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 02.02.04   #4
    musc maker=kindergarten/schrott/alptraum
    mensch für das klene geld bekommts du cubasis!!!!!

    der musik matscher macht nur stuss,geschweige er kann midi kanäle vernüpftig machen

    hab mal folgendes gemacht:

    musik maker vom freund und mein liebes motif=folterung des motif
     
  5. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.04   #5
    @Everest2002

    Hi,
    meinst Du mich? Wenn ja, lies Dir bitte nochmals in Ruhe meinen Text genau durch. Da wirst Du feststellen, daß wir exakt die gleiche Aussage
    machen.

    Gruss
    Klaus
     
  6. Schwarzer Ritter

    Schwarzer Ritter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #6
    Also wir haben auch noch nicht so wirklich das Geld uns was gescheites zum Aufnehmen zu kaufen. Das wird wohl so laufen dass wir alle Spuren einzeln aufnehmen, bis auf Schlagzeug, das wird über ein Mikro in den Laptop eingespielt, schließen wir die Sachen am laptop direkt an und spielen nacher die einzelnen Tonspuren wieder zusammen. Welches Programm kann man am besten nhemen wenn man nacher die Tonspuren bearbeiten will und etwaiges Rauschen oder Nebengeräusche filtern will?
     
  7. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 09.02.04   #7
    Was ich bei Cubasis allerdings gegenüber dem Magix Music Maker vermisse ist, dass es keine Funktion a la "fade in" oder "fade out" gibt. Oder hab ich was übersehen?
     
  8. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 09.02.04   #8
    Hallo
    Der Musik Maker ist ja mit Cubasis nicht zu vergleichen, wenn Magix dann das Musik Studio, und damit lässt sich ordentlich Arbeiten. Musik Maker bedient doch eine völlig andere Zielgruppe.
    Gruß
    Hartmut
     
Die Seite wird geladen...

mapping