Hässlisches Schwingen bei HammerOn/Tapping/ Schlechter Klang (Vid)

  • Ersteller Jonnyxll
  • Erstellt am
J

Jonnyxll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.13
Registriert
11.05.07
Beiträge
149
Kekse
203
Habe keine Ahnung an was es liegt, dass es kein sauberer Ton ist, sondern so hässlisch schwingt. Auch so finde ich den Klang grauenhaft.
Habt ihr ein paar Ideen, an was es liegen könnte?
Hab schon verschiedene Höhen des Humbuckers probiert, Gain, Reverb, Höhen, Mitten, Bässe am Verstärker geänder. Aber es bleibt unverändert.

Damit ihr genau wisst was ich meine, hab ich schnell ein Vid gemacht:

http://www.youtube.com/watch?v=LVj4YvT4yIg
 
Fertigmensch

Fertigmensch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
67
Kekse
92
Feedback der anderen Saiten? Die musst du abämpfen wenn du im High-Gain-Bereich spielst. Ich kann das aber auch nicht:(
 
gonzo83

gonzo83

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.15
Registriert
30.09.07
Beiträge
193
Kekse
706
Ort
Herborn
Das liegt eindeutig am unsauberen Spiel.
Du musst ziemlich peniebel auf eine saubere abdämpung der anderen saiten achten!
Und du darfst auch nur die saite erwischen beim Spielen die auch wirklich klingen soll.
 
J

Jonnyxll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.13
Registriert
11.05.07
Beiträge
149
Kekse
203
super, danke ihr beiden :) Habs probiert und es klingt so, wie es klingen soll.
Wusste nicht, dass ich die anderen Saiten abdämpfen muss. Wie macht ihr das? Mit dem Daumen der linken Hand oder mit dem Handballen der rechten Hand?
 
S

Sven-Sensor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.14
Registriert
30.03.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Münster
der daumen ist immer gut für sowas, bist du auf dem hohen e oder b leg ich auch gern mal den handballen über die anderen.
also viel erfolg!
 
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Wie gesagt, du msust Saiten die nicht klingen sollen abdämpfen, das geht so.

Beim Greifen eines Tons darauf achten das der Figner flach aufliegt und dabei die unterliegenden Saitenabdämpft, also nur leicht aufliegen lassen. Dann mache ich es so das die Fingerkuppe beim Greifen immer an der drüberliegenden Saite anliegt und diese Berührt um sie abzudämpfen. Das wars mti der Greifhand.

Wenn der Schlaghand machst du das ganze mit dem Handballen bzwDaumenseite.

Du legst auf die Saiten die nicht klingen wohl den Handballen damit diese gemutet sind, dann können sie nicht klingen das heißt wenn du auf hohen Saiten spielst muss die Schlaghand immer mit nach unten fahren damit sie mit dem Handballen aufliegt.

Beste Grüße
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
Fridolin K.

Fridolin K.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.20
Registriert
18.10.05
Beiträge
1.880
Kekse
9.512
Ort
Stuttgart
Je nachdem welche Töne gegriffen werden kann es aber auch sein dass wenn die Oktave nicht 100%ig stimmt und es dann zu solchen versetzten Tönen durch die mitschwingenden Saiten kommt. z.B. wenn du gleichzeitig die e-Saite im 4. oder 11. und die H-Saite im 5. oder 12. Bund greifst kann man das ggf. ganz gut hören.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben