Hagstrom F-200P

von xMax, 07.06.07.

  1. xMax

    xMax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Hallo Allerseits.

    Ich habe folgende Frage an Euch.
    Ich wollte mir eine neue Gitarre kaufen, da meine Epiphone LP Studio einen kleinen Unfall hatte (sie lebt noch, ist aber beschädigt :( ).
    Jetz bin ich beim rumgucken über eine Hagstrom F-200P gestolpert und fand sie sofort anziehend (um genau zusein : http://www.hagstromguitars.de/3174.0.html )

    Und nun zu meinen Fragen:
    Ich hab hier im Forum schomma 'n bisschen rumgeguckt, aber eher was zu Hagstrom Gitarren in einer kleinwenig höheren Preisklasse gesehen.
    Hat denn schon jmd Erfahrung mit eben dieser Gitarre gemacht? Kann mir da jmd was zusagen?
    Ich muss zugeben, ich bin eher ein Anfänger ( kann spielen etc, aber auf der technischen Seite seh ich nich ganz durch ^^ ).

    Da sind ja SingleCoils drin (oder?), könnte man die evtl auch durch Humbucker ersetzen? (Ich hatte bei meiner erstern Gitarre ( Noname, mit SingleCoils, billig und naja.. billig halt) Probleme, dass es extrem gepfiffen hat, wenn ich verzerrt spielen wollte (Verstärker (Peavy Studio Pro) voll aufgedreht, um mit dem Schlagzeug mithalten zukönnen..). Lag das an den SingleCoils? Oder lässt sich sowas nich verallgemeinern und es lag an der schlechten Verarbeitung? )

    Lässt sich mit der Gitarre, so wie sie is, auch etwas im härteren Bereich anfangn (Metalcore, so die ecke..)?

    Ist sie das Geld wert (Bin Schüler und von daher is das Geld eher knapp)?


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen :D
    Danke schonma im Vorraus!
     
  2. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.537
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.06.07   #2
    Hi,
    ich habe die F200P schon mal gespielt. Ist eine wirklich schöne und gut zu bespielende Gitarre und auf jeden Fall ihr Geld wert. Allerdings ist sie durch die P90-Pickups für meinen Geschmack eher nicht für härtere Gangarten bestimmt. Das sind eher PUs für die Richtung Blues und Classic-Rock. Zudem sind P90 generell - und auch in diesem Falle - recht nebengeräuschfreundlich, ums mal so auszudrücken. Klanglich allerdings für die von mir genannten Richtungen allererste Sahne, insbesondere wenn man den Preis dazu nimmt.

    Von Hagstrom gibts ja auch noch die F200 mit Humbuckern, die wohl deutlich mehr für die härtere Schiene geeignet sein dürfte.
    http://www.hagstromguitars.de/productinfo-hagstrom-13.0.html
    Nähere Infos, insbes. auch einen Testbericht, findest Du bei den entsprechenden Produktseiten bei Thomann.

    Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.

    Gruß Rainer
     
  3. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 08.06.07   #3
    Hey,
    Ich kann mich skerwo nur anschließen.
    Allerdings finde ich sie, besonders in den höheren Lagen, nicht optimal zu bespielen.
    Das hat mich richtig gewundert, da es ja zumindest um eine Doublecutawaygitarre handelt.
    Dagegen komm ich bei meiner Les Paul noch besser in die hohen Lagen, aber das musst wie immer du herausfinden wie es dir liegt.
    Anspielen!

    Ach ja, ich denke durchaus, dass sie ihren Preis wert is :-)
     
  4. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 08.06.07   #4
    Also ich hatte mal eine gespielt, war allerdings im Gegensatz zu meinen Vorrednern totes Material. Hat nicht wirklich geklungen, aber solche Gitarren gibts ja mal immer wieder, generell hört man von Hagström hier im Forum gutes. mit den p-90ern wirste bei etwas härteren gangarten allerdings wenig glücklich werden.
     
  5. KomischerVogel

    KomischerVogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    nähe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 08.06.07   #5
    So, jetzt stehts 50/50 ich fand die vom Sound auch nicht sehr gelungen, fand sie vom Aussehen her recht ansprechend und hatte schon ne Swede bei mir stehen, da diese vom Sound erste Sahne war, dachte ich die F200P wäre auch nicht schlecht und hätte sie fast bestellt, letztens war ich mal wieder bei Amptown, da hatten sie dann mal eine stehen.
    Das Ende vom Lied, Gott sei dank habe ich sie nicht bestellt, die Verarbeitung sah billig aus und der Sound ließ mir persönlich auch einiges zu Wünschen übrig.

    mfG Marcel
     
  6. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 08.06.07   #6
    XMax, du könntest Minihumbucker einbauen, oder auch heisse P90, vielleicht gefällt dir der Klang sogar. Wobei diejenigen die sie schon angespielt haben mal sagen könnten was ihnen am Klang nicht gefiel, wenn man keine P90 mag klingt sie dünn weil sehr mittig, oder war sie komplett "tot"? Will ich nicht ganz glauben ;)
    Pfeifen beim Amp? War's eine Rückkopplung?? Normalerweise hörst du nur ein düsteres Netzbfrequenzbrummen bei Single Coil Pickups..
     
  7. Fragile_Rocker

    Fragile_Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 08.06.07   #7
  8. xMax

    xMax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #8
    Pleasure Seeker: Ich werd mir mal 'nen Laden suchen (irgendwo in Berlin wirds ja wohl einen geben ^^ ), der die hat und wo ich mal anspielen kann. Möglich dass sie so schon perfekt ist :)


    Fragile_Rocker: Hab die Suchfunktion benutzt, aber anscheinend nich weit genug geguckt. Klingt sehr ansprechend. Mir sind als erstes die gleichen Merkmale aufgefallen ^^ Und die Farbe is der Hammer find ich. Wenn du schreibst, dass sie auch für härtere Sachen absolut zu gebrauchen ist, meinst du damit, dass sie im Metalcorebereich durchaus standhaft ist? Oder wäre das schon wieder zuviel? (Bestimmt auch Geschmackssache..)

    Danke an alle bisher für die freundliche Hilfe :)

    Aber eine Frage hab ich noch, auch wenn diese ein wenig OffTopic ist.., angenommen, die F200P trifft jetz nich mein Geschmack für die härteren Sachen.. Könnt ihr mir andere Gitarren nennen, die dafür geeignet gut geeignet sind, nicht teurer als die F200P sind und mit 'nem Tremolo ausgerüstet sind? Am liebsten auch in der SG-Form :> (die Standard Ibanez Form sieht aus, als könnte man damit Leute aufspiessen, wenn man unglücklich fällt. :( )
     
  9. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 08.06.07   #9
    pleasureseeker: die gitarre die ich hatte war sogar sowas von tot. was ich jetzt nicht auf alle hagstroms beziehen möchte, ich hab auch schon ok-modelle gespielt, aber vom sockel hat mich noch keine gehauen.

    @xmax: epiphone sg??
     
  10. xMax

    xMax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    2.08.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #10
    Ja, aber soweit ich weiß gibts da unter 400 € keine mit Tremolodings oder?
    Wobei ich jetz aber auch ernsthaft überlege, ob ich überhaupt so'n ding brauche..
     
  11. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 09.06.07   #11
    Die meisten kommen ohne eins aus, viele kaufen Gitarren mit Tremolo (weil es die nicht ohne gibt) und blockieren das dann - also ich kann auch ohne Probleme ohne Tremolo auskommen - die ganzen Les Paul / SG - Spieler, die es im Metal-Bereich gibt, spielen praktisch alle ohne Tremolo - ich finde sowas zwar ganz lustig, aber keinenfalls wichtig - ich bevorzuge der Stimmstabilität wegen eher Gitarren ohne Tremolo - zumal FRs ziemliche Arbeit sind und die anderen nicht unbedingt stimmstabil, da mag ich ganz einfache Gitarren ohne lieber ;)

    Aber es gibt auch eine SG mit Tremolo: http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...estrotremolocherrylimitededition-p-12634.html

    Und es gibt auch eine Hagstrom F mit Humbucker (und Tremolo): http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/hagstromf301black-p-18780.html


    Eine weitere Empfehlung:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/ibanezarx300crscherryredsunburst-p-16144.html
    Mahagoni-Korpus mit schöner Ahorn-Decke, die PUs sind voll in Ordnung, sehr schönes Teil =)
     
  12. FrankBocholt

    FrankBocholt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    135
    Erstellt: 15.08.07   #12
    Ich kann nun auch eine F200P mein Eigen nennen. Form und Berichten machten mich damals sehr neugierig und so habe ich mich entschlossen die F200P in Creme zu kaufen. Für alle, die sich nicht schlüssig sind, ich habe den Entschluss nicht bereut!! Die Gitarre sieht sehr cool aus, liegt unheimlich gut in der Hand, lässt sich sehr gut greifen, hat schöne klare Sounds und eine tolle Dynamik! Rocken mit Singlecoils mal ganz anders!! lach! Ebenso ist mir aufgefallen, dass sie sehr stimmstabil ist, ein Lob auf Hagstrom!
     
Die Seite wird geladen...

mapping