HAll-VST-Empfehlung: VariVErb Pro

von Hans_3, 07.07.07.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Nach langer Suche bin ich endlich mal mit einem Hall-VST (vorerst) zufrieden.

    http://www.samplitude.de/de/vst/soundbeispiele_variverb.html

    Endlich mal ein dichtere Räume mit Präsenz aber ohne metallischen Klang. Kostet aber leider: 200 Euro und frisst natürlich üppig CPU, die vielen Algorytmen wollen schließlich errechnet werden.

    Ein paar Gedanken zu Alternativen:

    Das Wizzo-VErb (Faltungshall) klingt naturgemäß sehr natürlich, passt aber nicht für alles, das es mir immer etwas zu dunkel färbt.

    IM Free-Bereich hat in letzter Zeit das Glaceverb sehr positiv überrascht. Der Hall klingt relativ dicht und hat einen schönen Glanz - leider aber immer etwas an der Grenze zum Metall. UNd es fehlt leider der wichtige Regler für das Predelay. Klanglich hat es im VErgleich zu anderen kostenlosen Verbs IMO die Nase ziemlich vorn.

    Vom Demo des ArtsacousticReverb (200 EUR) war ich klanglich enttäuscht. Zwar sehr viele durchdachte Einstellungsmöglichkeiten, alles schön mit Schiebereglern aber was nützt es, wenn am Ende kommt nie ein wirklich satter Hall rauskommt.

    Unterm Strich bliebt nach meiner Erfahrung, dass Software-Hall, der auch nur annähernd an externe Geräte erinnert, Geld kostet und ohne größere CPU-Belastung überhaupt nicht zu haben ist. Schließlich werkelt in guten externen Geräten ein Prozessor ganz exklusiv für den Hall, der am PC einen kompletten Mix verarbeiten muss.
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 07.07.07   #2
Die Seite wird geladen...

mapping