Halsstab nach innen oder aussen biegen

von Lost Prophet, 20.02.04.

  1. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 20.02.04   #1
    tach, ich hab das problem mit meiner epi sg das die saiten auf den bünden aufliegen (ja ja die guten epis), ich muss nun die halskrümmung so ändern das die kopfplatte mehr zu den saiten hin geht. muss ich den halsstab dabei anziehen oder lockern? kommentare ala mach das nicht, du machst alles kaputt bitte unterlassen ;)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.02.04   #2
    anziehen.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #3
    Lockern

    Edit: ist übrigens logisch. Wenn die Saiten auf den Bünden liegen, ist der Hals zu grade. Also muss die natürliche Krümmung des Halses (weg von den Saiten) verstärkt werden, indem du die (künstliche) Steifheit durch den Halsstab wieder etwas verminderst.

    Ausnahme: Biflex Trussrod. Der wird in beide Richtungen aktiv angezogen.
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.02.04   #4
    kommt aber auf den halsstab an [​IMG]
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #5
    :-)

    Bei 99,9 % aller Halsstäbe heisst

    anziehen -> Hals grade

    lockern -> Hals krummer.

    Der Hals ist in seinem Normalzustand nicht grade und wird durch den Stab gekrümmt, sondern umgekehrt: er ist ziemlich stark gekrümmt (durch den saitenzug noch verstärkt), und wird durch den Stab gewaltsam grade gebogen.
     
  6. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 20.02.04   #6
    Warum schraubst du die Bridge nicht einfach hoch?
     
  7. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 20.02.04   #7
    Vielleicht weil er ne niedrige Saitenlage will?
     
  8. Lost Prophet

    Lost Prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 20.02.04   #8
    genau, das kann doch nicht sein das die saite am anfang des halses über nen cm abstand von den saiten hat und am ende 1mm. Ich hab so eine scheiss epiphone erwischt wo der hals, wenn der halsstab ganz entspannt ist (ist er momentan) kerzengrade ist, er müsste aber eigentlich noch weiter gebogen werden, was aber dadurch das der halsstab schon entspannt ist, nicht weiter geht.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #9
    Äh?

    1 (in Worten EIN) cm Abstand beim 22. Bund?

    Komisch, der Hals ist das, was bei meiner Epi das beste überhaupt ist. In Sachen Exaktheit und Bundreinheit schlägt die meine US-fender deutlich. Und auch die anderen 10 Gitarren :-)

    Ich hab ne Saitenlage von E/e 1,7/1,2, und da scheppert noch nix.

    Naja, die üblichen Qualitätsschwankungen wohl.
     
  10. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 20.02.04   #10
    Mmh!?
    Hoert sich aber an als waere die bridge zu hoch!
    Bedenke das Du mit dem Halseinstellstab nicht die Saitenlage einstellen kannst!
    Mach mal folgendes, stell die bridge so niedrig ein, das die saiten am 12.ten Bund ca. 1,5mm abstand zum Bundstaebchen haben (unterkante Saite/oberkante Bundstaebchen).
    Dann schau ob es schnarrt.
    Wenn, dann ueberpruefe die Halskruemmung.
    In der Regel sollte es schon moeglich sein ne Saitenlage unter 1,5mm auch auf nem nicht so dollen Hals hinzukriegen.
    Ist die Gitta neu oder gebraucht, wenn die Buende unregelmaessig abgenutzt sind, nuetzt Dir auch ein perfekter Hals nichts.
    Schau mal hier rein:
    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=12334
     
  11. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 20.02.04   #11
    Sag ich doch...
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #12
    Na, also NOCH höher kann er die Bridge doch net machen :-)
     
  13. Lost Prophet

    Lost Prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 20.02.04   #13
    die gitarre ist brandneu und kaum gespielt (da es kaum möglich ist)

    der abstand der saiten zum 12. bund ist 1.5mm. genau diese saitenlage habe ich auch bei meiner ibanez, mit dem unterschied das die ibanez nicht schnarrt. der halsstab ist überhaupt nicht angezogen.

    meine hals ist wie auf dem bild ziemlich straight

    [​IMG]
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #14
    Und wo war das mit dem einen cm?

    Wenn du jetzt die tiefe E-Saite im 1. und 22. Bund gleichzeitig runterdrückst, ist dann Luft zwischen der Saite und dem 8. Bund?
     
  15. Lost Prophet

    Lost Prophet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 20.02.04   #15
    nein, aber so wäre es wenn ich die bridge laut aenima hochschrauben würde und das will ich nicht, zumal die oktavreinheit in den oberen bünden flöten geht
     
  16. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 20.02.04   #16
    O.K. dann sind wir ja schon mal einen Schritt weiter.
    Wo genau an welchen Buenden schnarrt es denn bei 1,5mm.
    Welches Tuning verwendest/spielst Du? Standard, Drop D....?
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #17
    Asoo. Ne, dann lass mal bei 1,5 und miss die Krümmung wie oben beschrieben.

    Achja: wie hoch issn der Sattel? Der ist bei Epis oft viel zu hoch. Oft kann man den noch einen halben mm tiefer machen, und dafür die Bridge wieder höher. Dann ist die Saitenlaage leer genauso hoch wie vorher, aber es schnarrt weniger aufgrund der höheren bridge.

    Ich hab nen Sattel von 0,5mm. Top. Schnarrt nix, die Intonation (v.a. g und h Saite ist besser, Saitenlage tief....)

    Meine Paula hatte werksmässig nen Sattel, bei dem die Saiten satte 1,5 mm über dem ersten Bundstab hingen....völliger Unsinn und zu nix nütze.
     
  18. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 20.02.04   #18
    Er sagt doch das die Saiten auf den Bünden aufliegen...folglich muss er die Bridge dann doch höher schrauben!
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #19
    War doch nurn Scherz, weil er sagte, die Saiten würden 1cm hoch liegen. Noch höher wär dann ja echt keine Abhilfe :-)
     
  20. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 20.02.04   #20
    Was ich nicht ganz verstehe ist, wie koennen denn die Saiten schon auf den Buenden aufliegen, wenn am 12.Bund 1,5mm platz ist? Irgendwo hinter dem 12. Bund, davor?
    Kann mir irgendwie das alles schlecht vorstellen.
    Wie gesagt, liegen die Saiten dann wirklich irgendwo satt auf?
    Wenn das so ist, klingts nach nem Garantiefall.
    Wenn es nur beim spielen an einige Buenden scheppert, dann schreib mal bitte an welchen und Standard tuning?
    Das muesste man schon wissen um Dir weiterhelfen zu koennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping