Hammond Suzuki XK 5 mit Leslie 145 verbinden.

Selbender Sing

Selbender Sing

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
27.09.07
Beiträge
652
Kekse
1.695
Den hab ich auch schon benutzt, weil viel billiger als der sauteure Hammond CU-1. Da ist ein einfacher Gitarrenumschalter drin, wie ihn eine Stratocaster für die Pick ups hat.
Der hält sicher problemlos 12-24 Volt aus. Du mußt nur schauen wie der T-R-S Stecker belegt ist.
Derzeit benutze ich einen 1-0-1 Umschalter für 5,- aus dem Autozubehör (reichelt.de)...
Die Motoren schnell/langsam werden von 2 Relais gesteuert, siehe hier:
Anhang anzeigen 803812
eines für langsam, eines für schnell, beide ohne Schaltstrom = stopp; ganz simpel. Werde aber auf Fußschalter umrüsten, dann hab ich die Linke auch immer frei zum Spielen.
VG Achim
Super. Ich sehe Licht am Horizont.
 
L

löwenzahn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
05.04.08
Beiträge
136
Kekse
850
Ein gut klingender Preamp braucht eine hohe Versorgungsspannung und Bauteile mit hoher Anstiegsrate. 9VDC sind entschieden zu wenig. Ich empfehle ein Vielfaches von 9V.
Eine knackfreie Umschaltung des 145er Leslies ist auch mit Tücken versehen. Ein SSR Relais alleine löst nicht alle Probleme, kann aber eine gute Lösung sein.
Das 122er kann man sehr einfach mit dem entsprechenden Übertrager schalten.
Wenn man Schaltpläne von Leslies und Vorvstärkern sucht, gibt es die bei captain-foldback im Netz. Gratis.
Zum Schutzleiter: der wird beim 147 und 122 über die Masseleitung zum Leslie transportiert. Die geltenden Normen bzgl. el. Sicherheit kann man mit dem 6p Amphenol Stecker nicht erfüllen.

Michael
 
AchimK

AchimK

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
31.01.21
Beiträge
121
Kekse
677
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
...gut klingender Preamp....9VDC sind entschieden zu wenig
also der "gut klingende" Preamp mit Röhren steckt ja schon in der XK-5, die Röhrenendstufe im Leslie. Es braucht ja nur einen OP amp, der die Line out 1Volt der Orgel auf die 5 Volt des vollausgesteuerten Leslies pusht. Der soll sonst gar nix machen. Auch im originalen Combo Pre-amp steckt bloß eine Transistorstufe, die genau das macht.
Der Schaltknacks kommt vom mechanischen Leslie Relais, wenn die Kondensatoren oder Kontakte defekt sind.
(Nicht nur) Meine SSR arbeiten absolut lautlos, zumal sie in meinem 2.45er total von der Line getrennt arbeiten.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben