Hammond XK-3 per 11-Pin an Elka 700

von Krauti, 25.10.06.

  1. Krauti

    Krauti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte mein Elka 700 mit einem 11-Pin Anschluß ausrüsten, um Slow/Fast/Stop direkt von der XK-3 aus steuern zu können. Das Eingangssignal kommt bereits vom Line-Out der XK-3 über einen zusätzlichen Anschluß für einen externen Verstärker ins Leslie, welcher gleichzeitig den Internen Verstärker abklemmt. Hat jemand eine Ahnung auf was man achten muß und wie die Belegung auf beiden Seiten aussehen muß?

    Im Voraus besten Dank

    Volker
     
  2. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 25.10.06   #2
    Hi Krauti,

    ich kann dir nicht wirklich helfen, aber ein paar Ansätze liefern.

    Hier ist schonmal die Pinbelegung von 11-Pol-Leslies zu finden:
    Leslie Pin-out Data

    Die Infos daraus (z.B. "ground for fast oder slow" usw.) gelten natürlich nur für orginal Leslies - wie das bei dem Elka 700 gereglt ist - keine Ahnung.

    Was Du aber verwerten kannst ist folgendes: Wenn an Pin 11 +24V (ich glaub die 29 aus dem link sind nicht richtig) anliegen, dann erkennt die XK-3, dass ein externes Leslie angeschlossen ist und schaltet die interne Lesliesimulation automatisch ab. Weiss jetzt aber nicht, wo Du aus dem Elka diese 24V abgreifen kannst.

    Board-Mitglied Pauly hat mal nen Adapter für XK-3 an ein Motion Sound Leslie gebastelt - musst ma im board suchen. Vielleicht kann der Dir komkreter weiterhelfen.

    Naja, das war jetzt nicht viel nützliche Info, aber ich hoffe immerhin ein bisschen.

    Schönen Gruß Martin
     
  3. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.10.06   #3
    Hi,

    ich denke für die Steuerung kann dir die Steuerbox die ich gebaut habe genau so helfen.
    Du hast dann nur noch das 11-pol Kabel, alle Registrierungen können so bleiben, da der interne Leslie Effekt durch die Steuerspannung abgeschaltet wird. Der Vorteil ist dann Stecker Drin= interner Effekt aus, Stecker raus= interner Effekt an. Schalten tust du dann über die drei schalter an der XK-3 oder über einen Halfmoonswitch oder Fußschalter (jeweils nur an die XK-3 angschlossen)

    Du musst nur schauen wie der Motor für slow fast und stop bei deinem Rotor Cabinet angesteuert wird. Wenn das gleich wäre brauchst du nichts zu ändern.

    HIer ist der alte link https://www.musiker-board.de/vb/klavier-vintage/102758-leslie-xk-3-anschliessen-2.html?highlight=motion+sound+pro
     
  4. Krauti

    Krauti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Vielen Dank für eure Tips. Ich denke es wird auf die Steuerbox von Pauly rauslaufen.

    Viele Grüße
    Volker
     
  5. Katerfelix

    Katerfelix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #5
    Hallo!

    Ich hab mir auch sowas ähnliches gebastelt um mein Leslie 925 ( Ähnlich wie 760, also mit 9 pin Anschluss ) direkt vom Taster am Lautstärkepedal EXP-100F, welches an der XK-3 hängt und sonst die Simulation steuert, schalten zu können.
    Die XK3 schaltet die Relais und diese wiederrum die Motorsteuerung des Leslie, wegen der Galvanischen Trennung. Die Spannungsversorgung für das Leslie wird über die Adapter Box eingespeist und die Gleichspannung die eigentlich zum Betrieb eines Vorverstärkers gedacht war wird stabilisiert und dient zum Betrieb der Relais und als Leslie Erkennung am 11 pin stecker...und funktioniert super
    Zwar ist die interne Simulation der XK-3 schon recht gut aber an das echte Leslie kommt die nicht heran. Und wenn man zum Umschalten der geschwindigkeit nicht mal weggreifen muß ist es perfekt *g*

    Den Anhang 40334 betrachten

    Den Anhang 40335 betrachten

    Den Anhang 40336 betrachten
     
Die Seite wird geladen...

mapping