Harley Benton HBW-150 - Wieviel Power hat er?

  • Ersteller vocalist
  • Erstellt am

V
vocalist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
86
Kekse
0
Ich hab ein echt günstiges Angebot von 60 Euro, ein älteres Modell zu erstehen, vermutlich erste Generation. Ich denke es ist der hier, baugleich:



https://m.amazona.de/vergleichstest-harley-benton-hbw-35-hbw-150-bassverstaerker/2/

Ich habe einen Gallien Krüger Backline
110 mit 70 Watt. Ob die 150 Watt deutlich mehr bringen? Hab schon oft gelesen, dass die Harley Bentons deutlich weniger Power haben als Markenamps.

Würde damit gern auf lauten Sessions spielen, also mit Drums und etlichen Gitarren.

Beste Grüße :)
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
118.968
Ort
Linker Niederrhein
Echte Erfahrung zu beiden Amps kann ich nicht beitragen...

Aber ich hatte einen Backline 210 und der hatte ORDENTLICH DAMPF!
Ob 70W GK an 110 oder 150W an 115 HB "lauter" sind, kann ich nicht sagen.
Meine Harley Banton 115 Box ging gegenüber den 210ern der Backline gnadenlos unter (war aber wahrzunehmen, wenn an - aber nur indirekt).

Dieser HB ist aber nicht "die erste Generation", sondern mindestens die zweite...
Ein Kumpel hatte einen Übungsamp vom gleichen Hersteller (nicht HB gelabelt). Der war gut!!!
Für 60 Euro lohnt sich der Test auf jeden Fall...
Notfalls kann man das Ding in einer Band noch als Monitor (für den Drummer) "verwursten"...
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
18.08.17
Beiträge
1.212
Kekse
6.626
Ort
Aachen
Wieviel Power der hat? Na, 150 Watt, würd ich sagen. ;)

Im Ernst: „Laute Sessions mit etlichen (...!? - wieviele sind das denn???) Gitarren“ klingt für mich, als wäre etwas Stärkeres nötig - auch wenn ich den Amp nicht kenne. Also mit meinem alten 100W-Fender - und der war ein Tier - machte ich gegen zwei Gitarren nix mehr, wenn‘s laut wurde... zumal du mit einem 15‘‘-Speaker i.d.R. auch wenig Chance hast, dich im Gesamtsound in einen präsenten Mittenbereich zu zecken.

Aber Cadfael hat natürlich recht... viel falsch machst du für den Preis nicht. Notfalls könntest du ihn auch als Tischchen für’s Stage-Bier benutzen. :tongue:
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
118.968
Ort
Linker Niederrhein
Hat der GK einen "Line Out"?
Darüber kann man auch in den Input des HB (Gain ganz runter und dann anpassen)...
Dann hat man "70+150W" und "110 plus 115"...
Man kann auch zuerst in den HB und dann über "Line Out" in den GK... (Versuch macht kluch)

Alleine durch die ca. verdreifachte Membranfläche ist das hör- und spürbar...
Aber man hat eben auch echte Zusatzpower...

Leistung (Watt) ist nicht entscheidend!
Erst aus Leistung und Wirkungsgrad des Lautsprechers (keine theoretischen Messwerte, sondern Speaker in Box) ergibt sich die "Lautstärke" (was aber aufgrund unseren Gehörs zusätzlich von den Frequenzen abhängt!!!).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
18.08.17
Beiträge
1.212
Kekse
6.626
Ort
Aachen
Ich glaub, ich versteh das nie so 100%-ig... :redface:

Der Wirkungsgrad ist doch (für Technik-Idioten wie mich) das, was die Box aus der vom Amp gelieferten Leistung „in die Welt bringen kann“. Also 100 Watt Amp über „gute Box“ ist lauter als 100 Watt Amp über „schlechte Box“, oder...? Das heißt aber doch, dass ein höherwattiger (gibt’s das?) Amp schon generell eine größere Chance hat, lauter zu sein als einer mit weniger Watt...? So ganz verkehrt ist die Idee „mehr Watt = mehr Lautstärke“ doch dann in der Regel nicht, oder?

Mit HB-Amps habe ich - zumindest bei Stacks - eher die Erfahrung gemacht, dass die Amps zwar ordentlich sind, die Boxen aber eher bescheiden. Das würde doch dann im Falle des TE eher dafür sprechen, dass er durch den neuen Amp ggf. weniger Mehrwert haben könnte, als man sich das beim reinen Watt-Vergleich versprechen könnte.

(Ich hoffe, ich schreib grad nicht völligen Quatsch...)
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
118.968
Ort
Linker Niederrhein
Das siehst Du (soweit ich es erkenne) richtig...

GK hat gute Speaker - und die Entwicklungsabteilung tüftelt mit Verstärker, Speaker UND Box, bis das Ding "optimal laut" ist.
Mein Vergleichsverstärker zum GK Backline 210 war ein anderer 210er Marken-Combo (kein HB). Der war einiges leiser...

Heißt aber kein HB-Bashing! Da gibt es tolle Instrumente (verglichen zum Preis) und für ihr Geld bieten auch HB Amps viel!
Ich habe 1977 mit der Musik angefangen und damals kosteten Instrumente und Amps richtige Vermögen!!! Wir mussten für "Schrott" (verglichen zur Kaufkraft) 500-1000 Euro bezahlen!

"DEN HB" gibt es nicht!
Thomann (HB) kauft von verschiedenen Herstellern Amps ein und verkauft sie unter gleichem Namen.
Zwischen zwei HB Amps (oder Instrumenten) können also völlig verschiedene Hersteller stecken!
Als der von Dir verlinkte 115er auf den Markt kam, gab es noch einen anderen 115er von einem anderen Hersteller. Aktuell bin ich nicht informiert...
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.09.22
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.260
Kekse
19.420
Zudem ists immer eine Frage, was der Verstärker mit der Leistung macht.

Wenn ein Amp einen HiFi-Sound hat, dann wird er vermutlich viel Leistung in den Bässen versenken. Das fühlt sich dann in der Band schwachbrüstiger an als ein mittiger Amp mit der gleichen Leistungsangabe.
GK geht zumeist den Weg, die Endstufe mit einem "kräftigen" Signal zu versorgen (siehe Boost) - das bringt deutlich allem Durchsetzungskraft. Auf Kosten von Headroom und Klarheit. Klingt auf dem Papier erstmal schlecht, funktioniert aber im Bandkontext wunderbar!

Für den Preis kann man kaum etwas falsch machen. Allerdings würde ich nicht davon ausgehen, das die Kiste wirklich merklich lauter ist. Um sicher zu gehen würde ich da eher in der 250W+ Abteilung schauen.
 
V
vocalist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
86
Kekse
0
Ich danke euch allen für die Antworten.
Hab ihn gekauft, brauche ihn für die Wohnung als Übungsamp und eben für Jamsesessions.

Er rauscht nicht, kein Lüfter springt an, also auch leise gut zu gebrauchen. Für den Preis einfach zu verlockend.

Wenn er sich nicht als brauchbar erweist für lautere Proben etc, dann verkauf ich ihn verlustfrei. Brauchte schnell was zum Üben und das hab ich jetzt.

Beide zu kombinieren gefällt mir auch gut als Idee. Damit sollte ich klarkommen, auch bei krasseren Rocksessions. Hoffe ich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
V
vocalist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
12.04.10
Beiträge
86
Kekse
0
PS

Und den Sound zum leisen üben finde ich auch ok. Also für mich erstmal ein Superkauf. (Kann leider nix mehr ändern am alten Beitrag. wollte das noch ergänzen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
el murdoque
el murdoque
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.22
Registriert
01.02.13
Beiträge
280
Kekse
3.578
also auf dem Papier solltest Du grob 6dB mehr aus dem HB rausbekommen. Ein 15" Lautsprecher hat grob doppelt so viel Membranfläche (+3dB) und die Endstufe hat grob doppelt so viel Leistung (+3dB).

Für's laut spielen, gegen laute Gitarren und einen Schlagzeuger, der reinhaut, sollte das nicht reichen. Da sollte man 4x10 oder 2x15 und 500W zur Verfügung haben. Oder weniger, von entsprechender Qualität.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben