Harley Benton RB-414

  • Ersteller Thias2345
  • Erstellt am

T
Thias2345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
06.12.09
Beiträge
187
Kekse
270
Hallo zusammen,

Ich überlege mir diesen Bass anzuschaffen und wollte mal fragen wie hier die Meinungen diesbezüglich zu dem Teil sind.

Gerne würde ich auch auch die PU's austauschen wollen, um den rickenbacker Sound etwas näher zu kommen. Gibt's dazu Empfehlungen? :)
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Screenshot_20211102-230020.jpg
    Screenshot_20211102-230020.jpg
    41,5 KB · Aufrufe: 264
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.559
Kekse
14.288
Den habe ich mal einer Freundin besorgt und war ziemlich überrascht wieviel Laune der macht.

Der hat nichts mit Klaviersaiten-Klangentfaltugn zu tun, ist mehr so eine ratterig-schmutzige Rock'n'Roll-Sau, ideal für Rendreschen mit Plek. Hat klanglich sogar in der Tat ein paar Gene vom Original. Ist auch ordentlich verarbeitet. Alle Hardware ist natürlich Schund und bessere PUs sind Pflicht.

Deiser Pseudo-Horseshoe-Bügel muss natürlich weg, der ist so was von im Weg! Ist aber ein wenig aufwädig, denn es hängen die PUS dran. Und sei bei der Brücke vorstichtig, dass du immer erst die Madenschrauben drehst nachdem du die große Rändelschraube gelöst hast!

Fazit: Kaufen, unbedingt! Es sei denn, du kannst keine Optimierungen (Saitenlage, Teiletausch, etc.) durchführen.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
T
Thias2345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
06.12.09
Beiträge
187
Kekse
270
"Alle Hardware ist natürlich Schund und bessere PUs sind Pflicht..."

Was bedeutet das, worauf ist das gemünzt? :)

Kannst du PU's empfehlen?
 
Person
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
26.03.21
Beiträge
721
Kekse
1.429
Ort
Berlin Xberg
Gerne würde ich auch auch die PU's austauschen wollen, um den rickenbacker Sound etwas näher zu kommen. Gibt's dazu Empfehlungen?
Vllt musst du nix austauschen, du weisst doch noch gar nicht, wie der Sound über deinem Amp kommt. Dieses Austauschen wollen ist oft Zwanghaft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
S. Black
S. Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.22
Registriert
02.08.21
Beiträge
72
Kekse
967
Ich bin ja eigentlich eher bei den Gitarren unterwegs, aber ich hab mir den RB letztes Jahr als meinen Erstbass zugelegt. Er ist für den Preis echt ein tolles Instrument. Natürlich gibts einige Abstriche, wie z.B. wie erwähnt die Befestigung vom Pickupcover. Das Plastikplättchen, auf dem PU und Cover montiert waren, ist recht dünn und eine der Schrauben hat danach nicht mehr so gegriffen, aber mit etwas DIY ist das in den Griff zu kriegen. Die Nut musste auch noch etwas nachgefeilt werden, aber im Großen und Ganzen nix Schlimmes.
Wegen der PUs an sich, würde ich auch erstmal sehen (hören^^), wie sie klingen und auch gerne mit der Höhe experimentieren. Ich finde gerade den Bridge PU sehr geil. Punchy, drahtig und wie Bruce_911 schreibt, eine echte Rock'n'Roll Sau:great: Der Neck PU ist dagegen weitaus zahmer und fülliger. Ich hab den ziemlich tief in den Korpus geschraubt, damit beide Lautstärkemäßig ausgeglichener sind.
Die Tuner sind nicht besser oder schlechter als anderes was man so in der Preisklasse findet. Sie gehen nicht super präzise, aber sind immerhin geschlossen und halten die Stimmung. Die Brücke ist auch ein bissl ein Spezialfall, aber wenn man sich damit erst etwas auseinandergesetzt hat, ist die ok: Die Höhe wird mit den 2 großen Schrauben an den Seiten UND den kleinen Sechskantschrauben eingestellt. Je nachdem ob man die Brücke höher oder tiefer stellen will, muss man erst die einen, dann die anderen Lösen. Etwas umständlich, aber kein Beinbruch^^. Die Oktave stellt man an den Saitenreitern per Hand ein (einfach die Saite a bissl anheben und den Reiter verschieben) und dann mit kleinem Sechskant feststellen.

Alles in allem ist der RB von der Handhabung her ein bischen komplexer (eigenwilliger) als die üblichen P-Bass derivate, aber ein charaktervolles Instrument das richtig Spaß macht!

Nachtrag: Oh und eins noch: der Neck PU war ziemlich mikrophonisch. Drauftappen (was ja durchaus mal vorkommen kann, war deutlich über den Amp zu hören.
 
Grund: f*ing typos! + Nachtrag
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Person
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
26.03.21
Beiträge
721
Kekse
1.429
Ort
Berlin Xberg
der Neck PU war ziemlich mikrophonisch. Drauftappen (was ja durchaus mal vorkommen kann, war deutlich über den Amp zu hören.
Jedes PU ist deutlich zu hören, wenn man darauf rumtappst (allerdings mit etwas härterem, wie ein Plek), ist das mikriphonisch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S. Black
S. Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.22
Registriert
02.08.21
Beiträge
72
Kekse
967
Jedes PU ist deutlich zu hören, wenn man darauf rumtappst (allerdings mit etwas härterem, wie ein Plek), ist das mikriphonisch?
Beim Neck PU hört man etwas, egal wo man ihn berührt, also gerade die Oberkante vom Pickuprand, wenn man den Daumen abstützt und da etwas fester hinkommt. Das hab ich in der Weise bisher bei keinem PU erlebt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
Thias2345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
06.12.09
Beiträge
187
Kekse
270
Beim Neck PU hört man etwas, egal wo man ihn berührt, also gerade die Oberkante vom Pickuprand, wenn man den Daumen abstützt und da etwas fester hinkommt. Das hab ich in der Weise bisher bei keinem PU erlebt.
Ok, also hier würde sich ggbf ein Austausch lohnen?!
 
S. Black
S. Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.22
Registriert
02.08.21
Beiträge
72
Kekse
967
Ok, also hier würde sich ggbf ein Austausch lohnen?!
Falls du beim Spielen damit Probleme hast. Man könnte das Teil aber auch wachsen, aber das ist mir persönlich zuviel Aufwand und ich hab Null Erfahrung damit. Ich spiele stattdessen einfach ein paar Zentimeter weiter vom Hals weg, so das mit der PU nicht in die Quere kommt. Funktioniert auch und ist billiger. ;) Klingen tut der PU ja ok und ich bin, ehrlich gesagt, nicht sicher ob es da viele PUs gibt die in die Fräsung reinpassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Son of Saigon
Son of Saigon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
21.06.15
Beiträge
260
Kekse
1.335
Den habe ich auch schon ins Auge gefasst. Habe mal gelesen dass ein echter Rickenbacker-Bass gar nicht so einfach zu spielen ist, keine Ahnung ob da was dran ist.
 
S. Black
S. Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.22
Registriert
02.08.21
Beiträge
72
Kekse
967
Ich hatte noch keinen Rick in der Hand gehabt, aber wenn die auch so große Saitenabstände und nen recht massiven Hals haben, kann ichs mir vorstellen ;)
 
T
Thias2345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
06.12.09
Beiträge
187
Kekse
270
Hey,

Ich weiß das Thema ist schon älter, ich versuche es dennoch:

Und zwar möchte ich die pickups aus dem rb-414 austauschen. Gegen zwei Rickenbacker HB-1 (Humbucker) Pickups.

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich diese richtig verbinde/verlöte mit den Potis etc.

Leider kann ich dazu keinen Plan im Netz finden und da ich die neuen pickups gebraucht erstanden habe, liegt denen auch kein wiring plan vor oder ähnliches.

Wäre für anschauliche Hilfe sehr dankbar :)
 
Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
Hi,

Leider kann ich dazu keinen Plan im Netz finden

Ein Blick ins Subforum zu Tonabnehmern eröffnet ganz schnell die Welt der Schaltungssammlung ala @Cadfael : Klick
Darin finden sich auch diverse Rickenbacker-Schaltungen. Damit würde ich starten 😉.

Gruß
Golo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
Thias2345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.22
Registriert
06.12.09
Beiträge
187
Kekse
270
Hi,



Ein Blick ins Subforum zu Tonabnehmern eröffnet ganz schnell die Welt der Schaltungssammlung ala @Cadfael : Klick
Darin finden sich auch diverse Rickenbacker-Schaltungen. Damit würde ich starten 😉.

Gruß
Golo
Korrekt, habe auch was gefunden.

Es gibt dort einen Rickenbacker Schaltplan für 2 HB-1. Basierend auf dem Modell 4004.

Allerdings "läuft" dieser mit nur einem tone und volume Regler und ist auch nur so in dem schema abgebildet. Ich habe jedoch jeweils 2 tone und 2 volume Regler ;)

Daher frug ich.

Sonst hätte ich das schema wie hier im Bild nehmen können :)
 

Anhänge

  • Screenshot_20220623-082440_Samsung Notes.jpg
    Screenshot_20220623-082440_Samsung Notes.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 24

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben