Harmonics


Angus
Angus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.20
Registriert
23.09.03
Beiträge
398
Kekse
47
Ort
Ruhrgebiet
Im Intro von "Summer Song" werden harmonics verwendet. Wie spielt man die am besten? Ich habe es bisher auf zwei Arten versucht:

1. Die Finger nur ganz leicht auf den entsprechenden Bund gelegt und die Saite normal angeschlagen. Der Sound klingt so ziemlich nah am Original, aber ich habe Probleme damit, die Saiten nach dem anschlagen abzudämpfen.
2. Die Saite normal gedrückt und die Saite mit Plek und Daumen zugleich angeschlagen. Das picken ist so aber verdammt schwierig und die erzeugten Obertöne klingen nicht so wie beim original.

Welche Technik ist hier die richtige? Oder gibt es noch eine andere/bessere Möglichkeit?


Hier die Tabs:

Guitar II comes in with Harmonics.

harm.-------->
|------------------|
|------------------|
|---------5--------|
|-------5---5------|
|---5-4-------4-5-|
|-------------------|
 
Eigenschaft
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.963
Kekse
14.199
Ort
Hamburg
natural harmonics gehen am 5. bund doch am einfachsten ;)
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
aber nicht unbedingt am 4. Bund...

von wem is den dat Lied?

RAGMAN
 
T
TheSleeper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.05
Registriert
04.12.03
Beiträge
169
Kekse
0
natural harmonics gehen am 5. bund doch am einfachsten

Nein, sie gehen natürlich am 12ten Bund am einfachsten...


@angus: Wenn da steht das es Natural Harmonics sind, wass beim vierten und 5ten Bund funktioniert, dann musste du natürlich die erste Methode wählen (Wenn es sich so wie beim Orginal anhört wirds wohl auch so sein). Das andere wären dann Artificial Harmonics (Methode 2)

Mit einer guten Gitarre funktionieren die Harmonics beim 5ten und 4ten Bund gut, mit einer billig Gitarre meist nicht, musst halt ein wenig suchen um die richtige Stelle zu finden.

Und mit dem Abdämpfen, halt den Handballen oder die anderen Finger der rechten Hand verwenden, falls es wirklcih nicht weiter kingen soll, immer die richtigen Saiten schwingen zu lassen ist sicherlich nicht das einfachste beim Gitarre spielen....
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
TheSleeper schrieb:
natural harmonics gehen am 5. bund doch am einfachsten

Nein, sie gehen natürlich am 12ten Bund am einfachsten...


@angus: Wenn da steht das es Natural Harmonics sind, wass beim vierten und 5ten Bund funktioniert, dann musste du natürlich die erste Methode wählen (Wenn es sich so wie beim Orginal anhört wirds wohl auch so sein). Das andere wären dann Artificial Harmonics (Methode 2)

Mit einer guten Gitarre funktionieren die Harmonics beim 5ten und 4ten Bund gut, mit einer billig Gitarre meist nicht, musst halt ein wenig suchen um die richtige Stelle zu finden.

So ist das nicht ganz richtig. die "Natural Harmonics" gehen am 12, 7 und 5 Bund recht einfach da dort die Schwingung der Saite halbiert, gedrittelt oder geviertelt wird. Um den 3 Bund liegen dann schon mehrere Obertöne ganz nah zusammen und sind dementsprechnd immer schwerer zu treffen. Alles was dazwischen liegt ist auf Grund der ungleichen Knotenpunkte auf der Saite ein bisschen schwieriger.

Artificial Harmonics basieren im Prinzip auf der gleichen basis, nur die Spieltechnik ist eine andere.

RAGMAN
 
K
kingcools
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.21
Registriert
20.02.04
Beiträge
257
Kekse
20
baja es gibt 3 varianten von "harmonics" einmal das übliche flageolett, dann das "künstliche" wo der daumen die seite direkt vrom pick berührt und dann gibt es die variante, die recht schwer ist, das man z.B. mit dem zeigefinger den ersten Bund(als beispiel) greift, und unten mit einem finger die seite wie beim flageolett im 13.Bund dämpft und dann anschlägt. kA wie das heisst, aber wird irgendwie nie geschrieben das es das auch gibt=) ist aber glaub ich recht unnütz^^
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
kingcools schrieb:
und dann gibt es die variante, die recht schwer ist, das man z.B. mit dem zeigefinger den ersten Bund(als beispiel) greift, und unten mit einem finger die seite wie beim flageolett im 13.Bund dämpft und dann anschlägt. kA wie das heisst, aber wird irgendwie nie geschrieben das es das auch gibt=) ist aber glaub ich recht unnütz^^

bei justchords.com nennen sie die Dinger harp harmonics.

Sind gar nicht unnütz. V.a. wenn man clean mit natural harmonics herumspielt, dann fehlen gewisse Tönne halt. Die kann man dann nur so erzeugen. Is natürlich schwer....

http://www.justchords.com/guitar/harmonics.html
 
D
David.K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.20
Registriert
28.12.03
Beiträge
1.233
Kekse
21
Ray schrieb:
Sind gar nicht unnütz. V.a. wenn man clean mit natural harmonics herumspielt, dann fehlen gewisse Tönne halt. Die kann man dann nur so erzeugen. Is natürlich schwer....

Exakt. Das braucht zwar etwas übung kann aber WIRKLICH cool klingen.
Spiel zB mal auf diese Methode einen C-Dur-akkord - alles möglich.
( Klingt übrigends als Akkordbegleitung sehr geil )
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
David.K schrieb:
Ray schrieb:
Sind gar nicht unnütz. V.a. wenn man clean mit natural harmonics herumspielt, dann fehlen gewisse Tönne halt. Die kann man dann nur so erzeugen. Is natürlich schwer....

Exakt. Das braucht zwar etwas übung kann aber WIRKLICH cool klingen.
Spiel zB mal auf diese Methode einen C-Dur-akkord - alles möglich.
( Klingt übrigends als Akkordbegleitung sehr geil )

Ganze Akkorde? Wie machst du das?

Wenn ich C-Dur links greife, wie kannst du dann jeweils 12 Bünde weiter oben dasselbe greifen UND dabei noch anschlagen?
 
D
David.K
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.20
Registriert
28.12.03
Beiträge
1.233
Kekse
21
Zerlegt ( hätt ich dazu sagen sollen )
 
T
TheSleeper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.05
Registriert
04.12.03
Beiträge
169
Kekse
0
@Ragman Was ist nun bei meiner Antwort nicht ganz richtig? Das Harmonics am 12ten Bund am einfachsten gehen ist ja wohl klar und auf meiner Gitarre klingen ebend Harmonics am vierten Bund fast genauso gut, wie die am 5ten.
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
@TheSleeper

Das Harmonics am 12ten Bund am einfachsten gehen ist ja wohl klar..

die am 7 und 5 Bund gehen genauso einfach wie die am 12 Bund...
Den Grund habe ich oben beschrieben. Da diese Position immer gehen, kannst Du ja auch z.B. mit Hilfe der Obertöne am 5 und 7 Bund recht einfach Deine Gitarre stimmen.

RAGMAN
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.292
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
RAGMAN schrieb:
@TheSleeper

Das Harmonics am 12ten Bund am einfachsten gehen ist ja wohl klar..

die am 7 und 5 Bund gehen genauso einfach wie die am 12 Bund...

naja, verzerrt schon. clean ist da aber ein Riesenunterschied zwischen dem 12. und 5. Bund. Die Flageoletts am 12. sind viel kräftiger, bei denen am 5. hört man ja fast schon mehr Saitenanschlagsgeräusche :)

Bei Akustik-Gitarren noch mehr...
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
@Ray

auch bei clean eingestellter Gitarre ist das kein Problem.

Ich stimme so immer meine Gitarre durch (Flageolet-Methode*), wenn die E-Saite gestimmt ist.
Auch bei Akkustik Gitarren geht das, mein Lehrer hat seine Akkustikgitarre immer so gestimmt.

*
[code:1]Flageolet, E-Saite, 5. Bund = Flageolet, A-Saite, 7. Bund

Flageolet, A-Saite, 5. Bund = Flageolet, D-Saite, 7. Bund

Flageolet, D-Saite, 5. Bund = Flageolet, G-Saite, 7. Bund

Flageolet, E-Saite, 7. Bund = leere H-Saite

Flageolet, A-Saite, 7. Bund = leere hohe e-Saite[/code:1]

Zum Vergleich versuch mal über dem 5. und 7. Bund ein Flageolet und danach mal über dem 6. Bund. Na was geht einfacher?

RAGMAN
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
Hier mal nen Bildchen wo das mit den Saitenschwingungen abgebildet ist.

strhar.gif

1 = leere Saite
2 = 12. Bund
3 = 7 Bund
4 = 5 Bund
5 = um den 3. Bund
6 = um den 3. Bund

Da sieht man schon warum es in Richtung erster Bund immer schwieriger wird, die Abstände der Knotenpunkte werden immer geringer. Dadurch das die Obertöne immer höher werden, werden Sie auch leiser.

RAGMAN
 
delpozzo
delpozzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
29.08.03
Beiträge
495
Kekse
25
also für summer song ist auf jeden fall methode 1 richtig...
aber wieso ist das abdämpfen schwierig?
die saiten schwingen doch kaum nach..
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
steht ja auch so schon über den TABs die Du gefunden hast:

[code:1]Guitar II comes in with Harmonics.

harm.-------->
|------------------|
|------------------|
|---------5--------|
|-------5---5------|
|---5-4-------4-5--|
|------------------|[/code:1]

Methode 1
tab16.gif


Methode 2
tab17.gif


RAGMAN
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben