Hayman Drums - Was wisst Ihr darüber???

von SimonWhite, 18.02.07.

  1. SimonWhite

    SimonWhite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Hi
    Mein Vater hat schon seit einiger Zeit im Keller ein Drumset stehen, also 2 Bassdrums(22x20), eine Hängetom(13x8) und eine Standtom (16x16), Alles von der Firma Hayman(Die Alten, Kein Taiwanchinamüll!!!), habe mich mal erkundigt aber keine praktischen Erfahrungen gefunden, zb wie die jetzt wirklich klingen, die Toms klingen ziemlich geil, aber die Bassdrum bräuchte neue Felle, weiß jemand wie die klingen und ob es sich Lohnt, das Set wieder zum Leben zu erwecken (Putzen, Neue Felle...) Außerdem fehlt bei einer Bassdrum ein Spannreifen, wo bekommt man sowas neu? Ich Spiel Drums in meiner Band und brauche bald ein Live Set!!! Weiß Jemand in welche Richtung Hayman Drums gehen? also Gut für Rock? Könnt ihr mir ein spezielles Fell für die Bassdrum empfehlen??? Erzählt einfach mal alles was ihr über Hayman wisst:)
    mfg
    Simon


    Die offizielle Homepage von Roxys Melody! <-----Meine Band!!!
     
  2. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 19.02.07   #2
    Hallo

    Hayman ist eine altes Fabrikat englischer Produktion !
    Hayman wurde von Ivor Arbiter ins leben gerufen ich glaube 1967/68, da er ein Set wollte, was wieder den alten Ludwig Sets gleicht.
    Die Kessel bestehen allesamt aus hochwertiger finischer Birke und haben Verstärkungsreifen.
    Hayman produzierte aber nicht lange, ich glaube 1975 stellte er seine Produktion ein.
    22x20 Bassdrum kann unmöglich sein.
    da es die Bassdrums nur in 20x14,22x14 und 24x14 gab.
    Dein Tom müsste eigentlich auch 13x9 sein oder halt 12x8, 13x8 gab es nicht.
    Felle kannst du alle Handelsüblichen Verwenden.
    Set zum Leben erwecken lohnt sich !
    Da Hayman fantastisch klingt, leider ist diese Restauration aber auch meist mit sehr viel Zeit verbunden und hohen kosten, da es so gut wie kaum Ersatzteile gibt.
    Für Rock natürlich auch optimal.

    gruß
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Spannreifen bekommst du z.B. hier: St drums
     
  4. SimonWhite

    SimonWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #4
    Hi
    Danke für die schnellen Antworten!!! Die Kesseltiefen hab ich nur geraten weil ich nur die größen kenne, (also 13,16,22) Kann man Hayman mit irgendeiner Firma vergleichen, die es heute noch gibt? Weil mein Vater meinte, dass Hayman sehr teuer war. Ich werde mich warscheinlich bald hinsetzen und die dinger gründlich putzen udn restaurieren, kann dann ja ein paar Fotos machen und die hier hochladen. Danke nochmal!
    mfg
    Simon
     
  5. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 23.02.07   #5
    Hayman kannst du mit Premier vergleichen.
    Naja eigentlich lässt sich das immer schlecht vergleichen, da die Gratungen anders waren damals.
    Dadurch auch ein eigener Sound, der Vintagesound halt.
    Von der Birkenkesselqualität kannst du die Haymankessel ungefähr mit denen von DW vergleichen.

    gruß
     
  6. SimonWhite

    SimonWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #6
    Hi
    Hab jetzt mal die Trommeln alle geputzt und habe auf die Bass Drum ein nagelneues Remo Emperor Bassdrumfell raufgezogen. Alles ist eigendlich in einem guten Zustand, außer das einige Schrauben ziemlich eingerostet sind...Aber alles noch im Rahmen des erträglichen. Die Toms klingen ziemlich gut und haben sustain ohne ende!!! Bei der Bassdrum kann ich das nicht so beurteilen, das Resofell hat kein Loch, deswegen denke ich klingt sie ein wenig dumpf...Denkt ihr es würde sich viel vom Sound her ändern, wenn ich ein Resofell mit Loch draufziehe? Dann ist der Tomhalter defekt bzw nur zur Hälfte vorhanden, Mein Vater meinte der hätte noch nie wirklich funktioniert... Ist es besser, die Hängetom auf einen seperaten Snareständer zu stellen oder so eine Aufhängung für den spannriemen zu kaufen, und sie an einem beckenständer zu befestigen (wie bei Spaun)???
    Achja, Fotos gibts nächstes mal!!!
    mfg
    Simon
     
Die Seite wird geladen...

mapping