Heute kein Metal, sondern Rock!

von MWKT, 27.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MWKT

    MWKT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.18
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.07.19   #1
  2. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    827
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    636
    Kekse:
    6.337
    Erstellt: 27.07.19   #2
    Auch wenn ich selber Gitarrist bin, so steht mir der Gesang zu wenig vorne...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.364
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.749
    Kekse:
    16.589
    Erstellt: 27.07.19   #3
    Ja, würde ich auch sagen. Nimm einfach die Instrumente 3 dB runter und poste nochmal.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    2.901
    Erstellt: 27.07.19   #4
    Hallo,

    vom Songwriting her ist die Nummer toll, wenn nicht genial. Das hysterische Arrangement und das undifferenzierte Geschrei machen allerdings viel kaputt. Am schlimmsten ist der Schlagzeuger, der offensichtlich nur einen einzigen Groove beherrscht, den aber so richtig schnell und ausdauernd. Der Sänger macht das gleiche mit seiner Stimme. Da vergeht einem jede Lust, die Nummer bis zum Schluss zu hören. Was wahnsinnig schade ist, denn sie hat immenses Potenzial. Wie gesagt, das Songwriting als solches ist überragend, und dass der Gitarrist etwas kann, steht außer jeder Frage.

    Die gleiche Nummer im Stil von UFOs Album "Phenomenon", und sie hätte das Zeug zum Hit, wenn nicht gar zum Kult. Aber so? Ein einziger Soundmatsch, der letztlich nur langweilt, statt zu begeistern. Jede Emotion zerdroschen, zerkloppt, zerbrüllt. Wirklich bedauerlich.

    Ach ja: Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Der "Gesang" ist theoretisch zu leise. Praktisch bin ich ganz froh darüber.

    Liebe Grüße

    Holger
     
  5. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    772
    Kekse:
    5.303
    Erstellt: 27.07.19   #5
    Ich sehe das ähnlich wie die anderen: Der Gitarrenpart klingt gut, ist aber viel zu sehr im Vordergrund. Der Gesang geht unter, die anderen Instrumente auch etwas. Beim Gesang stört, dass er die ganze Zeit viel "Gas gibt" und damit irgendwie eintönig wirkt. Bei der Gitarre fand ich den etwas langsameren Break um 2:22 komisch, etwas unpassend. Das folgende Solo hat dann aber wieder gepasst.
     
  6. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    824
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 27.07.19   #6
    Ich schließe mich da an.
    Ich höre da eine talentierte Band im Embryonalstadium, die alle Arten an Variation oder eben "Dramaturgie" noch nicht gelernt hat. Mal Gas rausnehmen, Tempo ändern, Beat variieren, das gehört alles von einem Mastermind/Bandleader durchkonzeptioniert, um mehr Wucht, mehr Ohrgoodies, mehr Quali zu erzeugen.

    Noch was generell. Ich musste spontan an eine ältere Veröffentlichung von "White Trash" denken, Kennt die noch jemand?
    Da kann man jedenfalls vom oben Genannten noch viel lernen, weil der Producer ganze Arbeit geleistet hat.

     
  7. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    15.885
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.241
    Kekse:
    131.066
    Erstellt: 27.07.19   #7
    Nur mal so als Anmerkung, weil bei den E-Gitarren zunehmend Band-Mixes/Mitschnitte gepostet werden:

    Es gibt "Hörproben-Subs" auch jenseits des E-Git-Fachbereichs, z.B. in den Genres (Beispiel). Dort wären manche der hier gestarteten Threads, in denen es nicht primär um zu Gehör gebrachtes Gitarrenspiel (und damit zum hiesigen Sub gehörig !!) geht, evtl. passender. Wenn es dann zu/bei den geposteten Clips mitunter sogar noch um "vertiefende" Recording- bzw. Signalverarbeitungsfragen geht, dann wäre sogar der Fachbereich 'Recording' (Beispiel) u.U. noch passender :).

    Nicht verkehrt verstehen, aber manchmal kann auch mal ein Blick über den Tellerrand "Horizonte öffnen" ;) .

    LG Lenny
     
  8. MWKT

    MWKT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.18
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    74
    Erstellt: 28.07.19   #8
    Danke für die konstruktive Kritik, tut immer gut mal außerhalb des Bandgefüges Meinungen zu hören!


    Zum Mix an sich muss ich hinzufügen, dass der Gesang eher Pilotspur war und sonst kein Mix mit allen "Parts" vorhanden ist (sprich Gesang nur bei dem aktuell dabei).
    Die Drums sind humanized Dosendrums, daher kommen evtl. leichte Dynamikprobleme.

    Okay, da hat mein "Tunnelhören" wohl überhand genommen. Nach wiederholtem Anhören wirds schwierig abzuschätzen... Muss ich nochmal dran.

    Was ich mir noch gedacht hab zum Thema Soundmatsch: Mir kamen die unteren Frequenzen etwas matschig vor. Oder meinst du allgemein das Arrangement zwischen Gesang + Drums welche recht flott durch den Mix peitschen?


    Da ich selber Gitarrist bin fühle ich mich dem Fachbereich E-Gitarre zugehörig, daher hier :D
    Im kompletten Mix hörts sich dann doch schlüssiger an würde ich behaupten.
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.07.19, Datum Originalbeitrag: 28.07.19 ---
    Dass ich dich richtig verstehe:

    Der Song besteht aus
    Hookline
    Vers1
    PreCh1
    Chorus
    PostCh
    Vers2
    PreCh2
    Chorus
    Solo
    Chorus
    Outro

    Ist ja relativ statisch, bis zum Solo gibts immer gleichen Aufbau. Würde Vers1 jetzt allgemein ruhiger als Vers2 sein und PreChorus1 nen anderer als PreChorus2 ganz was anderes sein könnte man die Überraschung nutzen um Spannung aufzubauen. Zudem könnte man Chorus Gesangslines ändern und in jedem Chorus was anderes trällern um den Hörer bei der Stange zu halten.

    Meinst du das oder war ein anderer Ansatz gemeint?
     
  9. Dhaza

    Dhaza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.18
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    111
    Erstellt: 26.09.19   #9
    Erinnert mich etwas an den Titelsong von Hardcore Superstar - The party ain't over 'till I say so

    Ich finds gut^^
     
  10. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    4.220
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.028
    Kekse:
    18.515
    Erstellt: 26.09.19   #10
    Wenn das mehr oder weniger ein Demo ist, ist das dafür bombe!

    Ansonsten muss man erst mal dahin kommen, sich des "Overdoings" schuldig zu machen... ja, der Gesang wirkt so auf Dauer-Volle-Pulle dann irgendwann auch anstrengend. Nach hinten raus finde ich das sogar völlig ok. Zu Beginn des Songs könnte das mit etwas weniger Alarm losgehen.
    Aber H-Blockx haben z.B. auch solche Hoch-Energie-Stücke produziert... das ballert da auch von der ersten bis zur letzten Sekunde...
     
  11. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    666
    Kekse:
    4.646
    Erstellt: 26.09.19   #11
    Erstmal beide Daumen hoch:great::great:. Im Mix ist es mir auch ein bisschen zu undifferenziert (matschig nicht). Es sitzt halt irgendwie alles noch nicht so richtig im Mix (Bühne) drin. Song finde ich insgesamt sehr gelungen und kraftvoll wobei der Sänger zu weit hinten ist. Die Vollgas-Kiste stört mich gar nicht, wie schon bemerkt gab es das auch früher bei den HBLOCKX oder aber in jüngerer Vergangenheit z.B. bei "Santa Cruz" aus Finnland (?), die ich sehr cool finde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping