Hilfe bei Abnahme vom AMP

von atticmike, 07.05.08.

  1. atticmike

    atticmike Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hi Leute,

    weiss jemand wie man sein Guitar-AMP (Laney VH 100 R) am besten abnimmt ? Wie soll ich das Mikrofon an die Box stellen ?

    Die Frage ist auch, mit welcher Lautstärke sollte der AMP betrieben werden für die Aufnahme.

    Irgendwie klingt bei mir alles so lasch, überzeugungslos. Also schon nicht schlecht aber ich möchte das der Klang raumfüllend sein soll bei der Aufnahme...

    Jemand mit Tips ?

    Update: Arbeite mit nem dynamischen Sure und mit nem Rode Großmembran
     
  2. Dreijott

    Dreijott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #2
    Hallo,

    Ein paar Tipps zur Mikrofonposition:

    Der Abstand zur Kalotte (also zur Mitte der Membram) bestimmt den Höhenanteil der Aufnahme, je näher das Mikro an der Kalotte ist (also mittig davor), umso mehr höhen sind in der Aufnahme. Wenn du das Mikro nach außen bewegst wird die Aufnahme weniger höhenlastig, also wärmer. Letzteres klingt alleine abgehört meistens etwas angenehmer, wird aber im Kontext des Mix evtl. problematisch, da die Höhen wichtig sind für die Durchsetzungsfähigkeit der Gitarre im Mix (Tiefe Frequenzen sind die Domäne des Bass).

    Du kannst das Mikro auch direkt vor der Kalotte ansetzen und dann etwas schräg nach außen zeigen lassen, damit kannst du auch recht gut Mitten/Bass und Höhen mischen. Alternativ dazu bietet sich an, mit 2 Mikrofonen aufzunehmen, eines direkt vor der Kalotte, eines etwas seitlich. Dann kannst du im Mix noch den höhenanteil korrigieren, indem du das Verhältnis der beiden Aufnahmen zueinander anpasst, bis es dir gefällt. Wenn du mit 2 Mikros aufnimmst musst du unbedingt auf die Phasenlage achten, da es dir sonst leicht den Sound verhageln kann.

    Wie man den Amp "am besten" aufnimmt ist Geschmacksfrage, man kann sich aber gut eine gefällige Position suchen indem man den Gitarristen spielen lässt und dabei mit Kopfhörern und Mikro an der Hand danach sucht. Wenn man selbst der Gitarrist ist muss man halt jemand anderen mal an das gute Stück lassen ;)

    Um etwas mehr Druck in die Aufnahme zu bringen kann man sich zusätzlich auch Raummikrofonen bedienen - hier wirst du eine Stereoanordnung brauchen und viel rumprobieren müssen, da das Ergebnis sehr vom Raum abhängt (manche Räume nimmt man auch lieber nicht auf...). Beim Abstand würde ich mich mal um den 1m rumprobieren, etwas mehr, etwas weniger. Du kannst auch mal versuchen die Mikros vom Verstärker weg, gegen eine Wand, zu richten. Alternativ kannst du dir da auch mit einem Reverb-Plug-In behelfen.

    Hoffe ich konnte etwas helfen.
     
  3. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.05.08   #3
    Vielleicht Phasenauslöschungen?

    Und je nach Musikstil: doppeln bis der Arzt kommt
     
  4. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.05.08   #4
    Soll ich das eher nichtsogute (dynamische) seitlich dranstellen und das großmembran direkt davor ?

    Nochmal zur Lautstärke.

    Eher leise und die Mics am externen Rack lauter drehen oder laut und die Mics am Rack leise drehen ?
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.05.08   #5
    Wie schon erwähnt wurde gibt es ein paar Sachen, die man wissen sollte, wenns um Ampabnahme geht, aber welches Mikro wohin soll, das mußt du selbst entscheiden und ausprobieren.

    Bei Raum vs. Direkt-Mikro allerdings tendenziell dynamischens an die Membran. TENDENZIELL! ;)

    Bezüglich Lautstärke:
    Der Amp soll einmal gut klingen; das ist bei Mini-Lautstärken manchmal nicht gegeben. Abgesehen davon sind dadurch Umgebungsgeräusche im Verhältnis lauter.
     
  6. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.05.08   #6
    Das Topteil hängt an einer 4 x 15 Zoll Box
     
  7. Dreijott

    Dreijott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #7
    Nunja, ob das dynamische "nichtsogut" ist, weiss ich nicht. In der Regel(!) haben dynamische Mikros einen weniger linearen Klangverlauf als ein Großmembran-Kondensator, wenn unangenehme Frequenzen dadurch verstärkt werden kann es tatsächlich nichtsogut sein, wenn das genau in deine Klangvorstellung passt, kann es sehr gut sein. Persönlich würde ich auch dazu tendieren, den Großmembraner als "Hauptmikrofon" zu nutzen. Das dynamische kann aber mehr Schalldruck ab.

    Es ist vielleicht einfacher, erstmal nur mit einem Mikro zu arbeiten, wenn du dann weisst, wie du damit zu einem guten Klang kommst, kannst du das 2. Mikro noch dazu nehmen und erneut experimentieren.

    Wenn du bisher schon mit 2 Mikrofonen aufgenommen hast, probier mal das eine Signal in der Phase zu drehen, vielleicht ist dein Problem tatsächlich eine Phasenauslöschung. Kannst du vielleicht auch Klangbeispiele hochladen?
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.05.08   #8
    Na dann hast du ja genug Membranen zur Verfügung um einfach einmal beide Mikros mit unterschiedlichen Abständen (z.B. beide nah ran) auszuprobieren ;)
     
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.05.08   #9
    ... und alle 4 Membranen mal 'durchhören' da gibt es sicher riesen Unterschiede
     
  10. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.05.08   #10
    So, habe das Rode direkt vorn Amp positioniert gehabt und das dynamische so seitlich.

    Habs jetzt auf meinen Abmischboxen gehört. Oh Gott ! Das Rode hat pur Höhen aufgenommen und das total grässlich. Vieleicht sollte ich den AMP was leiser machen... Glaub Stufe 4 war einfach zu viel von zehn möglichen...

    Eig. sollte ich die Röhre seitlich aufstellen, da die den Sound wat wärmer abnehmen sollte oder ?
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 07.05.08   #11
    spiel mit der Position, Winkel des Mikros - Millimeterweise, ja wirklich, da liegen Welten zwischen 5mm im Sound.
     
  12. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 07.05.08   #12
    Würd mich ma interessieren welche Lautstärke optimal ist. Da hab ich wirklich Null Wissen.

    Mein AMP ist der Laney VH 100 R.
     
  13. Dreijott

    Dreijott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.08   #13
    Naja, du musst eben mit dem Klang zufrieden sein...solange du nichts übersteuerst ist es eigentlich auch nicht "zu laut". Wie pico schon sagte, änder die Position um den Klang zu verändern.

    Meiner Meinung nach die effektivste Vorgehensweise: Jemanden die Gitarre spielen lassen, und über einen Kopfhörer abhören wie es nach dem Mikrofon klingt während du verschiedene Positionen ausprobierst.
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.05.08   #14
    Oder einfach einen Part clean aufnehmen und mittels Reampen mit verschiedenen Mikro-Positionen herumspielen.
     
  15. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
  16. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 08.05.08   #16
    Sorry, aber bist du sicher das dass die richtigen Bilder sind...?? Ich erkenne da etwas schwarz, viele (zählbare) Pixel und ein paar graue Streifen, sowie etwas Hautfarbenes auf der rechten Seite... sonst nix!

    Keine Box, kein Mikro, garnix!!!
     
  17. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
  18. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 08.05.08   #18
    das ist schwierig pauschal zu beantworten. Ersten kommt es auf den AMP an und zweitens auf den Sound der gewünscht ist - wenn der AMP zerren soll, brauchts halt auch eine gewisse Lautstärke. Als letztes kommen die Lautsprecher, die sich auch bei unterschiedlichen Pegeln unterschiedlich verhalten.

    Ich stell erst mal alles so ein, daß der Sound so ist wie gewünscht - also Live im Raum - und dann wird die Mikro-Position gesucht, bei der dieser Sound auf der Aufnahme landet.
    Denk auch dran, daß der Raum auch eine wichtige Rolle spielt, auch wenn das Mikro so nah vor der Membran ist. Bei schlecht klingenden Räumen - also viele Reflektionen der Höhen und stehenden Wellen im Bassbereich - helfe ich mir manchmal damit, daß ich eine Decke (solche wie sie bei Umzügen verwendet werden, sind preiswert bei Umzugsfirmen zu haben) über die Box inkl. Mikro werfe. Ist zwar nicht optimal, aber dämpft doch etwas den Raumanteil. Auch die Box mal an eine andere Position im Raum stellen kann wahre Wunder bewirken.

    Was soll auf den Bildern zu sehen sein - ich kann da gar nichts erkennen ?
     
  19. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 08.05.08   #19
    Zum Thema Lautstärke von Gitarrenamps:
    So leise wie möglich, so laut wie nötig. Es ist nicht notwendig einen Gitarrenamp aufzureißen damit "er erst richtig gut klingt". Je leiser du aufnehmen kannst, desto präziser werden die Signale, gerade bei verzerrten Sachen. Das muss nicht flüsterleise sein, aber eben auch nicht brüllend laut, eher so, dass man sich noch in gehobener Lautstärke unterhalten kann, während der Gitarrist spielt. (nur mal eben als Faustregel).
     
  20. atticmike

    atticmike Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Green
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 08.05.08   #20
    Ihr seit doch alle blind :D

    http://img84.imageshack.us/img84/2729/ampsk5.jpg

    da von mir nachgebaut.

    Beim alten Bild sind übrigens die Mirkos rot umkreist die auf die Ecken der jeweiligen Box zeigen.

    Dankeschön für die Tips pico und Navar. Ja hab mir das mit der geringen Lautstärke schon gedacht...

    Werds ma heute austesten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping