Hilfe bei der Microfon auswahl!

  • Ersteller Dam Rite
  • Erstellt am
D
Dam Rite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.07
Registriert
31.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Guten Abend.

Ich bin seit einem Jahr Rapper und möchte mir nun ein "vernünftiges" Mikrofon zulegen.
Da ich nicht sehr erfahren bin in diesem Gebiet, benötige ich eure Hilfe.

Mir ist das the t.bone SCT800 ins Auge gefallen.

Eignet es sich gut zum rappen?(Bzw. Was eignet sich besser zum Rappen: Ein Kondensator mikrofon und ein Röhrenmikrofen??= Bitte um Mikrofon Empfelungen!)

Das Mikrofon sollte nicht teurer sein als 222€!

(Mein restliches Equipment sind Plopp-killer, Mikrofonständer, Kopfhörer und das Audio-Interface Alesis IO|2 wurde mir empfolen)

Schonmal ein herzliches Dankeschön im vorraus!

Mfg Dam Rite
 
Eigenschaft
 
Atomwolle
Atomwolle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.12
Registriert
15.04.06
Beiträge
1.302
Kekse
624
Für 222 € bekommst du schon ein relativ (!) ordentliches Mikro. Bitte haut mich jetzt nicht, wenn ihr sagt, dass es kein ordentliches Mikro unter 1000 € gibt, mag das vllt ja richtig sein, aber ich denke die meisten von uns hier werden wohl kaum das Geld für solche 1000 € Mikros haben und es gibt echt gute Mikros für Homerecord'ler in dem Preissegment.
Was oft empfohlen wird, sind wohl Kandidaten wie diese hier:
http://www.musik-service.de/studio-projects-c-1-mikrofon-prx395662880de.aspx
http://www.musik-service.de/sontronics-stc-2-prx395754415de.aspx
http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Rode-NT-1-A-prx395739358de.aspx

Was echt von vielen Usern hochgelobt wird, ist dieses Teil hier, vllt kannst du dich ja zum Aufpreis überwinden ;)
http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-V-69-M-Tube-Mic-prx395726525de.aspx
Das ist dann auch ein Röhrenmikro und die meisten sagen, dass es dadurch eben einen wärmeren Klang hat (wie bei allem, was mit Röhren zu tun hat) :)

Mfg
Wolle
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.062
Kekse
10.609
Solange es noch für den Preis zu haben ist, hol Dir das CAD M-177. Willst Du das Mikro übrigens direkt an Deine Onboardsoundkarte anschließen?

Röhrenmikros sind ebenfalls Kondensatormikros. Die Vorverstärkung erfolgt dabei über Röhre.
 
D
Dam Rite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.07
Registriert
31.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ich möchte es über das Audiointerface laufen lassen...dann baruch keine soundkarte....

was habt ihr gegen das t.bone Sct800??
 
Atomwolle
Atomwolle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.12
Registriert
15.04.06
Beiträge
1.302
Kekse
624
Willst Du das Mikro übrigens direkt an Deine Onboardsoundkarte anschließen?

Mein restliches Equipment sind (...) und das Audio-Interface Alesis IO|2 wurde mir empfolen

Müsste wohl damit erledigt sein :great:

EDIT: Paar Sekunden zu spät.

Was wir gegen T.Bone Mikros haben?
Also was ich über diese Teile höre ist, dass die Verarbeitungsqualität sehr schwankt. Wenn du Glück hast bekommst du ja ein ganz ordentliches Teil, aber dann sind auch wieder Mikros dabei, die einfach nur schlecht sind. Wenn ich du wäre, würde ich echt lieber zu einem Marken Produkt tendieren! Da hast du was, bei dem du dir sicher sein kannst, dass es dich ne ziemlich lange Zeit auf deiner Recording Laufbahn begleiten wird :)
 
Atomwolle
Atomwolle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.12
Registriert
15.04.06
Beiträge
1.302
Kekse
624
Und wozu dann noch das Alesis IO2?
 
4feetsmaller
4feetsmaller
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
Mischpult verstehe ich jetzt auch nicht, außer es wird als Controller genutzt.

Ich wäre übrigens auch für das CAD M-177, da ich selber ein Mikrofon von dieser Firma habe.
 
Atomwolle
Atomwolle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.12
Registriert
15.04.06
Beiträge
1.302
Kekse
624
Ich wäre übrigens auch für das CAD M-177, da ich selber ein Mikrofon von dieser Firma habe.

Klar, ich hab auch ein e100 und bin super zufrieden, aber muss es zwingend so sein, dass automatisch alle Mikros dann gut sind, wenn das eine gut ist, das man hat?
Kleines Beispiel: Ein Schlagzeuger spielt ein Schlagzeug für 1500 € einer Firma die auch Schlagzeuge für 500 € verkauft. Stellt sich die Frage, ob es in der 500 € Preisklasse nicht doch ein anderes Schlagzeug gibt, das besser ist?
Na gut darüber könnte man jetzt ewig diskutieren aber dazu sind wir nicht da, ich bin ja auch nicht gegen CAD, bin selbst großer Fan, aber das M177 kenn ich nicht. Ist das Teil in etwa zu vergleichen mit einem e100?
 
D
Dam Rite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.07
Registriert
31.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Und wozu dann noch das Alesis IO2?

das Alesis fällt nun weg....wird sozusagen ersetzt gegen das Mischpult!


@44: Wieso verstehst du es nicht mit dem Mischpult?
Das Mischpult hat ein integrierten Audiointerface und ersetzt meine Soundkarte + es hat ein preamp mit drin + Mischpult fürs analoge recorden!
 
4feetsmaller
4feetsmaller
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
Das Mischpult hat ein integrierten Audiointerface und ersetzt meine Soundkarte

Dann versteh ich dich noch weniger !

1. Ein integriertes Audio-Interface ist es nicht und es handelt sich lediglich um das U-Control von Behringer. Wenn man schon ein recht ordentliches Audio Interface (Alesis) hat, verstehe ich überhaupt nicht, warum man zum minderwertigen U-Control greift. Der Anschluss wäre doch identlich, nur die Qualität ist eine andere Welt. Gibt es dafür eine Erklärung ?

395754137j00.jpg


2. Analoge recorden ? Du nimmst doch mit dem Computer auf, oder ? Also Digital.

3. Ich bin nicht 44, sondern 22 und der 4feetsmaller aus dem Musiker Board ;)

Atomwolle schrieb:
Klar, ich hab auch ein e100 und bin super zufrieden, aber muss es zwingend so sein, dass automatisch alle Mikros dann gut sind, wenn das eine gut ist, das man hat?

Nein, natürlich nicht und vielleicht hab ich mich auch ungünstig ausgedrückt. Selber kenne ich das M-177 auch und von daher beziehe ich meine Empfehlung. Des weiteren findet man auch unter den Hörproben (unter Live-Instrumenten Mikrofone) das Mikrofon, wenn man es mal anhören will.

Bye :great:
 
G
Gast27281
Guest
@Dam Rite

Also an Deiner Stelle würde ich das Mischerchen da weg lassen und das Alesis Interface nutzen, das wäre gescheiter!:) Es sei denn Du willst noch was anderes dazulegen, dann bräuchtest Du natürlich einen Mixer!;)

Übrigens analog recorden = mit Bandgerät aufnehmen!:D

zu den Mics: wenn Dir die Amis nicht zusagen (CAD M 177), obwohl das ein Topteil ist, und unter uns denke ich diese Preise bald vorbei sein dürften, dann würde ich Dir zu den Australischen Schweden :D raten (Rode NT 1A), das Mic ist auch Top!:great:
Die Empfehlung wurde schon angesprochen.

Greets Wolle
 
4feetsmaller
4feetsmaller
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
[provokations]HAst du selbst verglichen?[/provokation] ;)

Du hast du leider recht. Persönlich kenne ich keins der beiden Geräte und würde auch behaupten, dass von der A/D Wandlung kaum unterschiede vorliegen. Trotzdem ist das Alesis Audio-Interface bessere bestückt, wo ich mir schon überlegen würde, nicht dieses Teil zu nutzen. Mit meiner "anderen Welt" hab ich etwas übertrieben. Sorry ;)
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Mit meiner "anderen Welt" hab ich etwas übertrieben. Sorry
Kein problem. Ich sehe es ja im Grunde ähnlich, aber da das bei mir nur auf Vermutungen beruht, hätte es das wohl vorsichtiger formuliert ;)
 
D
Dam Rite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.07
Registriert
31.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Dann versteh ich dich noch weniger !

1. Ein integriertes Audio-Interface ist es nicht und es handelt sich lediglich um das U-Control von Behringer. Wenn man schon ein recht ordentliches Audio Interface (Alesis) hat, verstehe ich überhaupt nicht, warum man zum minderwertigen U-Control greift. Der Anschluss wäre doch identlich, nur die Qualität ist eine andere Welt. Gibt es dafür eine Erklärung ?

[qimg]http://www.musik-service.de/images/ProduX/395754137j00.jpg[/qimg]

2. Analoge recorden ? Du nimmst doch mit dem Computer auf, oder ? Also Digital.

3. Ich bin nicht 44, sondern 22 und der 4feetsmaller aus dem Musiker Board ;)



Nein, natürlich nicht und vielleicht hab ich mich auch ungünstig ausgedrückt. Selber kenne ich das M-177 auch und von daher beziehe ich meine Empfehlung. Des weiteren findet man auch unter den Hörproben (unter Live-Instrumenten Mikrofone) das Mikrofon, wenn man es mal anhören will.

Bye :great:


Ich glaube du verwechselt da was mit diesem U-Controler....Ich hab mich mit thomann über das Mischpult in verbindung gesetzt und die haben mir bestätigt das es ein integreites Audio-interface hat + Vorverstärker....als ist sozusagen das das ALesis in dem Mischer Integriert...

Zu einer anderen Sache...Ihr empfelt ausschließlich Transistor Mics...aber was ist mit den röhren? Es wärmt die Stimme und lässt sie sozusagen interresanter klingen oder nicht?
 
andi85
andi85
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.146
Kekse
7.489
Ort
MUC
Eventuell haben die beim T. dir auch einfach Zeug erzählt. Bei den Xenyx-Mischern liegt das U-Control anstatt eines eingebauten Interface bei. Besonders weltbewegend ist das aber nicht, denn du musst nur ein Chinchkabel vom REC-Out zum Eingang der Soundkarte legen. Die Funktion bleibt dieselbe.

Zur Mikrowahl kann ich dir leider nicht viel sagen, nur dass allein "Röhre" im unteren Preisbereich noch garnix heißen muss.
 
4feetsmaller
4feetsmaller
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
Ich glaube du verwechselt da was mit diesem U-Controler.

Nein, denke ich nicht. Das steht auf der Behringer Homepage, wenn es sich um das Behringer Xenyx 1204 handelt. Es liegt also nur das U-Control vor und kein integriertes Audio-Interface. Du hast doch gesagt, dass du den Mixer schon hast, oder ?

Zu einer anderen Sache...Ihr empfelt ausschließlich Transistor Mics...aber was ist mit den röhren? Es wärmt die Stimme und lässt sie sozusagen interresanter klingen oder nicht?

Wie andi85 schon beschrieben hat, braucht man in diesen Preis-Sektor nicht nach Röhren-Mikrofonen zu suchen. Desweitern hat ich dir schon mal in einen andern Thread geschrieben, wo du Röhren-Mikrofone einen User empfohlen hattest...

4feetsmaller schrieb:
"Ein Mikrofon muss zur Stimme passen, ob Transe oder Röhre"

Desweitern ist ein Röhren-Mikrofon sehr vom eigenen Geschmack abhänig, da diese Klangeigenschaft nicht jeden gefällt. Generell sollte man ein Mikrofon probehören, da es wirklich zur Stimme passen muss. Nicht umsonst haben große Studios viele Gesangsmikrofone, für unterschiedliche Stimmen. Die Empfehlungen aus dem Musiker-Board sollte man deshalb nur als Leidfaden nutzen, in welche Richtung es gehen kann. Da jeder Mensch einen andern Höreindruck hat, gehen auch hier die Meinungen auseinander und von einer wirklichen Empfehlung kann man nur bedingt ausgehen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
05.11.03
Beiträge
9.062
Kekse
10.609
Zu einer anderen Sache...Ihr empfelt ausschließlich Transistor Mics...aber was ist mit den röhren? Es wärmt die Stimme und lässt sie sozusagen interresanter klingen oder nicht?
Da sind wir dann in ganz anderen Preisklassen!
 
D
Dam Rite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.07
Registriert
31.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
@ 4feetsmaler

Ja mit dem Interface hast du recht!

Nein den mixer hab ich noch nicht.

und Die Röhrenmics von t bone sind doch in etwa in der selben preisklasse....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben