Hilfe bei Identifizierung eines "FAME" Plektrums (Musicstore)

Pengton Den

Pengton Den

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Moin,

vor nem Jahr ca. habe ich ein altes Display vom Musicstore kaufen könne, wo man die Line-6 Pods drauf standen. Beim Aufbau fand ich dann ein altes Plektrum:

webcam-toy-foto3.jpg


Hinten steht noch "musicstore.de" drauf.

Ich habe auch schon den Musicstore angeschrieben, habe aber nicht so große Hoffnungen, dass sich da jemand die Zeit nimmt mit mir ein altes Plektrum zu identifizieren - man kann es fast verstehen :p

Deswegen erhoffe ich mir evtl. Hilfe von euch, vielleicht kennt ja sogar jemand genau dieses Plektrum?

Am wichtigsten ist mir aber, AUS WELCHEM MATERIAL ES IST! Denn das Plek klingt grandios.. wirklich, das beste, was ich je in der Hand hatte und der Sound erst... wow!
Es klingt "zwischen Celluloid und Nylon" - soll heißen, das Celluloid ist "dumpfer" mit weniger Brillianz. Das Fame Pick hat auch einen schönen, vollen Bass, wie die Celluloid Picks von Fender, aber viel mehr "Brillianz". Die Höhen kommen klar durch. Das Dunlop MAxigrip Nylon kommt vom Sound am nähesten an es heran, wobei dem Nylon etwas die Wärme und der Bass fehlt, denn das Fame hat.

Ist es eventuell Delrin? Ich habe ein Dunlop Delrin, allerdings in 1,5mm (das hier ist etwas weicher als das Fender 351 "Heavy" Celluloid" Pick), welches deutlich härter ist, aber recht ähnlich klingt.
Scheint mir ein "Give-Away" Artikel zu sein, im Shop gibts die nicht und auch kein einziges Bild im Netz, wenn man "Fame musicstore Plektrum Pick" oder ähnliches sucht. Da nehmen die doch bestimmt möglichst günstige Materialien würde ich denken, oder?
Gibt es Möglichkeiten oder auch nur die Chance das Material zu bestimmen?


Es hat zu 99% die Form eines Fender 351 Celluloid Picks, vielleicht 1mm kleiner, kann aber auch an der Abnutzung liegen
webcam-toy-foto4.jpg



Ich weiß, die Chance ist verschwindend gering, dass jemand zufällig genau dieses Plektrum kennt, oder gar das Material bestimmen kann.. aber, wie sagt man so schön... fragen kost' ja nix!
Dieses eine Plek wird nicht ewig halten, deswegen ist mir besonders wichtig das Material zu bestimmen, denn der Sound.... oh, der Sound.. so ein gut-klingendes Plek hatte ich noch nie in der Hand, wirklich!

Über jede Hilfe, jeden Tipp bin ich euch sehr dankbar und werde berichten, falls der Musicstore mir doch mit Infos dienen kann!

Grüße,
Pengton
 
Dr_Martin

Dr_Martin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.297
Kekse
13.311
Oh jeh, soviel Gedanken hab ich mir zu einem Plektrum in den letzten 40 Jahren nicht gemacht.
Ich nehme irgendwas was rumliegt im Shop, ob Nylon, Delrin oder Celluloid.
Ich klinge immer gleich, egal welches Material.
Für mich wichtig: das die Dinger nicht rutschen und da hat sich Delrin oder Dunlop Nylon (weil geriffelt) bewährt.
Celluloid geht aber auch.

Zu deinem Pick kann ich dir nicht helfen, auf dem Foto kann man nicht viel erkennen.

Ich denke aber das wird irgendein clone von einem der Plektrum Hersteller sein unter dem Fame Label.
Eigentlich müsstest du sowas finden. Mitnehmen und im Gitarrenladen mit anderen direkt vergleichen.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pengton Den

Pengton Den

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Oh jeh, soviel Gedanken hab ich mir zu einem Plektrum in den letzten 40 Jahren nicht gemacht.
Hehe, als jemand, der erst seit einem knappen Jahr mit Plektrum spielt empfinde ich die Wahl des Plektrums als wichtig, denn es ist ja quasi meine Verlängerung für meine Finger, die ich sonst fürs spielen nutze. Und meine Fingernägel pflege ich ja auch, damit ich gut mit ihnen spielen kann ;-)

Ich nehme irgendwas was rumliegt im Shop, ob Nylon, Delrin oder Celluloid.
Ich klinge immer gleich, egal welches Material.
Ich finde schon, dass es Unterschiede im Klang gibt bei den Materialien, wichtiger, eigentlich am wichtigsten aber noch finde ich das Spielgefühl, was sich je nach Material und Form doch stark unterscheidet für mein Empfinden.

Das man nicht grundlegend anders klingt glaube ich gerne, und ein Plektrum wird dich nicht zum besseren oder schlechteren Gitarristen machen, doch tue mich aber schwer zu glauben, dass du keinen Unterschied zwischen z.B. Tortex und Celluloid hören würdest.. meine Celluloid Picks klingen "warm" und "basslastig" auf der akustischen Gitarre z.B., während das Tortex "Brilliant", dafür aber "bassarm" klingt. Bei den Tortex hört man den Anschlag an der Gitarre ganz deutlich, die Celluloids sind geräuschärmer.
Besonders bei diesen beiden Materialien merke ich einen großen Unterschied.

Ich denke aber das wird irgendein clone von einem der Plektrum Hersteller sein unter dem Fame Label.
Eigentlich müsstest du sowas finden. Mitnehmen und im Gitarrenladen mit anderen direkt vergleichen.

Sehr gute Idee, beim nächsten Besuch am Gitarrenladen nimm ich das Dinge mit und vergleiche! Meine Hoffnung ist immer noch, dass jemand genau dieses Plektrum kennt/hat und mir deshalb sagen kann, "das ist ein XY Plektrum nur mit Fame aufgedruckt" oder so.

Danke schon mal für deine Hilfestellung und liebe Grüße,

Deniz[/QUOTE]
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
ja, du musst den Auftrag einer Hochschule für Chemie geben, wird aber paar tausend Euro kosten :D
Lag doch auf der Hand, ich Schussel, dass mir das nicht sofort eingefallen ist... :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr_Martin

Dr_Martin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.297
Kekse
13.311
Das man nicht grundlegend anders klingt glaube ich gerne, und ein Plektrum wird dich nicht zum besseren oder schlechteren Gitarristen machen, doch tue mich aber schwer zu glauben, dass du keinen Unterschied zwischen z.B. Tortex und Celluloid hören würdest.. meine Celluloid Picks klingen "warm" und "basslastig" auf der akustischen Gitarre z.B., während das Tortex "Brilliant", dafür aber "bassarm" klingt. Bei den Tortex hört man den Anschlag an der Gitarre ganz deutlich, die Celluloids sind geräuschärmer.
Besonders bei diesen beiden Materialien merke ich einen großen Unterschied.

QUOTE]

:)

Wenn mir das Plektrum zu "basslastig" klingt dreh ich einfach ein paar Bässe raus am Amp.

Was ich sagen will ist egal welches Plektrum ich gerade nutze: ich stelle mir vorher meinen Sound ein und fertig.
Ob ich an dem Tag ein Celluloid oder Tortex Plek hab ist mir egal. Ich bin da halt pragmatisch.
Deswegen würde ich mir nie einen Kopf machen.

Kleine Anekdote:
Hab mal beim Gig mein letztes Plektrum verloren und hab einfach mit nem Kronkorken einer Bierflasche weitergespielt.
Gemerkt hat's keiner im Publikum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Pengton Den

Pengton Den

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
@Captain Knaggs
gute Idee, danke! Die sehen wirklich verdammt ähnlich aus.. habe die Dunlop Nylons hier in 0,88mm und mit Maxi Grip zu 1,14mm, das Maxi Grip mit 1,44 ist ähnlich, aber auch anders - aber das von Fame ist auch niemals 1,44mm! Ich tippe auf 0,88 oder 0,96 irgendwie sowas. Das kann ich ja zur Not sogar noch ausmessen :D

Mist.. habe gerade ne Fuhre Celulloids beim T bestellt, Daumen drücken, dass die mir eins davon zum testen beilegen zufällig!
Übrigens: Die Oberfläche fühlt sich an wie mein Fender "Tortoise" Celluloid, glatt. Das Delrin fühlt sich aber auch genau so an.. habe mal gelesen Celluloid brennt.. vielleicht könnte ich so das Material bestimmen :evil:

@Dr_Martin gute Ankedote mit dem Bierdeckel :D Versteh mich nicht falsch, ich bin jetzt kein Plek-Fetischist oder sowas, und habe die erste Zeit fröhlich mit meinem 0,6mm orangenen Dunlop Tortex geklimpert.. abervöllig zufällig finde ich das Pick auf einem alten Line-6 Pod Display und nehme es in die Hand, spiele damit auf E- und Akustik-Gitarre und denke mir "Zuhause... das isses!" - und finde heraus, dass ich nix über das Pick herausfinden kann :ugly: :D

Ich werde nicht ruhen, bis dieses Pick bis auf die molekulare Struktur bestimmt ist!!!!
:tongue:
 
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Gibt es Möglichkeiten oder auch nur die Chance das Material zu bestimmen?
Prinzipiell "Ja".

Du musst "nur" Jemanden finden, der eine Spektralanalyse macht UND eine werkstofforientierte Datenbank dazu hat.

Als Spektren kommen in Frage beispielsweise:
  • Infrarot (IR) // erkennt die beteiligten Moleküle
  • Gaschromatographen // dto.
  • UV oder Röntgen // erkennt i.W. die beteiligten Atome
  • Elektronenrückstreuungen // ebenso i.W. die Atome
  • usw.
Aber auch eine einfache Dichtemessung könnte Dir weiterhelfen. Allerdings: Die Messfehler werden es wohl eher verderben.

Spektralanalytiker findest Du an vielen Stellen:
  • an Hochschulen
  • in kommerziellen Labors
  • beim Zoll (also: prinzipiell)
  • u.v.m.
Nur: lohnt sich der Aufwand?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.953
Kekse
46.835
Ort
Wien
Ich würde mal annehmen, dass so ein Plektrum der Eigenmarke, das ja offenbar auch als Werbegeschenk gedacht ist einfach aus dem günstigsten erhältlichen Material ist. Was auch immer das ist.

Auch ich mach mir wenig Gedanken zum Plektrum und aus welchem Material es ist. Unterschied hör ich vor allem zum Metall, das klingt wirklich anders, ansonsten ist für mich die Handhabung und die Stärke wichtig - brauche (bin gewöhnt) eher harte Plektren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr_Martin

Dr_Martin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.297
Kekse
13.311
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Pengton Den

Pengton Den

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
09.08.18
Beiträge
278
Kekse
474
Alleine für Beitrag #8 und #10 war es das doch schon wert, dieses Thema aufzumachen :D
Gucke jetzt erstmal den Film :rock:


...mal sehen, ob ich morgen oder übermorgen eine Mail vom Musicstore - oder vom Belzeboss - im Postfach hab! Ich werde berichten, danke schon mal für die ganzen Ideen!
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ich hab sogar einen Pick of destiny zuhause, der war bei der limited Edition dabei. Hab mal versucht damit zu spielen, leider ist der viel zu groß für einen Sterblichen:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben