hilfe bei mikrofonierung

von Jack03, 12.03.08.

  1. Jack03

    Jack03 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #1
    Hi!

    Wir sind gerade in den Vorbereitungen für unsere erste Cd!

    Schlagzeug ist schon abgenommen
    Snare=Sm57,Bd=Akg D11,2x Oh=BEYERDYNAMIC MCE 530 STEREOSET

    so ,habe nur ein kleines Problem...Sound ist zwar schon nicht schlecht und im Mix alles schön transparent aber 2 Dinge stören noch gewaltig

    - Snare wird zu stark über Oh aufgenommen so das der geile Klang des Sm57 auf der Strecke bleibt

    - Sound der Oh Mikros sind komplett gleich so das eigentlich nur eins auch Reicht(ein li u re ist nicht erkennbar)

    habe beide Oh Mikros schon in allen erdenklichen Positionen probiert aber Snare ist immer viel zu dominant u Sound beider Oh s zu gleich. Mikros sind ca 1/2 m über dem Kopf des Drummers und schaun Richtung Toms/Becken L+r
     
  2. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 12.03.08   #2
    Sofern mich nicht alles täuscht sollte es helfen ein Gate einzuschleifen.
    Damit legst du den Frequenzbereich fest, der durchgelassen wird (sprich wenn du im overhead-signalweg per Gate festlegst, dass alles frequenzen unterhalb von xxx Hz rausgefiltert werden, ist die snare nicht so dominant weil der Frequenzganz einer Snare tiefer liegt als der von den Becken

    welcher Frequenzbereich der Snare angehört bin ich jetzt allerdings überfragt....


    falls ich totalen Bockmist erzähle bitte ich im Korrektur
     
  3. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Also die Idee hatte ich auch schon Probiert aber irgendwie war die Snare trotzdem immer sehr dominant bzw hats dann schon fast den restlichen Sound geschadet(nehm ja die Toms auch mit auf).Ich finde es wirklich arg wie viel diese Oh Mikro aufnehmen (Stichwort Bd..Da braucht man fast kein Bd Mic mehr!!!):eek:
    Der Klang ist ja nicht schlecht aber was ich komisch finde ist das man die Dinger plazieren kann wo man will und fast immer den selben Sound hat(Fluch und Segen gleichzeitig):screwy:
     
  4. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 12.03.08   #4
    ähm, du hast aber für jedes Mic nen eigenen Kanal?
     
  5. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #5
    Bd,Snare,Oh,Oh jeweils auf nem eigenem Kanal nur die Ohs sind so empfindlich das ich einfach ein sehr starkes Bd u Snare Signal reinbekomm
    Ich kann das Re Oh Micro komplett richtung RideBecken drehn und hör noch immer die geschlossene Hihat gestochen scharf.......
     
  6. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 12.03.08   #6
    die toms nimmst du also über die OHs auf?
    Gate ist nur ne Lösung wenn du alles einzeln abnimmst.

    Lösungsvorschlag: Mics leihen für Tom-Abnahme, Gate in den OH-Weg stöpseln.

    Alles andere wäre Blödsinn (zumindest von den Sachen, die mir grade einfallen)
     
  7. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 13.03.08   #7
    naja gate auf die overhead find ich jetzt etwas unsexy. ich glaub dein problem ist nicht die mikrofonierung sondern der raum in dem du aufnimmst. ist jetzt nur so ne idee aufgrund deiner beschreibung. hört sich halt so an als ob du ziemlich viel reflektionen drauf hast die dir zum einen die ortung verkacken und die positionierung erschweren. versuch mal ein paar dicke vorhänge oder teppiche auf den boden zu legen und vor die wände zu hängen (mit ein paar cm abstand zur wand). wenn das den raumklang etwas bedämpft könnte es deine probleme zwar nicht lösen aber zumindest die ausgangssituation verbessern.

    bezüglich positionierung der OHs. hast du eine klassische stereoaufstellungangewandt oder die mics einfach sektoriell so hingestellt dass die der aufstellung des drumsets entgegen kommen?
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 13.03.08   #8
    Gate find ich generell relativ unsexy was Drums betrifft (live einmal abgesehen).

    Beschreib doch bitte einmal genau, wie du die OHs aufgestellt hast.
    Wo genau, in welche Richtung genau, welcher Winkel (zueinander),...
     
  9. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.03.08   #9
    hast du dich schon ein bisschen mit nem kompressor gespielt? da wär sicher noch viel rauszuholen :)
     
  10. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 13.03.08   #10
    Äh, ja, Bockmist. :D
    Man kann mit manchen Gate Plugins zwar auch Frequenzen filtern, aber das is eigentlich nur dafür gedacht, um den Gate-Schlüssel, der das Gate öffnet, frequenztechnisch einzuengen.
    Das eigentliche Gate arbeitet ja auf der Zeitachse, also öffnet und schließt sich und nicht in der Frequenzstaffelung.

    Also ich bearbeite die OHs so: Untenrum etwas ausdünnen per EQ, je nach mix auch mal bis 2khz. Und dann nen Limiter drauf.
     
  11. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 13.03.08   #11
    Aso, mir wurd immer erzählt: "Damit das gut klingt muss nen Gate rein damit nur die Snare abgenommen wird"

    Kann man also sagen: Gate = zeit- und pegelbasierter Muter ?
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 13.03.08   #12
    Kann man sagen, ja.
    Wäre aber vernünftiger, sich bei der Mikrofonierung schon Gedanken zu machen und sich nicht darauf auszuruhen, dass es für den Fall der Fälle eh ein Gate gibt.

    EDIT:
    Bei schlechter Mikrofonierung hast du nämlich während des Snareschlags sehr wohl alles drauf, was du vielleicht nicht haben willst.
     
  13. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #13
    Hi!

    in der Ursprünglichen variante hatte ich die 2 Oh Mics n halben meter über dem Kopf des Drummers gesetzt und die Micros ca 45 grad links bzw re schräg runter schaun lassen.

    da aber der Sound komplett ident war habe ich heute noch n bisschen rum gespielt und die unmöglichsten pos. probiert.......habe das eine Oh flach neben einem Becken positioniert (in richtung Hihat und weg!! vom schlagzeug) und hab jetzt wirkl nen Saugeilen Höhenbetonten Natürlich klingenden Sound den ich zum zumixen wirklich gut benutzen kann ....schaut wirklich schräg aus klingt aber verdammt gut. Dem anderen Oh Sound(wo die Snare u die Bd so laut war)hab ich die Bässe runtergedreht und noch n Reverb draufgepackt......beim Snare Sound hab ich auf meinem Roland noch ne super EQ/Fx einstellung gefunden (jetzt ist der Snare teppich auch voll da) und auch einwenig rev hinzugemixt

    Sound hab ich mal Probeweise abgemixt und mit einpaar Cds verglichen und bin momentan recht überrascht wie transp. alles schon klingt.werd mir die nächsten Tage noch mal mit der band anhören wenn der Kopf frei ist....
    BIn aber sehr gerne für kritik o verbesserungsvorschl. offen....

    ll
     
  14. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 14.03.08   #14
    also idR bearbeite ich die OHs mit dem eq. höhen leicht anheben, low cut und bässe und untere mitten leicht ausdünnen.
    es kommt eben auch sehr auf den raum an. wenn die snare sehr laut auf den OHs kannst auch mit nem transientendesigner nur den attack der snare hervorheben. das ganz nur kurz unterstreicht aber den knall der snare ziemlich gut. macht alles transparenter ohne mit gates arbeiten zu müssen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping