Hilfe für InEar Monitoring Live Setup

  • Ersteller King-Malkav
  • Erstellt am
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
Hallo, wir sind aktuell zu 3. in der Band und spielen seit 2 Monaten mit InEar im Proberaum. Da wir viele Samples benutzen ist es wichtig das wir alle einen Klick haben.
Da wir noch nie Live mit InEar gespielt haben, habe ich mir jetzt folgendes Setup überlegt.

Wir haben ein Soundcraft UI24R. Daran ist der Pc mmit Reaper angeschlossen. Reaper hat 3 Spuren. Spur 1 Klick, Spur 2-3 Samples (Stereo).
Gitarre und Bass Teilen sich ein dual Mono Funksetup und der Drummer ist über einen InEar Minimischer direkt verbunden.
Meine Idee war es jetzt, dass wir die Samples über Aux 7-8 an den Foh schicken und der Foh uns 3 Monitorsignale zurück gibt. Diese kommen dann in unser UI24 als Insert rein.
Auf dem Monitorsignal macht der FOH den Mix für jeden.
Wir wiederum haben dann die Möglichkeit auf Aux 1-3 einen Individuellen Mix zu erstellen, Sprich jeder Musiker kann sich die Klick Lautstärke, die Sample Lautsärke und den MonitorSound des Fohs individuell im Verhältnis anpassen.

Anbei noch ein Bild wie ich mir das vorgestellt habe. Ist das ein guter Weg? Eine Splitterbox ist aktuell finainziell nicht drin und bei den Bühnen die wir so bespielen und bei einem Changeover von max 15 min auch nicht machbar.
Habe ich was übersehen? Gibt es evtl Probleme mit den Latenzen? Wir wollen halt den Klick unabhängig vom FOH regeln können. Danke für die Hilfe

Monitoring.jpg
 
P
puschido14
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.21
Registriert
02.01.12
Beiträge
158
Kekse
666
Ort
Köln
Hi,

das sollte prinzipiell so funktionieren. Wichtig ist nur, dass im Monitormix vom FoH die Samples nicht mit drin sind, sonst phaset es unter Umständen.
Das mit dem Insert verstehe ich nicht ganz. Die Mixe vom FoH müsst ihr einfach als Input ins UI24 stecken und daraus fahrt ihr dann euren Monitormix.

Allerdings: Diese 8-Kanal Splitter, die hier viele in ihren Setups verwenden (Behringer MS8000) sind mit gerade 63€ echt nicht teuer und wirklich die einfachste Lösung. So seid ihr nicht drauf angewiesen was der FoH euch zusammenschraubt, ihr müsst mit dem auch nicht groß kommunizieren was er euch genau zurückschickt und ihr habt beide eure Ruhe und könnt euch auf euren Part konzentrieren. Und das ist, wenn es vernünftig alles in einem Rack vorverkabelt ist auch locker bei einem Changeover von 15 Minuten zu schaffen. Denkt da nochmal drüber nach.

Gruß, Philipp
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.725
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Der erwähnte Behringer-Splitter ist für live sicher mehr als tauglich.

Bin nämlich dabei mir für unsere Band ein Rack zusammenzustellen. Da wäre dann ebenfalls ein Ui24R am werkeln. Wir haben - da 13 Kanäle - dann eben 2 Splitter. Verwendet wir dann mein Drumset, das komplett mikrofoniert ist. Gesang (3x) und Bass und Gitarre laufen auch über eigene Mikros.
Ist quasi alles vorverkabelt.
Wir stöpseln das alles per zwei 8er-Mulitcorepeitschen in seine Stageboxen (sollte in unter 10 Minuten erledigt sein) und der FOH kann dann damit machen, was er will. Wir haben einen vom FOH-Sound völlig unabhängigen Monitormix.

Gerade, wenn es um In-Ear geht, ist diese Praxis üblich. Normalerweise sollte das jedem Tontechniker Recht sein, braucht er sich doch nur um seine Anlage zu kümmern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
@puschido14 da habe ich mich falsch ausgedrückt, klar soll der Mix des FOHs als Input rein.
Über kurz oder lang werden wir uns solche Splitter anschaffen, allerdings gehen wir im März ins Studio und haben Mitte April einen Gig.
Das Geld sitzt jetzt nicht gerade Locker und wir brauchen für April eine Lösung die mit vorhandenen Mitteln funktioniert.

Man muss auch beachten, dass wir im Jahr vielleicht 4-5 Gigs spielen und dafür extra einen Splitter anzuschaffen - ich weiß ja nicht. Früher waren wir ja auch vom FOH abhängig und so haben wir immerhin noch die Kontrolle über die Klicklautstärke, die Samplelautstärke, die Monitoringlautstärke und die Summe Lautstärke. Klar nicht so perfekt und schön wie bei einem komplett unabhängigen Mix, aber zur Not kann ich den Gig anhand des Klicks durchziehen.

Für einen Splitter würde das doch reichen?
Ein 2 HE Rack habe ich noch...

spliiter.PNG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
bassman9474
bassman9474
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
31.10.12
Beiträge
586
Kekse
2.026
Ort
Berlin
das Ui24 sollte doch genug Kanäle haben, dass Ihr Eure Signale im Pult zweimal auflegen könnt. dann kann der FOH-Mann unabhängig( außer der Gains) schrauben und Eure InEarMixe bleiben unberührt
 
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
Sorry verstehe ich gerade nicht. Wir haben 24 Eingänge, aber nicht so viele Ausgänge oder wie meinst du das? Wie soll ich das Drumkit zwei mal auflegen? Bass und Gitarre ginge noch, aber drums? Dafür brauch ich doch einen Splitter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
bassman9474
bassman9474
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
31.10.12
Beiträge
586
Kekse
2.026
Ort
Berlin
Nee, ich dachte Ihr macht Euren FOH-Mix auch vom Ui24 aus. Mit unabhängigen FOH geht das natürlich nicht. Sorry für die Verwirrung ;)
 
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
Ja, dass wäre schön aber nö. Wir hatten mal einen eigenen FOH, aber das war auf dauer zu teuer und die wenigsten VA wollen das zahlen. Wir haben uns jetzt intern auf die "günstige" behringer Splitterlösung geeinigt. Ich hoffe nur ich hab da nichts übersehen. Das InEar Thema ist noch recht neu für uns.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
DugDanger
DugDanger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.21
Registriert
02.07.11
Beiträge
2.317
Kekse
7.117
Hi.
Ich habe das genauso gemacht wie du.

Kann man hier nachlesen:

https://www.musiker-board.de/thread...-racks-auf-basis-eines-behringer-xr18.701571/

Das mit den Splittern solltet ihr echt machen.
Der eigene, unabhängige, über Zig proben perfektionierte in ear Monitor Mix ist ja der eigentliche Grund für die ganze Aktion:)

Geil ist auch, wenn alle Musiker ihren eigenen Mix justieren können.
Das geht bei unserem behringer sogar mit Smartphone.
Das soundcraft kann ja auch über WLAN gesteuert werden.

Lg

Für einen Splitter würde das doch reichen?
Ein 2 HE Rack habe ich noch...

Anhang anzeigen 728741

Wieso 4 mal das ssxsnake ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.725
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Wieso 4 mal das ssxsnake ?

Verstehe ich auch nicht. :nix::confused:

So viel rein, wie raus.

Sinn macht: so viele 8er-Mulitcores wie Splitter.

Mit einem 2 HE wirst du aber wenig anfangen können. Also ich habe ein 10 HE Rack mit Rollen (ja hab ich günstig bekommen) und werde da alles reinpacken. Auch die Multicores. Das Teil rolle in dann in die Nähe vom Drumset und Reichweite zu den Stageboxen des FOH. Da sollte das Einstöpseln recht zügig gehen.
 
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
Ah Denkfehler. Die Mikros kommen ja dann in unseren Splitter. Ja, dann werde ich nur zwei Bestellen.
 
DugDanger
DugDanger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.21
Registriert
02.07.11
Beiträge
2.317
Kekse
7.117
Ah Denkfehler. Die Mikros kommen ja dann in unseren Splitter. Ja, dann werde ich nur zwei Bestellen.

Innerhalb des racks verkabelt ihr splitter und mixer mit sowas (16 Stück davon):




Aber den richtigen splitter Ausgang nehmen, weil nur einer der beiden Phantom Power vom mixer überträgt.


Und ja: 2 HE rack taugt nix.
Sowas: da ist alles aufgeräumt + in ear Sender etc..



Dazu noch ne schicke steckdosenleiste als rack einbau Version:)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
Die Leiste habe ich schon, bin Admin da fliegen die 19 Zoll Versionen überall rum :D
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.725
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Bei Kabel (insbesondere bei den Steckern) soll man normalerweise schon gute Qualität nehmen. In diesem Fall ist das bei den Patchkabeln aber eher nicht notwendig.
Die sind ja immer fest verbunden und werden ja praktisch nie umgesteckt. Also tun es auch die einfachen.

Ich hab die und die reichen völlig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
King-Malkav
King-Malkav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.20
Registriert
28.04.08
Beiträge
550
Kekse
796
Ort
Neustadt
So, wir haben jetzt ein 8 HE Case bestellt, 2 Behringer, 2 Mal Patch und 2 mal Multicore. Danke
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben