Hilfe, meine PA rauscht!!!, dringend!!!

von jojo3001, 25.02.05.

  1. jojo3001

    jojo3001 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Hausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #1
    Hi,
    Ich hab ein Behringer MX2442 Pult und wenn ich dann mit ganz normalen XLR Kabeln in meinen 600Watt Aktiv-Sub gehe rauscht es plötzlich, da ich ja wie gesagt einen Aktiv-Sub hab, rauchen in dem Fall die Hochtöner.
    Wenn ich ne DI-Box dazwischen häng, und den Ground Lift einschalte, rauscht nix mehr, was mach ich falsch bzw. würde es was bringen an den Main-Insert des Pults einen Feedbackdestroyer zu hängen (ich hab nämlich keine Lust alle 2-3 Tage neue 9V-Blöcke für die DI zu kaufen!)

    Bitte helft mir

    Ach ja, dass die Marke Behringer hier nicht so gern gesehen wird is mir auch klar, ich bin leider erst 14 und hab deshalb kein Geld für Mackie oder Ähnliches.

    Danke etz scho
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.02.05   #2
    Seit wann hat ein SUB Hochtöner?

    NB: Falls die Hochtöner rauchen, solltest villeicht die Verkabelung prüfen!:D

    Zum Thema Rauschen, Brummen gibts schon einige Threads. Benutz doch erstmal die SUFU, dann wirst Du wahrscheinlich schon selbst das Problem beheben können.
     
  3. jojo3001

    jojo3001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Hausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #3
    Ich hab halt ne aktive PA = Subwoofer mit eingebauter Endstufe->Hochtöner
    Ich hab scho die ganzen Kabel überprüft, ich hab seit urzem Boxenständer und mir is aufgefalln, das wenn ich die Hochtöner aufm Boden stell (wies zuvor immer war) dann hör ich nix rauschen, weil der Abstrahlwinkel von der Box dann zu gering is.
    Bringt des etz was, wenn ich einen Feedbackdestroyer an den MAin-Insert häng, oder net?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.02.05   #4
    also zumindest das kann mit einem eindeutigen NEIN beantwortet werden.
    Ein FD hilft nicht, das Rauschen zu vermindern. Das ist ja nix anderes als ein schmalbandiger Equalizer, der dir nur ein paar Frequenzen rausdreht.
    Du meinst vielleicht ein Noisegate? Das macht in den Spielpausen den Kanal komplett dicht. Aber halt nur in den Spielpausen...

    von der Ferne ist es zudem sehr schlecht zu beurteilen, wie stark das Rauschen ist - und ob du nicht vielleicht das normale "Grundrauschen" einer PA mit vorgeschaltetem Behringer-Pult meinst.
    Die Verkabelung ist doch komplett symmetrisch (XLR) - oder?
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.02.05   #5
    :great: :great:
     
  6. jojo3001

    jojo3001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Hausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #6
    Die Verkabelung ist komplett symmetrisch, woran kann es dann aber liegen, dass wenn ich die Behringer DI-20??? davorhäng und den Ground-Lift-Schalter (oder so) einschalt, dass des rauschen dann weg is?
    ->Gibt's net irgenda gerät, wo einfach nur diese Groun-Lift Funktion bietet?
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.02.05   #7
    das ist Mathematik: Minus mal Minus gibt Plus
    oder anders ausgedrückt: Rausch-Behringer-Pult mal Rausch-Behringer-DIBox ergibt Nullrauschen.


    nein: war ein blöder Scherz
    bitte andere Wortmeldungen, ich komm nicht weiter...
     
  8. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 25.02.05   #8
    kla, zb bei den HK Elias Aktivsystem gibt es eingebaut eine "Ground-Lift" Funktion. Aber das bringt dich ja nicht weiter.

    Tausch doch ma dein Pult aus, leih dir ma eins für nen tag und teste es mal aus, ob es dann imer noch rauscht. Weil wenn ja, sind hier mal "wieder" die experten am zug;)


    MfG
    Rabiator
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.02.05   #9
    :great: Cool, muss ich mir merken.

    So hier mal wieser was ernsteres:
    Ist die Spannungsversorgung von Pult und Box am selben Verteiler (selbe Phase) angeschlossen (dann hast Du wenigsten schon mal dasselbe N und PE Potential)?

    Sind sämtliche Verbraucher wie Motoren, FL-Röhren, Dimmer etc. ausgeschaltet?

    Check die Punkte mal durch. Ev. rauscht oder brummt dann nix mehr.

    Anmerkung: Stimmen die Pegel zwischen Pult und Box (nicht dass die Box voll offen ist und das Pult praktisch zu). Dann rauscht`s in jedem Fall mehr oder weniger erträglich.
     
  10. jojo3001

    jojo3001 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Hausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #10
    Juhu, wir haben 2 verschieden abgesicherte Stromkreise in unsrem Proberaum, und des Problem hab ich erst, seit wir des letzte mal umgestellt haben, ich hab damals wahrscheinlich durch zufall immer 2 verschiedene Stromkreise erwischt, des war diesesmal net der Fall, ich habs etz einfach geändert, und jetz gehts!

    JUHU, das wochenende is gerettet
    danke@lemursh
    und natürlich auch an alle anderen!
     
  11. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.02.05   #11
    ich finde es schlimm daß immer gleich von echtem Rauschen geredet wird !

    Das muß man nämlich genau unterscheiden. Echtes Rauschen ist meist ganz vorn zuhause im mic amp, und wird vom ganzen Gefolge fleißig hochverstärkt, zuletzt durch die boxen genossen. Es entsteht im Schmutz der Kristalle billiger Transistoren und anderer Bauteile. -erkennbar daran daß es sich nicht mit DI wegmachen läßt ... :p coladosewerfaufbühne...

    Alles andere ( hört zB auf wenn Di usw, sind idR hochfrequente Rückkopplungen, manchmal sogar unbeabsichtigter Rundfunkempfang, die man mit einfachsten Mitteln ausbremsen kann, zB kleine HF-Drosseln in die Stecker ein löten, kosten ein par Cent und lassen kein HF durch, Sound wird davon nicht angetastet aber das "Rauschen" ist plötzlich weg. )
    In jede Kummerkiste (Werkzeugkasten PA) gehören ein Par XLR Adapter mit eingebauten Drosselchen um solche Effekte unterbinden zu können. Die tauchen eh immer dann auf wenn man sie nicht gebrauchen kann

    Auch mit viel Erfolg benutzt? Ferritringe wie sie zB im monitorkabel vom pc sind, die gibts "aufklappbar", werden einfach über das line-kabel gedrückt und würgen HF auch recht zuverlässig ab.

    Ebenso sollte man drauf achten niemals kleinsignalkabel (mic etc) und boxenkabel nebeneinander zu verlegen, das kann magnetisch koppeln.


    Manu
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.02.05   #12
    Hi Manuela

    Esrtens: Das PROBLEM ist GELÖST!!

    Auch mit hochwertigen Komponenten rauscht es. Jeder Baustein hat ein rauschen! Das wird ja in den Datasheets angegeben! Zudem sind nicht nur die Bauteile verantwortlich für Rauschen sondern vielmehr die Leitungsbahnführung (auf den PCB`s) und die Grundlegenden schaltungsteschnische Belange! Dann kommen Fertigungsverfahren etc. dazu!
    Eine DI Baox hat die Aufgabe unsymmetrische Signale zu symmetrieren und nichts anderes. Die eingebauten Groundlifts ist ein "nice to have" Effekt der nebenbei eingebaut wird (da es sehr geht).
    Grundsätzlich hast Du recht, aber dafür müsste man die zu dämpfenden Frequenzen kennen (ohne das Nutzsignal zu zerdrücken). Und das ist für die meisten Leute die sich nicht beruflich mit NF/HF auseindandersetzen nicht möglich, da das Epuipment fehlt. Wer hat schon einen EMV Raum und einen HF Analizer von einigen hundert kHz bis einigen MHz?:screwy:

    NB: Ich denke mir dass vorallem Displays resp. die dahintersteckenden Controller für die Frequenzverschmutzung verantwortlich sind. Aus eigener Erfahrung kann ich, dass ein 08/15 Controller (16Mhz) einer Displayansteuerung bis auf gut 30MHz gestört hat. Da haben wir dann aufgehört zu messen.... Man merke sich: Displays sind "Löcher" resp. "Tore" in einem Gehäuse wo die Störfrequenzen ungehindert rein und raus können!:eek:
    Hier gilt das gleiche wie oben! Nur dass Ferrite die nicht dicht am Kabel sind und auch sauber schliessen bringen ausser Kosten rein gar nichts!
    Kann ich mich anschliessen. Ich würde die Netzkabel jedoch miteinbeziehen!

    NB: Ich weiss ja nicht wo für die HF beginnt, aber alles im hörbaren Bereich bis ca. 24kHz ist für immer noch NF. Von HF können wir sprechen ab min. 1MHz aufwärts sprechen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping