Hilfe zu Elxom Electronic Mantovanelli

von vaskar, 07.11.19.

  1. vaskar

    vaskar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.19
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.19   #1
    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum, Amateurmusiker und spiele seit vielen Jahren diverse Pianoakkordeons. Mir ist neuerdings ein elektronisches Akkordeon (Elxom) in die Hände gekommen, zusammen mit einem Fußpedal (auch Elxom) und externem Lausprechermonitor (Sound City), die ich gerne ausprobieren möchte. Bislang habe ich keine Erfahrung mit deratigen Konfigurationen.

    Ich verstehe es so, dass dieses Akkordeon ein Hybridinstrument ist: Man kann es mit oder ohne Elektronik und integrierter Tonabnahme spielen. Was die Tonabnahme und Signalübertragung an den Monitor anbelangt, habe ich folgende Konfiguration vor mir:

    1. Über einen integrierten Doppeltscart-Stecker und vorgebautes Kabel wird der Ton an die Fußpedalbox übertragen.
    2. Mit einem Instrumentenkabel (6.3 mm Klinke auf beiden Seiten) wird der Ton von der Fußpedalbox an den Lautsprechermonitor übertragen. Am Monitor gibt es wenige Inputkanäle für die Klinke aus dem Fußpedal.

    So weit alles in Ordnung, der elektronische Sound ist normal (wenn auch ganz anders als der normale Sound, aber dies ist erwartungsgemäß). Aber jetzt kommt es zum eigentich großen Problem und Anlaß für meine Frage: Die elektronische Anlage erzeugt eine andere Frequenz als die, nenne ich mal so, normale Anlage, die sogar einen ganzen Ton höher liegt. Dies gielt für Diskant und Bässe gleichermaßen. Das heißt, die normale C-Taste (Diskant oder Bass) wird durch Elektronik zu D, die D Taste zu E usw. Das Problem ist nicht so groß, wenn ich nur "chromatisch" oder nur elektronisch spiele. (Das Instrtument erlaubt eine separate Spielweise). Die Töne auf der chrometischen/normalen Anlage sind "richtig", d.h. sie entsprechen den genormten Frequenzen. Wenn ich aber gleichzeitig beide Systeme nutze (d.h. chromatisch und elektronisch), dann wird die Dissonanz klar und ein vernüftiges Spielen unmöglich gemacht. Das größte Problem dabei ist: Wenn ich mit anderen Musikern auf diesem elektronisch falsch eingestellten Elxom spielen möchte, dann müssten sie ihre Instumente darauf einstimmen.

    Es gibt keine offensichtliche Möglichkeit dies zu ändern (Knöpfe, Tasten,...) weder am Akkordeon selbst noch in der Fußpedalanalge oder am Lautsprechermonitor -- es sei denn, ich hätte etwas übersehen.Vielleicht hat jemand in diesem Forum einschlägige Erfahrungen gemacht. Ich wäre sehr dankbar für gute Ratschläge, wie ich mit der Situation umgehen kann.

    Mit freundichen Grüßen
     
  2. suxeedJo

    suxeedJo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 13.11.19   #2
    Hallo Vaskar.

    Sehe ich das richtig, dass es sich quasi um ein Akkordeon mit "Orgel" handelt? Also sowas wie ein ElektraVox, Transicord und wie diese Teile alle heißen?
    Wenn das tatsächlich eine analoge Tonerzeugung wie in einer (Heim-)Orgel ist, könnte es sein, dass es irgendwo ein Trimm-Potentiometer gibt an dem man die Gesamttonhöhe einstellen kann. Ich kann mich erinnern, dass meine Farfisa-Heimorgel vor vielen Jahren sowas hatte...

    Gruß, Jochen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. vaskar

    vaskar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.19
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.11.19   #3
    Hallo Jochen,

    vielen Dank für die freundliche Antwort!

    Ich kenne mich nicht aus in dieser Welt der "Orgel", aber ich denke, ja, man kann das besagte Elxom dort einordnen. Das Potentiometer zur Einstellung der Tonhöhe dürfte die richtige Lösung sein, ich finde es aber nicht. Ich habe gestern nur den Deckel geöffnet -- wollte nicht tiefer reingehen -- wurde aber nicht schlauer. Anbei ein Photo zur Info.

    Einen schönen Abend wünscht Dir

    Vassilios
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping