Hilfe zur Quellensuche für Hausarbeitsthema LED

  • Ersteller andi0r1
  • Erstellt am
A

andi0r1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.10
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
43
Kekse
0
Ort
Hamburg
Hallo,

ich schreibe eine Hausarbeit zum Thema: "Einsatz von LED-Beleuchtung im Theater, TV und Rock'n'Roll Bereich".
Es geht dabei um Vor-& Nachteile der LED-Beleuchtung bei den verschiedenen Produktionsarten.

Leider gibt es zu dem Thema nicht wirklich Literatur und ich muss mich voll und ganz auf das Internet und die dort vorhandenen Quellen verlassen.

Deshalb hier meine Frage, kennt irgendjemand Seiten oder sonstige Quellen (gern auch Literatur) die sich mit dem Thema beschäftigt? Ich weiß selbst noch nicht genau wie ich da rangehen soll und bin deshalb auf Hilfe angewiesen :)

Mein Plan bis jetzt ist es, mir die verschiedenen Referenzen einzelner LED-Lampen Hersteller anzuschauen und gegebenenfalls die Firmen diesbezüglich anzuschreiben.
Leider ist die Zeit etwas knapp und ich habe die Befürchtung, dass es dafür nicht mehr reichen wird.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.

Gruß & Dank,

Andi
 
TheMystery

TheMystery

Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
05.02.09
Beiträge
7.832
Kekse
60.141
Hi andi,
ich habe letzten Mittwoch beim Autofahren eine Sendung auf WDR 5 gehört, die sich mit Energiesparmassnahmen im Theater beschäftigt hat. In diesem Zusammenhang kam auch die LED zur Sprache. HIER der Link zum Podcast.
Ist zwar nur im weitesten Sinne als Sekundärliteratur anzusehen, aber vielleicht hilft es ja trotzdem weiter...

Gruss
TheMystery
 
A

andi0r1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.10
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
43
Kekse
0
Ort
Hamburg
Danke dafür, leider ist es noch nicht ganz das was ich suche :) Bei dem Bericht geht es mehr um die Umstellung der Beleuchtung im Theater in Bezug auf alles andere als die Bühne selbst. Mir geht es eben um den Gebrauch von LED direkt für die Show.
Ich hoffe es findet sich noch jemand anderes der mir helfen kann.
 
jw-lighting

jw-lighting

Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Mitglied seit
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.777
Ort
Oldenburg
Das könnte interessant sein: https://www.musiker-board.de/news-light/398510-etc-fire-ice-die-neuen-led-fluter.html

Ausserdem kannst du die auf den Hersteller-Seiten umsehen.

Auf der Seite von Martin Professional findest du regelmäßig Berichte zum Einsatz der Produkte, in denen häufig auch genannt wird aus welchem Grund sich die Lichtdesigner für die jeweiligen Scheinwerfer entschieden haben. (Rechte Seitenleiste)
Hier mal ein paar Produkte, die interessant sein könnten:
http://www.martin-professional.de/product/product.asp?product=mac301wash
http://www.martin-professional.de/product/product.asp?product=mac350entour
http://www.martin-professional.de/product/product.asp?product=mac401dual
Und von den Exterior Scheinwerfern einige:
http://www.martin-professional.de/productgroup/productgroup.asp?psg=projectors&selgroup=16
Ausserdem die Stagebar 54:
http://www.martin-professional.de/product/product.asp?product=stagebar54
Eine Auswahl aller Produkte von Martin findest du hier:
http://www.martin-professional.de/productgroup/productgroup.asp?psg=ledluminaires&selgroup=111


Dann noch die Salador Serie von ETC:
http://www.etcconnect.com/products.ledfixtures.aspx

Es gibt noch wesentlich mehr.

LG :)
 
A

andi0r1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.10
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
43
Kekse
0
Ort
Hamburg
Vielen Dank, das ist doch schon einmal ein Anfang.
Also wenn du noch mehr solcher nützlicher Links hast, auch gerade von anderen Herstellern oder zu Artikeln in Fachzeitschriften (ProductionPartner usw.) in denen begründet wird warum diese LED-Scheinwerfer dort genau zum Einsatz kam, dann wäre ich dir sehr verbunden.

Des Weiteren wollte ich euch hier noch einmal nach weiteren Herstellern von LED-Scheinwerfern außer Martin und Stairville/Eurolite fragen. Ich würde die Firmen gerne anschreiben und nach Informationen fragen. Da ich selbst nicht aus der Licht-Ecke komme, bin ich für jegliche Hilfe diesbezüglich äußerst dankbar.
 
jw-lighting

jw-lighting

Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Mitglied seit
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.777
Ort
Oldenburg
Vergiss die LED-Screens nicht. In modernen Shows kommen häufig auch Videoinhalte vor, die dann über LED-Screens gezeigt werden. Auch da hat Martin was zu bieten.

An Herstellern hast du mit Martin und ETC schon mal ein paar aus dem Profibereich.
Der große Rest ist halt der mehr oder weniger 'Billig-Schrott', der vor allem im Partykeller verwendet wird. So zB. stairville, lightmaXX und eurolite.
Mir fallen leider grad keine anderen Hersteller aus dem Profibereich ein, die LED-Lösungen anbieten, wenn mir was einfällt, melde ich mich ;)

Generell kann man sagen, das die Vorteile von LEDs hauptsächlich die geringere Stromaufnahme und Wärmeentwicklung, kräftige Farben, leichte Farbmischung (mit RGB, RGBA, RGBAW und AW) und lange Lebensdauer sind.
Bands schätzen vor allem die geringe Stromaufnahme und Wäremeentwicklung, da Sie häufig keinen Starkstrom z. Verfügung haben und nicht 'gegrillt' werden möchten.
Für den Showdesigner spielen hauptsächlich die kräftigen Farben und die Farbvielfalt eine positive Rolle, für den Veranstalter die geringere Anschlussleistung, sprich der Stromsparaspekt.
Nachteile sind, dass bei den meisten, vor allem günstigeren Produkten, keine Pastellfarben und Weiß gemischt werden können.
Ausserdem hatte LED Licht früher nur einen Farbwiedergabeindex (CRI) von ungefähr 0,6 bzw. 60%. Mittlerweile ist man bei ungefähr 80%, je nach Qualität. Glühlampen geben dagegen das ganze Farbspektrum wieder, haben also einen CRI von 1 bzw. 100%.
Weiße LEDs emittieren nicht direkt weißes Licht. D.h., dass eine LED immer nur eine spezifische Wellenlänge des Lichts wiedergeben kann, also genau eine Farbe. Weißes Licht besteht aber (bei einem CRI von 1) aus allen Wellenlängen des sichtbaren Lichts. Um aus einer einzigen LED weißes Licht zu bekommen, verwendet man entweder eine blaue LED mit einer Phosphorschicht, oder UV LEDs und Leuchtstoffe. Der Phosphor gibt bei der Bestrahlung mit blauem Licht gelbe Lichtwellen wieder; durch die Mischung von Blau und Gelb entsteht hier Weiß. Bei den UV-LEDs wird durch das UV Licht eine Leuchstoffmischung dazu gebracht, rotes, grünes und blaues Licht zu emittieren, was in der Mischung auch weiß ergibt, das ist das selbe Prinzip wie bei Leuchtstoffröhren, nur das UV-Licht hier einen anderen Ursprung hat...

LG :)

Btw. Die Exterior-Serie von Martin ist eher Architekturbeleuchtung, ich weiß nicht ob das dann zu deiner Aufgabenstellung passt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andi0r1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.10
Mitglied seit
06.06.07
Beiträge
43
Kekse
0
Ort
Hamburg
Also um es mal zusammen zu fassen, der Profi-Bereich was LED-Technik angeht beschränkt sich auf Martin, ETC, GLP und JB-Lighting?
Was ist mit LED-Screens, wer stellt sowas außer Martin her und wo nutzt man das, also in welchem Profibereich. Ich meine sowas immer mehr bei TV-Produktionen gesehen zu haben, wird sowas denn auch schon in Theatern verwendet? Bei Live-Konzerten dient sowas doch bestimmt nur als Videowall.
Prinzipiell finde ich den Anstoß in Richtung LED-Screens gut, allerdings muss ich aufpassen nicht in die Medienserver-Richtung abzudriften, da es ja um die Beleuchtung gehen soll, also nicht um die Darstellung medialer Inhalte auf einer LED-Fläche.

Vielen Dank nochmal an euch, ihr habt mir bisher schon wirklich geholfen. Ich hoffe es gibt noch mehr Leute mit Ideen, diese können hier gerne gepostet werden.
 
jw-lighting

jw-lighting

Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Mitglied seit
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.777
Ort
Oldenburg
Ich bin kein Profi Lichttech. Soweit ich weiß ist die Steuerung der Videowalls bei den meisten Events aber mit der Lichtstuerung verknüpft. Siehe dazu z.B. die Produkte (grandMa) der Firma MA-Lighting, wo es dann auch um Medienserver geht.
LED-Screens findet man als Bildschirm in Stadien, Messen und Liveshows/Konzerten. Als Effekt und/oder Videowall in TV-Produktionen

Also um es mal zusammen zu fassen, der Profi-Bereich was LED-Technik angeht beschränkt sich auf Martin, ETC, GLP und JB-Lighting?

Mehr fällt mir nicht ein, ja.

LG :)
 
guinness

guinness

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.11
Mitglied seit
07.09.05
Beiträge
925
Kekse
2.531
Ort
Braunschweig
Kommt drauf an, wie man Profibereich definiert. Bei uns in der Firma existieren auch diverse 1W LED PARs, und Varytec Gigabars, sowie GLP Startube LED. Das Zeug wird eigentlich nur für Ambientebeleuchtung benutzt, z.B. an Säulen hoch bei Galas etc. Auf RnR-Bühnen steht das eigentlich nie, und im Theater wäre die schlechte Dimmbarkeit gerade im unteren Bereich (ruckeln, Helligkeitssprünge) wohl ein Totschlagkriterium.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben