Hinterm Mond

von MamaMuuht, 15.06.18.

  1. MamaMuuht

    MamaMuuht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Löhne
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    1.843
    Erstellt: 15.06.18   #1
    Hallo zusammen,

    ich hätte zu einer musikalischen Skizze von mir gerne euer Feedback.
    Ideen und Anregungen zu einem Arrangement sind sehr willkommen.
    Auch beschäftigt mich die Frage, wie ihr die Idee einer zweiten, weiblichen Gesangsstimme im Refrain findet.

    Dankeschööön!

    http://soundcloud.com/j-rg-dahlbeck/hinterm-mond-demo
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    5.214
    Kekse:
    39.604
    Erstellt: 15.06.18   #2
    fände ich zumindest bei dem Refrain ab 2.10 und am Ende passend, weil dann der 'Durchdreh'-Teil nicht so krass aus dem Rahmen fallen würde - er wäre damit schlüssiger in den Ablauf eingebunden.
    Imho ist selbiger part noch etwas verloren (aber die Idee macht Sinn und es ist ja noch eine Skizze).
    Die Performance ansonsten finde ich ziehmlich souverän :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    403
    Kekse:
    2.360
    Erstellt: 15.06.18   #3
    Hallo,

    ich bin kein großer Fan des Genres, aber vor allem die wunderbare Rio-Reiser-Stimme hielt mich in ihrem Bann. Schöne Melodie, schöne Gitarre, schöner verträumter Gesang.

    Den von meinem Vorschreiber sogenannten "Durchdreh-Teil" gegen Ende allerdings finde ich, pardon, grässlich. Liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich Tempiwechsel in Songs nicht ausstehen kann.

    Liebe Grüße

    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    720
    Kekse:
    4.593
    Erstellt: 15.06.18   #4
    :great: Sehr schön. Gefällt mir auch mit dem "durchdrehen" was du ja dann wieder auflöst. Das könnte musikalisch noch etwas geschickter eingebunden werden, vielleicht hilft da eine weibliche Stimme im Refrain davor. Einfach probieren. Ich kann's mir gut vorstellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    13.605
    Zustimmungen:
    3.604
    Kekse:
    68.351
    Erstellt: 15.06.18   #5
    Gefällt mir sehr gut, sehr eindrücklich, intim.
    Bewußt reduziert.

    Dennoch: Meine Vorschläge - ein paar Dinge ausprobieren und dann schauen und hören.

    Ab 0:56 schreit es für mich nach dem Einsatz von Bass oder Cello (letzteres wäre irgendwie edler, klassischer)
    Bass bzw. Cello könnten dann stellenweise von der Begleit- in die Melodiefunktion wechseln und dadurch musikalisch einiges an Variationen einbringen - sachte, sanft und songdienlich natürlich.

    Dadurch könnte dann auch der "durchdrehn"-Part besser eingebunden werden.
    Alternative: den "durchdrehn"-Part komplett gegen den Strich bürsten und rein vocal - meine Vorstellung geht in Richtung Sprechgesang - ausführen, und ab der Stelle "mit Dir" wieder mit den Instrumenten einsteigen. Diesen Part quasi als Gedankenspiel, als Sprechblase ausführen. Rein inwendig.

    Zum Schluss könnte ich mir eine behutsame sprachliche Variation vorstellen - statt "es wird weitergeh´n" einmal "ich werde weitergeh´n".

    Toller song!

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    1.350
    Erstellt: 17.06.18   #6
    X-Riff beschreibt sehr gut, wie es mir mit dem Stück auch ging. Die Geschichte ist sehr eindringlich und emotional erzählt - im Vergleich dazu fällt das "Durchdrehen" dann ein bisschen kraftlos aus. Vor der geschilderten Situation ist das zwar irgendwie nachvollziehbar, packt mich aber musikalisch nicht so. Streicher (bzw. Cello) finde ich eine schöne Idee, um das ein bisschen bombastischer auszugestalten, oder man macht diese Mischung aus Kraftlosigkeit und Verzweiflung eben zum Stilmittel, indem man sie ganz für sich stehenlässt, ohne musikalische Begleitung. X-Riffs Vorschläge finde ich deshalb sehr nachdenkenswert, auch die Anregung mit dem "ich werde weitergeh'n" würde ich in meine Überlegungen einbeziehen, das ist zwar vordergründung nur ein kleiner sprachlicher Twist, aber er ändert inhaltlich viel.

    Toll finde ich das Stück übrigens auch, und an Rio Reiser (den ich sehr verehre) musste ich auch spontan denken :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Kippenvogel

    Kippenvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.18
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.06.18   #7
    Sehr schön melancholisch gesungener Text!
    Du hast eine sehr angenehm, erzählende Stimme.

    Beim Titelnamen "Hinterm Mond" musste ich spontan an einen Titel von Element of Crime denken
    ().

    Interessant fände ich als weiteren Aspekt ein Glockenspiel unterzubringen.
    Dadurch könnte es aber eine ironische Richtung bekommen. Oder nicht?

    Ich freue mich schon nachher deine weiteren Songs auf Soundlcoud zu entdecken. :)

    Viele Grüße,
    Kippenvogel
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. MamaMuuht

    MamaMuuht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Löhne
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    1.843
    Erstellt: 24.06.18   #8
    @Telefunky @kleines_dickes_gitarrist @Katz23 @x-Riff @Swingaling @Kippenvogel


    Hallo zusammen,

    vielen Dank für euer differenziertes Feedback! Da kann ich eine Menge mit anfangen!
    Ja, der Zwischenteil bzw. Durchdrehteil sitzt noch nicht so richtig dazwischen. Die Tempoänderung
    ist zwar gewollt, aber nicht ganz im Takt. Gehe ich noch mal bei.Auch schau ich mal, ob das weniger abrupt geht. Die Idee mit dem Glockenspiel gefällt mir gut. Das wollte ich schon länger mal einbauen.
    Hier ist das sehr schön gelungen, Tim Neuhaus mit Tex. War eine Weihnachtsfeier bei TV Noir, ist nur ein Mitschnitt.


    Cello könnte auch gut passen. Vielleicht ist aber ein Glockenspiel intimer und verletzlicher?
    Begeistert bin ich von der Idee der Textvariation! Das ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Gibt tatsächlich Sinn und eine kleine Änderung mit großer Wirkung.
    Weibliche Stimme werde ich auch probieren.

    Die Erinnerung an Rio Reiser lässt mich etwas beschämt, aber auch stolz zurück. Danke!
    Er ist einer meiner ganz großen Helden und ein längerer Aufenthalt im Rio Reiser Haus in Fresenhagen vor einigen Jahren
    war ein Kulminationspunkt in meinem Leben...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping