höhere lautstärke bei freehand technique

von schmuggla, 29.05.07.

  1. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 29.05.07   #1
    wunderschönen guten abend euch allen

    wie immer, steht alles wichtige im titel:

    ich habe kein problem mit der anwendung der freehanded technique, jedoch spiel ich dabei von der lautstärke meist noten um den ghostnote-, mit tendenz zu nem "normalen schlag", -bereich.
    gibt es bei der sache n trick lauter zu spielen oder bleibt mir nichts anders über als die bewegung größer zu machen?!

    mfg
     
  2. XROL

    XROL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Nunja,Die Freehand Technik ist halt von Natur aus nicht wirklich die Lauteste,das einzige was du versuchen kannst ist,wie du schon gesagt hast,ganz einfach die auf und ab Bewegung des Ellenbogens zu vergrößern (worunter warscheinlich der Speed leiden wird).

    Ansonsten die Snare triggern ... mehr fällt mir eigentlich net ein,ich spiel selber recht häufig mit der Technik und ich versteh das Problem (hab mich aber mehr oder weniger damit abgefunden :>)

    mfgxrol
     
  3. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 31.05.07   #3
    hmm...okidoki :(

    aber das mit dem triggern ist garnicht zu unwahrscheinlich - weil das erste mal "laut" hab ich die technik auf nem album gehört - und da ist ja anzunehmen, dass getriggert wurde!

    danke trotzdem
     
  4. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 01.06.07   #4
    ich hab für mich gemerkt das ich...da ich die technik ja eigl.nicht ständig einsetzte:)...das bei den kurzen parts ruhig etwas kraft ok ist....um einfach die spannung zu erzeugen.

    evtl. auch einfach mal mit dem punkt experimentieren wo der stick aufliegt und mit dem winkel. wenn man von oben auf die snare kuckt setze ich meinen stick immer bei 4 oder 5 uhr an.....und der punkt befindet sich dann ca. auf der mitte der länge des sticks^^

    achja und bei aufnahmen hab ich immer mitm Kompressor experimentiert....das bringt auf jedenfall viel!
     
Die Seite wird geladen...

mapping