Die JojoMayer Sliding Technik demystifiziert

  • Ersteller sanderdrummer
  • Erstellt am
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Registriert
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
Hi,

ich wurde bei meinem Review des JojoMayerPedals von @Das_Wesen und @WTFdrums lieb gefragt ob ich mal festhalten kann
wie ich die JojoMayer FußTechnik spiele.

und deshalb -> this is how I Jojo ;):

Im Prinzip habe ich drei Schritte durchlaufen und die Technik ist mir mehr oder weniger ohne viel weiteres zu tun in den Schoß gefallen.
Jeder Schritt geht mit einer Fußtechnik einher.
Da ich weder Schlagzeuglehrer bin noch großes didaktisches Geschick aufweisen kann
möchte ich die einzelnen Techniken nur kurz anreisen und nicht im Detail erklären.
Zu den Namen der Techniken finden sich allerdings eine Vielzahl von Youtubevideos mit sehr detaillierten Beschreibungen.
Noch besser natürlich ihr sprecht euren Schlagzeuglehrer darauf an ;).

Wie fast jeder Schlagzeuger habe ich mit Heel Up ganz normal angefangen die Fußmaschine zu malträtieren.
Irgendwann kommt das Problem, dass sich das Bein rein physikalisch nicht mehr schneller bewegen kann.
Daher muss ein Trick her um mit nur einer Bewegung des Beines mehr Schläge rauszuholen und damit sind wir bei
Schritt 1:

Der Sliding Technik.
Wie beim Doppelschlag mit den Händen bekommt man dank dieser Technik mit nur einer Bewegung des Fußes genau zwei Schläge aus der Bass.
Dazu nimmt man wie der Name schon sagt den Fuß etwas zurück und rutscht einfach auf der Fußplatte ein Stück entlang.
Wie durch Zauberhand bekommt man dadurch einen wunderschönen Doppelschlag aus der Bass.

Für die Jojo Technik ist wichtig das Gefühl für das rutschen auf dem Pedal zu entwickeln.
Lernt wie sich euer Pedal verhält während ihr rutscht und versucht natürlich so viel Kontrolle wie möglich darüber zu entwickeln.

Der große Nachteil der Geschickte... nach zwei Schlägen ist Schluss.
um genau diesem Problem Herr zu werden habe ich mich irgendwann mit der Constant Release Technik beschäftigt
und damit kommen wir zu Schritt 2

Der Constant Release Technik.
Hierbei geht es ganz einfach darum das Problem der Sliding Technik auszubügeln und wieder mit nur einer Bewegung des Fußes
zwei Schläge aus der Bass zu holen. Aber gleichzeitig soll eine flüssige Wellenbewegung (Jojo Mayer und viele andere sprechen hier immer von
einer "rocking motion") dafür sorgen, dass auch Schlaggruppen beliebiger länge gespielt werden können.
Dazu rutschen wir nicht mehr auf dem Pedal entlang sondern nutzen die Wellenbewegung aus um aus einer Bewegung des Beines zwei Schläge
mit dem Fuß zu Spielen. Einen bei der Bewegung nach unten und einen bei der wieder Aufwärtsbewegung des Beines.

Für die spätere Jojo Technik ist besonders das Gefühl für diese Wellenbewegung wichtig.
An und für sich ist die Constant Release Technik schon absolut ausreichend um schnelle 3er, 4er oder auch durchlaufende Bassdrumfiguren zu spielen.

Habt ihr euch die Sliding Technik in Schritt 1 und die Constant Release Technik aus Schritt 2 angeeignet habt ihr schon die halbe Miete.
In Schritt 3 geht es nur noch darum das beste aus beiden Techniken in einen Topf zu werfen.


Die Jojo Mayer Technik
Im Prinzip ist es nichts anderes wie eine Kombination aus Sliding und Constant Release.
Zum einen benutzt ihr die Wellenbewegung des Fußes um aus dem Flow eine beliebige Anzahl an Noten raus zu brettern.
Gleichzeitig nutzt ihr aber auch die rutsch Bewegung und lasst euren Fuß vor und zurück rutschen. Dass hat den großen Vorteil,
dass ihr dadurch die ungleichen Schläge die aus der Wellenbewegung resultieren ausgleichen könnt. Dadurch erhaltet ihr ein
besseres Gefühl beim Spielen und es fällt euch leichter schnelle Figuren zu spielen.
Es geht dabei viel um das richtige Gefühl für den Fuß und den Schwerpunkt des Pedals zu ermitteln.


Im Fazit mein Tip für alle die sich mit der Jojo Mayer Technik beschäftigen wollen:
1. Wenn noch nicht geschehen lernt zu erst die Sliding Technik
2. Wenn nocht nicht geschehen lernt danach die Constant Release Technik
3. Kombiniert euer Wissen und stellt fest das es gar nicht so schwer ist :)
Wer ohne Vorwissen an den Jojo ran will wird sich denke ich eher die Zähne ausbeißen.
Mit dem Wissen aus Sliding und Constant Release ist es aber gar nicht mal mehr so schwer :)

Und damit das ganze nicht so abstrakt ist zum Schluss noch ein ganz knappes Video.
Als erstes Heel Up, dann Sliding dann Constant Release dann der Jojo dann der Jojo in Super übertrieben Langsam
und der Beweis das es auch ohne das Jojo Pedal geht ;).


Wobei ich sagen muss, dass ein rundes Kettenblatt und eine eher lockere Federspannung sehr von Vorteil ist :).

Viel Spass beim Üben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
D

Das_Wesen

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.15
Registriert
10.05.15
Beiträge
79
Kekse
-102
Erst mal herzlichen Dank für Deine Mühe.

Das was Du "constant release" nennst, kann ich also. :) Das wird nur allein genommen nicht schnell genug. Dann sind mir drei Dinge aufgefallen:

1. Sliding geht immer rückwärts->vorwärts (Bein hoch, Bein runter) und Constant release immer andersrum (Bein runter, Bein hoch [bzw. Fußschlag]). Ist das richtig? Das erklärt nämlich auch, warum ich Kombinationen mit mehr als zwei Schlägen immer so beginnen muß, daß der letzte Schlag aus dem Fuß kommt (Bein hoch bzw. stehen lassen) - weil ich offenbar nur Constant Release kann ;-)

2. bei der endgültigen Kombination gehst Du deutlich nach vorn. Das ist mir bei Jojo auch aufgefallen. Aber bei beiden Einzeltechniken bist Du weiter hinten. Warum?

3. in der langsamen Version bleibst Du nach dem Sliding auf dem Pedal stehen. Ist das nur wegen des Tempos oder fühlt sich das im Schnellen auch so an?

beste Grüße
 
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Registriert
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
@Das_Wesen

Zu 1 würde ich sagen ja das ist so ;).

Nach vorne gehe ich weil man für die Technik den zusätzlichen Pedalweg braucht damit es funktioniert :). Ansonsten spiele ich immer weiter hinten weil man einfach mehr power hat.

Zu drei sage ich eindeutig das ist nur wegen dem Tempo. Der Trick von Jojos Technik ist ja gerade das man so einen extremen flow bekommt und die Bewegung sehr flüssig läuft.

Daher ists auch super schwer bzw fast unmöglich das langsam zu zeigen xD.

Aber es sollte so ein bisschen das Prinzip verdeutlichen.

:)
 
D

Das_Wesen

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.15
Registriert
10.05.15
Beiträge
79
Kekse
-102
ja, vielen Dank nochmal. Ich fand's sehr hilfreich.
 
Headbangermaggot

Headbangermaggot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
19.05.12
Beiträge
95
Kekse
120
Ort
NRW
Danke!
Ermutigt mich sehr das direkt mal zu üben, da ich die Slide Technik schon recht gut beherrsche :)


Dazu noch ne Frage, meinst du das ist auch für das Doppelpedal geeignet? Oder fehlt dann die Balance?
 
Zuletzt bearbeitet:
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Registriert
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
Am Doppelpedal wurde ich eher Ankle Motion oder Swivel oder wie das alles heißt bevorzugen.

Eben wegen Balance :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben