Hohner G3T vs Steinberger

von occhio, 28.05.08.

  1. occhio

    occhio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Wer hat sie, wer kennt sie, wer kann was dazu sagen ???

    https://www.thomann.de/de/hohner_g3t_bk.htm

    Insbesondere der Vergleich zu Steinberger: ist da ein grosser Unterschied?
    Habe hier Beiträge gefunden über einen Steinberger USA-Kauf... ist mir eigentlich zu umständlich aber: lohnt sich der Aufwand??

    Ich suche eigentlich nur eine Reisgitarre mit Tremolo und 24 Bünden,- von daher wäre die Hohner perfekt...über den Höfner Shorty habe ich weniger Gutes hier im Forum gefunden.

    Bleibt also nur noch die Frage: Hohner oder Steinberger???

    Ach so: 500 Euronen ist eigentlich schon Schmerzgrenze in diesem Punkt..
     
  2. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Ich hab mir vor einigen Jahren auch eine Hohner-Steinberger-Copy als Reisegitarre zugelegt. Allerdings war das Teil in einem erbärmlichen Zustand (Bünde und Griffbrett(!) übel abgespielt). Ich hab also einiges daran gebastelt.

    Meine Meinung zur Qualität sind etwas durchwachsen. Aber man darf natürlich auch den Preis nicht vergessen und ich hab auch leider noch keine Gelegenheit gehabt, das Original zu spielen.
    Angeblich ist die Hardware ja Original. Aber auf Bildern sehe ich immer wieder, dass das Steinberger-Trem mit Rollen-Böckchen ausgestattet ist und auch einige andere Details sind anders.
    Bei mir reichte auch der Verstellbereich der Böckchen nicht mehr, nachdem die Bünde abgerichtet waren und ich hab das ganze Tremolo etwas "tiefer gelegt" und also auch am Holz rumgefräst. Das Holz mag vielleicht Ahorn sein, aber wenn dann eine recht weiche Sorte.
    Der Hals ist kräftiger, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Über das doch recht dick ausgefallene Palisander-Griffbrett hab ich mich natürlich gefreut.
    Die Pickups sind ganz ok, aber die Umschaltung mit einzelnen Switches ist sehr umständlich.

    Als Reisegitarre stört mich das alles nicht so und durch die ultrakompakte Form ist das Ding natürlich auch unzerstörbar. Als Hauptgitarre könnte ich sie mir nicht vorstellen.
     
  3. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Danke nochmals: über solche Antworten freut man sich hier !:great:

    Noch eine Frage:
    wie sind die Single Coils? Haben die einen relativ schönen Clean-Sound?
    Würde es sich lohnen, andere PU's einzusetzen?
    Wie sind denn die Switches konzipiert?
     
  4. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 28.05.08   #4

    Ich kenne die Hohner nicht (dafür das Original ;-)), aber vielleicht ist folgendes Zitat hilfreich:

    ----
    "I think that Hohner builds about the best lower cost licensed Steinberger available today. The construction is heads and tails better than the Music Yo ones and the feel of the neck is much more stable. (Hohner's German Engineering must be the reason)"
    ---
    Das Zitat stammt von hier: Ed Roman Guitars

    Ed scheint einen gewissen Gitarren-Guru-Status zu haben, und hasst offensichtlich alles, was mit MusicYo zu tun hat (die heutigen Steinberger-Verantwortlichen). Das spiegelt sich in diversen Texten auf seiner Website wieder. Ich selbst habe eine alte GM4TA (Newburgh), die ich seit fast 18 Jahren spiele. Ich hatte jetzt über ein Jahr lang eigentlich vor, mir die von Steinberger/MusicYo angekündigte Steinberger GM7SA (USA) zu kaufen, blind, da ohne deutschen Vertrieb. Allerdings haben die Pappnasen das Erscheinungsdatum jetzt *über mehr als ein Jahr* ungefähr jede Woche einmal verschoben, und jetzt ist die Gitarre offiziell gar nicht mehr angekündigt oder zu haben. Dafür die ZT3, für den, der sie haben will. Aber selbst mit dieser NEUEN Gitarre sind sie innerhalb kürzester Zeit im "out of stock"-Zustand gelandet, angeblich im Juni/Juli wieder erhältlich.

    Langer Rede kurzer Sinn: Ich denke, für deine Zwecke dürfte die Hohner prima sein, da das Original selbst in fragwürdigem Zustand ist ;-)

    Bernd
     
  5. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Ich hatte in den 80ern eine G2T mit zwei HBs und einem 3-fach Miniswitch. Die "Steinberger Licence" Hardware war ziemlich grottig, bereits beim neuen Instrument war die Intonation kaum einstellbar, dadurch wollte die E6 Saite mit dem Ballend am Vibrato gar nicht mehr halten. Das Vibrato selbst verstimmte weltmeisterlich, dank Einstellbarkeit der Grundtons auch gerne mal komplett alle Saiten. Die Pickups (damals in der frühen Serie noch keine "Licence") waren miserabel.

    In Summe kein Vergleich zu einer echten Steinberger, die ich kurz danach erwarb.
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.05.08   #6
    Ganz kurz gesagt: Steinberger >>>>>>>> Hohner. Mindestens zwei Klassen Unterschied.

    Be.eM: LOL, Ed Roman ist einer der größten und blödesten Betrüger die es je gegeben hat. Er macht immer alles nieder was er nicht im Programm hat nieder und pusht immer seine eigene Marken (J.Frog etc.). Wurde auch schon mal erwischt als er gefälschte "USA" B.C.Rich verkauft hatte. Letztes jahr hat er Konkurs angemeldet, wundert mich dass sein Laden noch bzw. wieder offen ist.

    Warum er Yo hasst, er verkauft einen Haufen alte verhunzte Kramer-Leichen zu total überhöhten Preisen. Seine J-Frog hausmarke sind Kramer-Kopien und diese will er an den Mann bringen indem er die Konkurrenz nieder macht.

    Ich hatte eine der neuen Steinis (siehe meine Sig) und das war eine der besten Klampfen die ich je in meinen Händen hatte. Konnte mich nur nicht mit dem Aussehen anfreunden, sonst hätte ich sie noch.
     
  7. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 28.05.08   #7

    Wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung. Also nehme ich alles zurück, was ER gesagt hat ;)

    Zumindest was die Zuverlässigkeit des Music Yo-Steinberger-Vertriebes angeht, habe ich aber in eigener Erfahrung gelitten. Diverse E-Mail-Anfragen (wegen der GM7), die zwar beantwortet wurden, aber inhaltlich immer nur "keine Ahnung" enthielten. Und zusätzlich eine völlig desinteressierte Abfuhr auf der Messe durch Gibson. Angeblich keiner da, der auch nur *irgendwas* zu Steinberger sagen kann. Hauptsache, der Laden gehört einem...

    Grüße,
    Bernd
     
  8. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 28.05.08   #8
    Ich find sie wie gesagt ganz anständig.
    Für eine Reisegitarre zum Üben und Komponieren nein. Völlig ausreichend.
    Für die beiden SC einfach an/aus und der für den HB hat drei Stellungen SC/aus/HB. Jedenfalls ist das bei meiner so.

    Wobei ich mich mittlerweile echt frage, wie man denn an eine echte USA Steinberger kommt. Auch auf eBay sehr sehr selten die Dinger...
     
  9. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 28.05.08   #9

    Die haben noch ein paar: Guitars and Drums

    Grüße,
    Bernd
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.05.08   #10
    www.musicyo.com regelmäßig checken, die Klampfen kommen schubweise und sind bald wieder ausverkauft.

    Die Mitarbeiter von Yo oder Gibson können das nicht beantworten weil Gibson gerade eine interne Umstruktuierung macht, es wird sich für Kramer und Steinberger einiges ändern.

    Die Kramer reissues werden komplett eingestellt, dafür sollen angeblich komplett neue Modelle kommen. Steinberger dürfte etwas selbständiger werden und intern mehr beachtung bekommen. Bis jetzt werden sie von Gibson sehr stiefmütterlich behandelt, was keinem so richtig klar ist warum.

    Gerade Kramer hatte in den 80ern vielfaches von Fender-Gibson zusammen verkauft und hätte sie fast in den Bankrott getrieben, dass sie daraus keinen Kapital schlagen wollen ist mir echt ein Rätsel.
     
  11. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 28.05.08   #11
    Tja, das habe ich seit ca. Oktober 2006 ungefährt wöchentlich gemacht, außerdem mich für sowohl die GM7TA und die GM7SA in den E-Mail-Benachrichtigungsdienst eingetragen und mehrfach direkte Mails geschrieben. Da kam NIX.

    Na, vielleicht wird das ja noch etwas, die Hoffnung stirbt zuletzt. Irritierend finde ich allerdings, dass die GMxxx-USA-Modelle aber KOMPLETT von der Steinberger-Website verschwunden sind. Guckt jetzt nicht gerade vielversprechend aus.

    Grüße,
    Bernd
     
  12. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.05.08   #12
    Wow,- das hätte ich nicht gedacht...,-mmh jetzt habe ich ein echtes Problem:

    die preislich machbare Steinberger-Variante wäre für mich die Spirit, welche in Asien gebaut wurde...
    http://www.guitarsanddrums.de/src/product_details.php?cPath=315_13_179_456&pid=16665

    oder eben die Hohner...

    wer kann mir helfen ?? @ xxx => hast Du einen vernünftigen Gedanken?
    Ich habe eben mit dem Geschäft telefoniert:
    279,- € für die Spirit; EMG-designed PU's, also keine Originale und eben diesen Steinberger-Vibratohebel... wie ist der eigentlich? Hält sich da die Stimmung?

    Hat jemand von Euch diese Asien-Steinberger??
    :confused:
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.05.08   #13
    Das ist eigentlich der normale Zustand dort :) Ich hatte meine auch in so einer nacht und nebel aktion geschnappt, mich hat ein Kumpel aus USA (der auch auf die gewartet hatte) mitten in der Nacht angepiepst mit "Schnell, da gibt's ein paar Steinis auf Lager" :D

    Was Du machen könntest, ein paar große USA-Händler online abklappern und anfragen. Bei Yo ist selten was da, weil Lieferungen an die Läden logischerweise vorrang haben vor Privatkunden.

    @Occhio: meine hatte die einfachste Tremolo version (R-Trem) und war 99.9% stimmstabil. Das Prinzip ist genau gleich wie bei Kahler, eine Klaue wo man die Ballenden rein schiebt, geklemmt wird nichts. S-Trem und Transtrem sind noch eine Stufe drüber, aber die werden ja nicht in der Billigvariante sein.

    Witzigerweise kostet so ein R-Trem als einzelteil fast so viel oder gar mehr als die Klampfe oben :D

    Ob die Import-Steinis was taugen, weiß ich nicht, hatte noch nicht die Ehre. Die haben auch Hälse aus Holz im Gegensatz zu den USA-Modellen die Graphit haben.
     
  14. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.05.08   #14
    Abschliessend:

    weiss irgendwer, ob die Asiensteinbergers besser sind als die Hohnerkopie???
     
  15. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 24.06.08   #15
    Nach meinem Fauxpas nochmal die Frage an alle, die noch nicht beantwortet wurde:

    KENNT JEMAND DIE SPIRITS VON STEINBERGER, DIE IN ASIEN GEFERTIGT WURDEN ????

    Über die Hohner habe ich genug erfahren, über die Asien-Spirits leider noch nichts...
     
  16. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 24.06.08   #16
    Na vielleicht liegt die fehlende Antwort ja einfach daran, dass niemand so ein Teil hat. Steinbergers sind ohnehin nicht jedermanns Sache, und dann noch in einer Preisklasse, wo eine coole Gitarre aussehen sollte wie eine Paula, eine Strat oder eine Streitaxt...

    Guck doch mal da nach, da gibt es einige zum Teil recht unterschiedliche Bewertungen von Spirits: harmony-central

    Was ich da rauslese, haben sich die (wenigen) negativen Bewerter hauptsächlich über eine miserable Grundeinstellung der per Versand erworbenen Instrumente beschwert. Wenn du jetzt allerdings so eine Gitarre bei einem deutschen Händler wie z.B. G&D erwirbst, kannst du eigentlich von einer guten Einstellung ausgehen, oder diese einfach beim Kauf vereinbaren. Warum fragst du eigentlich nicht genau diese Jungs, die die Spirits im Laden hängen haben? So viel ist an den Teilen wohl nicht zu verdienen, dass sie dir dafür einen Bären aufbinden würden.

    Bernd
     
  17. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 24.06.08   #17
    Hab' ich schon gemacht: die hatten keine Ahnung:
    wussten nicht, was für ein Holz, wussten nicht wie sie klingt,... scheinen irgendwie Ladenhüter zu sein, die Gitarren dort...schade nur, dass die kein Asien-Paddel mehr haben, denn darüber habe ich schon Gutes gelesen...
    nur diese Asien-Gu's: da erfährt man einfach nichts..:(
     
  18. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 24.06.08   #18

    Hmmm... komisch. So ein Ding stöpselt man an, spielt ein bisschen, dann weiß man eigentlich ob sie taugt oder nicht. Ladenhüter trifft wohl zu, da gerade die USA-Steinbergers schon länger nicht mehr zu kriegen sind. Obwohl ich es nicht ganz verstehe. Wenn ich nicht schon eine alte GM-4TA hätte, würde ich bei den USA-GMs sofort zuschlagen. Die Dinger *sind* meines Erachtens gut, sogar die aus MusicYo-Tagen, auch wenn manche selbsterklärte Puristen das nie zugeben würden. Mittlerweilen habe ich ja den Vergleich mit meiner (fast) neuen 2005er GM-7TA.

    Sorry, mehr Infos hab' ich nicht. Vielleicht fragst du mal im neueröffneten Steinberger-Forum: Steinberger Forum

    Bernd
     
  19. occhio

    occhio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Grünow
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    117
    Erstellt: 24.06.08   #19
    Super Tip, danke! Man kann jetzt die USA-Steinbergers mit Ausnahme der Spirits im Gibsonshop kaufen...
    => http://shop.gibsonshop.com/store.lasso?c=DE&newlang=en&-session=shop:59F7567A0f3c832215NPr17435F5

    Schade nur, dass keine Spirits dabei sind...vielleicht bauen die die Dinger ja nicht mehr ?

    Vielen Dank nochmal.
     
  20. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    24.683
    Erstellt: 24.06.08   #20

    Naja, die Synapse und die ZT-3, sonst nix. Und während ich jederzeit unbesehen eine GM kaufen würde, müsste ich eine ZT-3 zumindest mal in der Hand gehabt haben. Alle anderen Gitarren werden ganz offensichtlich nicht mehr hergestellt, dazu gehören wohl auch die Spirits.

    Bernd
     
Die Seite wird geladen...

mapping