Holzquerflöte

von Fr@nzi, 27.01.06.

  1. Fr@nzi

    Fr@nzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.06   #1
    Hallo.
    Also ich bin neu hier, und hab glatt mal ne Frage.
    Ich bin grad so am surfen gewesen und kam auf eine Querflöten-Bauer Seite.
    Hab mir das angeguckt und bin auf eine Holzquerflöte gestoßen.
    Sieht aus wie ne Piccolo, ist aber so groß wie die normale.

    Kennt jemand das Instrument?
    Wie ist es zu spielen?
    Griffe gleich wie bei der Querflöte??

    Erzählt mal.
    Ich fands sehr interessant, vielleicht kauf ich mir mal eine, mal sehen.

    Ich spiel seit 6 Jahren Querflöte..
     
  2. Haegar

    Haegar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.01.06   #2
    DAS Instrument nicht, du hast ja nicht mal einen Namen geschrieben, aber klar Holz(quer)-floeten logisch.

    Da gibt es relativ viele Anbieter
    *klassische Floetenbauer (z. B. Hammit Holzfloete),
    * Hersteller historischer Instrumente (Stichwort hier wohl Traversfloete)
    * aus dem (irisch/englischen) Folkbereich die Irish Flute (z. B. Abell Flute)


    Dazu kann ich leider nix sagen, so gerne ich wuerde, aber die hatte ich leider noch nie in meinen Fingern

    Haengt halt von der Flöte ab. Also die "einfachen" (ohne oder kaum Mechanik) z. B. Irish Whistle, greifen sich wie eine TinWhistle, ist schon ein Unterschied, aber nicht wirklich schwer umzusteigen. Eine Boehmfloete auf Holz greift sich so wie eine Boehmfloete aus Metall. Die Quelle fuer alle Grifftabellen Fingering Charts auf Woodwind.org


    Na dann viel Spass beim Sparen bei mehreren (Zehn-)tausend Euros:D
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.01.06   #3
    Ich selbst besitze (bis jetzt) nur eine billige Holz-Dixie-Flute ohne Klappen.
    Ich hatte vor einigen Jahren mal das Glück die Barock-Traversflöte einer Musikprofessorin (die da echt übrigens auch keine Klappen hat, siehe Bilder vom alten Fritz) spielen zu dürfen und es war ein Genuss. Da ich leider noch nie eine Silber- /Klappenquerflöte gespielt habe, kann ich nichts darüber aussagen, wie sich das im Vergleich spielt.
    Nächste Stücke in meiner Sammlung werden eine Indische Bansuri und dann eine Kristallflöte. Beides ebenfalls klappenlos, die eine aus Bambus, die andere aus Glas.
    Wenn Du eine günstige Holzflöte suchst, würde ich mich auf die Bansuri verlegen. Diese indischen Flöten haben einen himmlischen, weichen Klang und kosten mindestens eine Null weniger als Traversen.
     
  4. St.Johannes

    St.Johannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.02.06   #4
    Hallo,
    es gibt diverse Holz-Querflöten, sie erleben gerade eine Renaissance, besonders im Bereich Kammermusik, denn ihr Klang hat eine völlig andere Qualität als der einer Silber-Querflöte. Leider ist es aber so, dass es solche Flöten nur für den professionellen Bereich gibt. Dies bedeutet: Ab ca. 10.000 € ist ein Einstieg möglich, z.B. mit der yamaha YFL 874 W. Gruß St.Johannes
     
  5. Miyu-San

    Miyu-San Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    3.06.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #5
    joa. Spielt sich genauso wie die normale, klingt aber natürlich in ner ganz anderen liga. traumhaft so ein teil, aber für nen einsteiger würd ich metall oder versilbert empfehlen. Ich träume auch von ner Holzflöte, aber mein prof sagt, ich soll lieber weiter auf der silbernen spielen. ^^
    Aber so ne Holzflöte is grade in der Brock-Kammermusik natürlich was ganz was feines.
     
  6. Gast44650

    Gast44650 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #6
    Ich hab hier zu Hause selbst eine , ich muss sagen , der Klang ist um einiges tiefer als bei einer Flöte aus Metall ! Aber schön zu spielen !
     
  7. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #7
    Kenne die Holzquerflöte aus dem Irish Folk... hat einen wunderschönen Klang!
     
Die Seite wird geladen...

mapping