Hughes & Kettner Bassbox umbau

von Netby, 07.05.07.

  1. Netby

    Netby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hi Leutz!
    Ich hab mir ne Hughes & Kettner 4x10 gekauft und möchte diesen komischen fließstoff, den Hughes & Kettner früher bei den Boxen benutzt hat, runterbekommen...vielleicht hat einer ne Idee wie das wohl am besten funktionieren kann...
     
  2. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Hi Netby,

    ich habe Anfang der '90er mal die gleiche Frage, nur auf eine (blaue?) Gitarrenbox bezogen, in G&B gelesen. Sinnngemäß war damals die Antwort: "keine Chance, da es kein Bezug ist, sondern die Box beflockt ist".

    Ob das auch für Deine 410er gültig ist, weiß ich nicht. Ich möchte Dich nur warnen, ehe Du die Oberfläche nachhaltig beschädigst.

    Ciao, Pat.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.05.07   #3
    wenns vlies ist kannste den doch einfach abziehen?!? mit spachtel, gewalt und viel viel viel zeit und geduld!


    eventuell wäre es tatsächlich weniger zeitintensiv, n neues gehäuse zu bauen....
     
  4. Havohej

    Havohej Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    115
    Ort:
    In meinen 4 Wänden!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #4
    Also meine beiden H&K Boxen sind beflockt. Da bleibt jeder scheiss dran hängen.
    Habe auch schonmal überlegt was man da machen könnte.......mir ist aber ehrlich gesagt keine einfache Lösung eingefallen. Und das Zeug mit nem Spachtel abkratzen erscheint mir nicht die richtige Lösung.
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.05.07   #5
    Evt. mal mit nem Heißluftfön versuchen ob das Zeug sich dadurch ablöst...
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 09.05.07   #6
    Diese Flocken lassen sich doch sicher abschleifen - Exzenterschleifer mit Absaugung und grober Schleifscheibe....
     
  7. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 09.05.07   #7
    Ich hab auch einen Hughes Kettner Combo mit der blauen Beflockung. Als ich den mal zur Reparatur in St. Wendel hatte hab ich mich nett mit dem Techniker (natürlich selber Basser) unterhalten. Der meinte die beflockten Teile klängen seiner Meinung nach besser als die späteren mit der glatten Oberfläche.

    Mein Combo ist mittlerweile recht alt und die Beflockung macht immer noch einen tadellosen Eindruck.

    Also: Ich bin froh damit und lass die Beflockung dran! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping