Hughes & Kettner Tube 50

von spiralspark, 21.08.05.

  1. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 21.08.05   #1
    Ich könnte nen gebrauchten Hughes & Kettner Tube 50 für 300/350 € bekommen. Ist das ein guter Preis?
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Teste ihn doch an, wenn er dir gefällt, dann ist es denk ich schon nen guter Preis :)

    cu :)
     
  3. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 21.08.05   #3
    ist auf jeden Fall nicht vielzuviel viel Geld fuer den Amp, du musst allerdings bedenken, dass evtl die Endstufenroehren schon voellig durch sind, Ersatz kostet dann wohl noch'n Hunni.
     
  4. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 22.08.05   #4
    Und die Röhren sind recht neu (gehört nem Kumpel)
    Ich habe ihn getestet, er ist nicht der Metalüberbomber aber schon OK und vor allem lauter als das Schlagzeug etc. :rolleyes: ich brauche erstmal nen Amp. Mein Combo (30 Watt Vollröhre) packt es einfach nicht mehr. Ich werde mir dann später wohl nen richtig fetten kaufen oder dies evt. gleich machen also die Kohle habe ich schon (ca. 1000 bis 1500 fürs Top Teil) . Ich möchte eigentlich aber erstmal abwarten, wie sich das mit der Band entwickelt und zum Proben reicht der Tube 50 erstmal locker aus. Ich meine son gebrauchter Amp läßt sich ja wieder einigermaßen gut verkaufen bzw. verliert ja nicht groß an Wert. Im Gegensatz zu nem neuen.

    Naja es ist wie gesagt ein Kumpel, der den verkauft aber von nem Freundschaftpreis sprechen wir da jetzt nicht oder? :)
    Mal im Ernst der Typ hat halt nen ersten Preisvorschlag genannt und weiss selbst nicht so genau zu was die so gehandelt werden.
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 22.08.05   #5
    Wenn die Röhren noch i.O. sind, ist das echt n fairer Preis. Unter 350€ hab ich noch kaum welche weggehen sehen ...
    Und klanglich ist der H&K Tube halt sehr fein. Kein High-Gain-Amp, auch "Scooped-Sounds" mag er nicht, aber für "Klassischere" Metal-Klänge find ich ihn genial! Und wenn der Sound noch härter werden soll - er verträgt sich auch sehr gut mit Bodentretern aller Art!
    Hätte - auch für 350€! - vor zwei Jahren nen "neuen" (Ausstellungsstück) mit voller Garantie kriegen können ... Könnt mich immer noch in den A**** beißen, dass ich den net genommen hab :(
     
  6. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 22.08.05   #6
    ok thanx

    der kumpel will sich bei nen Amp bauen lassen und seinen dann verkaufen.

    Ist mir jetzt echt peinlich zu fragen (aber ich habe bisher immer nur Combos und Amps von anderen Leuten gespielt)... :o
    Was nehme ich den für eine Box dazu ist die Wattzahl egal? Weil die Box sollte auch für einen 100 Watt Amp taugen.
    Oder sollte ich mir so eine billige Behringer Box kaufen und später wieder verkloppen?
     
  7. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 22.08.05   #7
    am besten is wenn du die verschiedenen boxen mal anspielst. ich könnte jetzt sagen es muss ne 1960av oder ne engl vintage sein weil sie mir persönlich gut gefällt das heisst aber nich das es auch bei dir der fall sein muss. wenn du das geld zur verfügung hast dann vergiss die behringer box. mit der bist du dann nach kurzer zeit unzufrieden und musst wieder geld ausgeben.

    x-man
     
  8. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 22.08.05   #8
    Kohle habe ich schon.
    Ich werde mal die Sufu nutzen, um eine grobe Orientierung zubekommen.
    Aber ihr könnt dies auch gerne als Wink mit dem Zaunpfahl
    interpretieren und mir ein paar Tipps geben :rolleyes:

    Soll für harten Metal sein, kein Metalcore eher klassichen Spielarten des Metal
    und extremen Metal. Spiele also eher im standart Tunning aber die Bässe und Mitten sollen gut troztdem Wumms haben und die Höhen nicht zu dominant kratzig sein (dumpf solls aber auch nichts klingen).

    Naja OK sehe mich mal um.

    Aber was ich noch nicht so gerafft habe: Ist die Wattzahl egal ? Bei Hifi Anlagen ist es jedenfalls keineswegs so.
     
  9. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
  10. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 22.08.05   #10
    Die engl bvintage ist der hammer die wird auch irgendwnan meine box:evil:
     
  11. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 23.08.05   #11
    :eek: 30 vollröhrenwatt zu leise fürn schlagzeug?? euer drummer muss schon n berserker sein, ich hab mit 65 Transenwatt keine großen Probleme. Vielleicht einfach ne zusäztliche 2/4x12er wenn dir der sound im prinzip gefällt?
    gruß´
    willow
     
  12. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 23.08.05   #12

    Das Problem ist, daß der Raum so klein ist, das ich ziemlich nahe am Schlagzeug stehen muß. In anderen Räumen/Bands war es nicht so. Da war es eher das Problem, daß der Amp zu leise im Vergleich zu den Stacks der anderen Gitarristen war. Und die brauchten natürlich eine gewisse Laustärke :rolleyes:

    Kann auch sein der er keine vollen 30 Watt hat, der Amp ist schon älter und so genau weiss ich das einfach nicht. Ist ist ein Peavy Bravo 112.

    edit: achja und der Schlagzeuger ist definitiv ein Berserker :D
     
  13. Jonny Cecotto

    Jonny Cecotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    234
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.08.05   #13
    stell dich vielleicht mal gegenüber von deinem amp auf und den anderen gitarristen auch, aber so dass du nicht sein stack übertönen musst, sprich stellt die amps auch gegenüber von einander auf.
    30 röhrenwatt ist eigentlich echt ne ordentliche ladung
     
  14. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 26.08.05   #14
    OK mag sein, das das Teil auch garkeine 30 Watt hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping