Humfrees-echt hum-free?

von Ray, 11.10.05.

  1. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.10.05   #1
    https://www.thomann.de/adam_hall_humfrees_5635_prodinfo.html?sn=67f3f98ce6ce66ebfeb5e5f460c27fe5

    Hat einer die Dinger?

    Ich kann mir nicht ganz vorstellen, wie das gehen soll. Man hat zwar ne Isolierung zwischen den Rackohren des Geräts und der Frontseite der Rackschiene, aber die Schraube geht ja immer noch durch die jeweilige Bohrung der Geräte-Ohren und die Bohrung der Mutter. Somit müsste ja auch Kontakt zur Rackschiene wieder da sein...wenn die Mutter aus Metall ist.

    EDIT: Anscheinend sind da Röhrchen für die Schrauben dabei.

    http://www.markstein.de/isroot/markstein/Files/Bild3/00000588.jpg

    Dann hat sich das geklärt.

    Erfahrungsberichte würden mich aber trotzdem interessieren....
     
  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 12.10.05   #2
    Meine Frage wäre da: Warum müssen überhaupt Brummschleifen entstehen?
    Ist da in den 19" Geräten schlecht gearbeitet worden?

    @Ray: Wenn die Schrauben zwar von der Bohrung des 19" Gerätes durch dieses Plastik Rohr getrennt sind, kann aber nicht vermieden werden, dass die Schraube Kontakt mit der Mutter hat und somit auch mit der Rackschiene?!
     
  3. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 12.10.05   #3
    Also falls ich mich da nicht verzettele:
    zu Punkt 1:
    Nein die Geräte sind OK, das Problem ist, dass bei Geräten mit Schutzkontakt die Masse über das Stromnetz UND über das Signalkabel verbunden ist. Daher der Begriff Brummschleife.

    Es stellt sich aber dann halt die Frage, ob die Hersteller nicht lieber schutzisolierte Geräte herstellen würden, die dann keinen Schutzkontakt brauchen.

    zu Punkt 2:
    Das ist ja dann egal, denn wenn das Gerät von der Schraube getrennt ist, dann interessiert es ja nicht, dass die Schraube Kontakt mit der Rackschiene hat.
     
  4. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #4
    Ich habe hier mal gelesen, dass "ein" Gerät aber Kontakt mit der Rackschiene habe sollte. Falls da was drann ist, dann sind diese HUMFREES ja auch nutzlos, weil die Geräte ja Kontakt zueinander haben (die Laschen sind ja oben und unten nicht geschlossen) und deshalb dann auch wieder mit der Rackschiene verbunden sind. Was sagen die "Kenner" dazu?
     
  5. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.10.05   #5
    Die Geräte düfen natürlich nicht leitend aufeinandersitzen. Aber das kann man ja mit so kleinen selbstklebenden Filzfüßchen umgehen, die man unten ans Gerät pappt. Dann steht das isoliert auf dem Gerät unten drunter.

    Und die Humfrees werden so benutzt:

    [​IMG]

    Wenn ein Gerät Kontakt haben soll, ist das ja trotzdem möglich. Schraubt mans halt ohne Humfrees dran.

    Somit blieb nur noch die Frage der Schraubenisolierung, weshalb ich das ganze hier ja überhaupt erst angezettelt habe. Aber das ist ja auch geklärt :)
     
  6. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #6
    Ahhhh, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte :).
    Auf dem Bild bei Thomann machen die das nämlich ncht so, deshalb habe ich mich halt gewundert. Das man das auch so wie auf dem zweiten Bild machen kann, da währe ich wahrscheinlich nicht selber drauf gekommen :o.

    Nochmal dazu, dass ein Gerät mit der Rackschiene verbunden sein soll. Das man sowas mit den Humfrees und evt. zusätlichen Filzfüßen hinkriegen kann, ist ja jetzt klar. Sollte man des denn auch wirklich so machen? Also das ein Gerät mit dem Rack verbunden sein sollte.
     
  7. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 12.10.05   #7
    Ich kann mir logisch nicht erklären, was das bringen sollte. Wenn außer dem einen Gerät tatsächlich NICHTS elektr. Kontakt mit der Schiene hat, dann hat es doch gar keine Wirkung auf irgendwas...

    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
     
  8. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #8
    Hab den Thread wiedergefunden:
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=737246&postcount=13

    Der hat das aber auch nur in irgendeinem Buch gelesen. Er schreibt auch nicht, wie ich gedacht hatte, dass ein Gerät Kontakt zur Rackschiene haben soll, sondern das nur ein Gerät Kontakt haben "darf". Ich werde ihn mal per PM fragen, ob in dem Buch auch ein Begründung steht und das dann hier posten.
     
  9. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #9
    Evt. kann in der Zwischenzeit ja auch ein fachkundiger Mensch das Geheimnis lüften.
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.10.05   #10
    Eigentlich ganz einfach (denk ich):

    Der eine (!) Kontakt eines Gerätes mit Schutzleiter zu den Rackschienen dient eben zur Erdung selbiger und angrenzender Metallteile des Racks.
    So hab ich das jetzt mal dem P.A.-Handbuch entnommen.

    Das Problem des Brummens liegt ja häufig nur in der Mehrfacherdung.

    Gut, ganz schlüssig ist es mir auch nicht, denn wenn kein anderes Teil mit den Schienen Kontat hat kann ja ansich auch nix passieren...aber sicher ist wohl sicher...
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.10.05   #11
    Also ich hab die Teile jetzt mal verbaut, wenn mein EQ nicht im Signalweg ist herrscht wirklich himmlische Ruhe, wenn das Signal aber durch geht ist wieder "ouuummmmmmmmmmmmmmm" angesagt ;)

    Naja, immerhin einigermaßen ein Fortschritt, jetzt kann man sich auf einen "Störenfried" konzentrieren.
     
  12. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 13.10.05   #12
    Ich glaube(!) das das hier das Problem ist:
    Stimmt das denn?

    Aber ich weiß nicht, was man dagegen tut:confused:
     
  13. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.10.05   #13
    ja, zumindest bei unsymmetrischen Leitungen.

    Und genau dafür gibts die groundliftschalter, die die Signalmasse von der Schutzerde trennen.

    [Grübelmodus ON]

    Wenn 5 Geräte in der Anlage sind, und bei allen liegt Signal- wie Schutzerde auf dem Gehäuse, haste natürlich Brummschleifen. Also müsste da, wenn ich nicht irre, 4mal groundlift up.

    Das problem im Rack ist, dass das ja wohl nix nützt, weil die Geräte alle untereinander Gehäuse-Kontakt haben. Und deshalb die humfrees.

    [Off]

    Oder so und überhaupt :)
     
  14. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 13.10.05   #14
    Und ein noch dümmeres Problem ist, wenn die entsprechenden Geräte (bei mir Endstufe und EQ) keine Groundliftschalter haben.:(
     
  15. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.10.05   #15
    Wenn man keinen groundlift hat,

    -----zitat------

    [...] kann man die Verbindungen mit zweiadrigen abgeschirmten Leitungen herstellen. Die beiden Adern dienen dann zur Signalführung (Masse und Signal = heisses Ende). Der Signallieter, der Massepotential führt, wird nur an einer Seite mit der Abschirmung der Leitung verbunden.

    ----ende-------

    Nicht zu verwechseln mit erdfreier symmetrischer Verbindung, die is noch besser :)

    Muddu halt bissel rumprobieren. Solang man nicht an den Schukos rummacht, sondern immer nur mit der Signalerde experimentiert, ist das ja ok.
     
  16. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 13.10.05   #16
    Was kann man da nehmen? Mikrokabel?
     
  17. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.10.05   #17
    Hm, also wenn ich das richtig verstehe müsste man praktisch eine gängie Stereoleitung legen, und dabei an einem Ende eine Phase mit der Masse kurzschließen...?

    Oder wäre genau das jetzt wieder erdfrei-symmetrisch? *kopfkratz*
    Das bringt mich noch ins Grab, schlimm schlimm...
     
  18. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.10.05   #18
    Bei der symmetrischen Leitung gibts gar keine Verbidnung mehr zu den Leitern. Da hängt nur die Abschirmung noch auf Masse.

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    http://www.rockprojekt.de/Technik/technik3.htm

    Weiter unten kommen nette Zeichnungen zu den verschiedenen Leitungen, incl. der Sonder- und Mischformen.
     
  19. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.10.05   #19
    Richtig, das war ja die zentrale Eigenschaft der symmetrischen Verbindung :idea:

    Hm, habs jetzt mal mit der Variante 3 versucht, also Stereokabel mit Stereoklinke normal auf einer Seite und auf der anderen den kalten Leiter mit der Masse zusammen.
    Das entspricht vom Prinzip her ja ansich genau der Variante 5, ist doch eigentlich beides dasselbe...?

    Naja wie dem auch sei, das Brummen ist jetzt deutlich leiser geworden, wenn auch noch nicht weg... :confused:

    Überhaupt hab ich das Gefühl das in meinem Rack seeehr spezielle Verhältnisse herrschen *g*
    Aber wahrscheinlich liegt das Problem "nur" in unserer maroden Stromvernetzung im Haus, die is auch schon einige Jahrzehnte alt...deshalb werd ich die Sache einstweilen mal beruhen lassen, wenn sich außer Haus das gleiche Problem einstellt wird weiter getüftelt.
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 14.10.05   #20
    Wenn alle Stricke reissen waere ein (oder mehrere) Line-Isolator(en) (wie z.B: von Palmer) eine Option (im Grunde nichts anderes als ein GEhaeuse mit Ein- und Ausgang (Klinkenbuchse) und einem Trenntrafo (in der groessen nennen die sich eigentlich nciht trenntrafo, die Bezeichnung faellt mir gerade nicht ein.. irgendwas mit uebertrager, auf alle Faelle 1 zu 1 belegt).

    Das Signal wird dabei galvansich getrennt, Brummschleifen so unterbrochen werden.

    So zumindest die Theorie.


    EDit:

    http://www.musik-service.de/palmer-...triebenen-brummschleifen--prx395752351de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping