Hummingbird Gitarre oder ähnliches

  • Ersteller corsair89
  • Erstellt am
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Hallo zusammen

Ich besitze 2 E-Gitarren und eine Seagull Mini Jumbo, die wirklich super ist!

Mein Traum war schon immer eine Hummingbird, da ich das Aussehen einfach der nackte Wahnsinn finde! Eine Gibson ist leider unbezahlbar, deshalb dachte ich darüber nach, das Epi Pendant zu erwerben.

Da ich in der Schweiz wohne (Zentralschweiz) und die Läden die ich kenne und schätze nie eine solche da haben zum Antesten, wird wohl ein Onlinekauf notwendig sein:

https://shop.musix.ch/de/Epiphone-Hummingbird-Pro-FCB-faded-cherry-burst-103464.html

Jetzt die Frage: Hat jemand Erfahrung/en damit, ist sie empfehlenswert oder gibt es in dem Preisbereich etwas ähnliches?

Grüsse
 
hermanson

hermanson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
08.01.13
Beiträge
611
Kekse
2.830
Ort
mittelfranken
Servus,

ich habe in den letzten Jahren immer wieder Epiphone Akustiks angespielt und war ehrlicherweise nicht davon überzeugt. Sicher gibt es auch hier qualitative Ausreißer nach oben und ob speziell das von dir angedachte Modell beim Anspielen dabei war, kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen.

Aber ich habe eine Alternative angespielt die mir gut gefallen hat.

https://www.sigma-guitars.com/guitars/sg-series/jm-sge/

Gruß Hermanson
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.404
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Kann bis dato den Epis auch nichts abgewinnen. Gibson klingt schon im Original für mich nicht so toll, aber Epis empfand ich bislang als eher unterirdisch. Das ist eine optische Kopie und sonst nichts. Hätte auch an Sigma gedacht, die in letzter Zeit eine ganze Reihe Gitarren ala Gibson auf den Markt gebracht haben. In der Hand hatte ich von denen noch keine, aber wenn ich die Martin-Kopien (zum die ab 4/500 €) als Maßstab nehme, dürften die nicht nur eine Klasse besser als die Epis sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A

Atomfried

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
22.05.17
Beiträge
792
Kekse
1.903
Eine Gibson ist leider unbezahlbar, deshalb dachte ich darüber nach, das Epi Pendant zu erwerben.

Also das finde ich jetzt nicht. Vllt. schaust du gebraucht, dann solltest du für +-1500 was kriegen. Wenn du so auf die Gibson stehst, würde ich wohl eher auf die Anschaffung einer Kopie verzichten und aufs Original sparen.

Mein Traum war schon immer eine Hummingbird, da ich das Aussehen einfach der nackte Wahnsinn finde!

Wenn es nur das Aussehen ist, findest du sicher auch viele andere Gitarren mit Sunburst. Aber bei Epiphone würde ich da nicht unbedingt als erstes suchen. Ich fand bisher z.B. Yamaha oder Sigma ganz solide, Takamine und Guild oder Martin machen auch noch was in der Richtung:

https://www.thomann.de/de/dreadnoug...ge&manufacturer[]=Cort&feature-432[]=Sunburst

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...tars%7E%7E%7EYamaha&SourceReference=2xiihcYVH

https://www.tfoa.eu/de/martin-dreadnought-junior-e-sunburst.html


Kämen ansonsten nicht auch günstigere Gibsons in Frage? Geht ja neu auch schon ab 1500 los, gebraucht dann wohl so ca. 1000.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Hmmmm gute Inputs. Hab meinen Händler auch noch angeschrieben. Hat die EPI nicht aber kann eine ähnliche Sigma bestellen die gem seiner aussage auch einiges besser klingt...

Die Seagull die ich habe (mini Jumbo) klingt halt eher schrill, hoch. Von so einer Dreadnought Form verspreche ich mir mehr Bass / Tiefe. Ich bin immer noch Anfänger / anfänglich Fortgeschrittener, deshalb ist eine Gibson gleich für 1500 (gebraucht vergesst das in der Schweiz ;) wenn man nicht stundenlang reisen will dafür gleich wieder) too much.

Habe zwar eine USA PRS die neu auch 4K kostet, aber halt günstig gebraucht erstanden. Die Akustikwelt ist mehr so „nebenbei“. Finde einfach die Hummingbirds Design der OOOOOBERHAMMER! :)
 
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.018
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

Epiphones sind nix als billige "Lookalikes"-sad but true!

Die Qualität der "Originale" ist-sagen wir`s mal gnädig "weit gestreut" in sofern ist dein Vorhaben zur Zeit zumindest delikat...denn: selbst wenn du die Kohle für ein "Original" hättest, ist damit noch lange nicht gewährleistet, dass du für dein sauer verdientes Geld ne wirklich gute Gitarre bekommst...
Gruss,
Bernie
 
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Oh ja die Sigma passt auch perfekt :) mein Händler wird sie nach seinen Ferien bestellen, super.

Ne andere welche mir sehr gefällt ist die Fender Malibu Player. Ich wage mal zu behaupten dass diese auch Mist ist? :)
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.404
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Wahrscheinlich schon...:tongue: Fender ist im Akustikbereich im Regelfall nichts, was man sich unbedingt antun sollte. Da spielen die erwähnten Sigma nach meinem Dafürhalten in einer anderen Liga.
Im Übrigen sollte man sich die Gitarre nach Klang und Bespielbarkeit aussuchen und die Optik nicht ganz so wichtig nehmen. Von der siehst du beim Spielen eh nix:D
Oder du willst sie nur an die Wand hängen. Dann tut es natürlich die Epi:tongue:
 
nettranger

nettranger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
22.05.06
Beiträge
68
Kekse
0
Vielleicht ist dieses Video noch nützlich und informativ:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DerAnderl

DerAnderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.03.19
Beiträge
217
Kekse
750
Ort
München
Hallo zusammen!

Das ist mein erster Forumsbeitrag (bisher habe ich mich lediglich auf's Lesen beschränkt).
Ich möchte jetzt eine Lanze zum Thema "Ephiphone" brechen, da die Firma - in meinen Augen - hier schlechter wegkommt, als sie ist.

Natürlich liefert Ephiphone nur noch die offiziellen Billigkopien von Gibson-Klassikern, doch dies streckenweise auf einem erstaunlich hohen Niveau (Stichwort: Masterbilt) zu sehr günstigen Preisen. Hier so zu pauschalisieren empfinde ich als zu... "einfach".
Da sollte man sicherlich etwas genauer hinsehen, -hören und -fühlen und alle Vorurteile möglichst über Bord werfen.

Ich selbst habe mir vor ein paar Jahren eine gebrauchte Ephiphone EJ-200 FM-NA gekauft und sie ist mir eine meiner liebsten Gitarren geworden.
Optisch ist sie ein absoluter Eyecatcher, aber auch klanglich (ich setze sie vor allem für voluminöse Liedbegleitung ein) überzeugt sie mich immer wieder.

Der Faktor "Optik" darf nicht unterschätzt werden. Gitarristen sollen Spaß am Musik machen haben - und wenn zu diesem Spaß eben eine optisch ansprechende Gitarre (hier: Gibson-Kopie) gehört, ist das ebenso wichtig für die musikalische Entwicklung wie eine gut klingende und spielbare Gitarre.

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit im Gitarrenladen eine Sigma GJA-SG200 (Sigmas Kopie einer Gibson SJ-200 - Preis: ca. 850 €) zu testen.
Eine toll verarbeitete Gitarre mit massiver Sitka Fichtendecke, geflammten Ahorn-Zargen und Rücken, Sunburst-Lackierung und totalem Hinguck-Potential (meiner Epiphone sehr ähnlich).
Auch klanglich eine wirklich gelungenes Instrument, das mir selbst beim Picken Spaß gemacht hat.
Für Fans des Originals sicherlich eine absolute Kaufempfehlung - wenn auch nicht wirklich günstig für "Made in China".

Leider habe ich die DM-SG5 (Hummingbird-Kopie - ca. 550 €) - die auch da war - nicht angespielt.

Liebe Grüße, Anderl
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D

dks93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.20
Registriert
15.11.18
Beiträge
2
Kekse
0
Ich bin mittlerweile ein richtiger Liebhaber von Sigmas geworden.
Die Sigma SGJA-SG200+ Limited (48stk. Weltweit) ist die vollmassive Variante der Gibson SJ 200 mit Adirondak Decke und geflammten Ahorn.

habe sie eigentlich eher auf Jux angespielt und gegen die Original meines Vaters getestet und muss sagen WOW !!! Voll, rund, warm, voluminös. Ein echter Traum! Und das für 1.599€ ist schon ein echter Hammer

Sigma sind wirklich immer ein anspielen wert :)

LG
 
p125x

p125x

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
10.12.15
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Graz
Ich hatte mal eine Epiphone Hummimgbird in der Hand, als ich vor 7 Jahren oder so gerade auf Gitarrensuche war, da auch ich damals vorab mich ins tolle Aussehen zum günstigen Preis verliebt habe. Sowohl der Klang, als auch die Haptik, waren damals aber wirklich erschreckend (inkl. unschöner Lackfehler). Geworden ist es dann ganz was anderes, eine Art & Lutherie.
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.404
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Ich bin mittlerweile ein richtiger Liebhaber von Sigmas geworden.
Die Sigma SGJA-SG200+ Limited (48stk. Weltweit) ist die vollmassive Variante der Gibson SJ 200 mit Adirondak Decke und geflammten Ahorn.

habe sie eigentlich eher auf Jux angespielt und gegen die Original meines Vaters getestet und muss sagen WOW !!! Voll, rund, warm, voluminös. Ein echter Traum! Und das für 1.599€ ist schon ein echter Hammer

Sigma sind wirklich immer ein anspielen wert :)

LG

Das ist dann aber auch nur eine optische Kopie, denn mit einem warmen Klang hat Gibson doch eher nichts zu tun.
Bei der Optik kann ich mich allerdings nicht entscheiden, ob ich sie kitschig oder gruslig finden soll :tongue::D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D

dks93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.20
Registriert
15.11.18
Beiträge
2
Kekse
0
gut, die Klangwahrnehmung sei mal dahingestellt. So muss ich dir bei der Optik recht geben. Ist schon sehr speziell.. aber mir gefällt sie jedenfalls wirklich sehr gut!

Es gibt derzeit auch ein auf 60stk limitiertes Hummingbird Modell, ebenfalls vollmassiv mit Adirondack und Mahagoni, falls es jemanden interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wildshake

Wildshake

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.20
Registriert
08.06.09
Beiträge
339
Kekse
1.154
Ich bin mittlerweile ein richtiger Liebhaber von Sigmas geworden.
Die Sigma SGJA-SG200+ Limited (48stk. Weltweit) ist die vollmassive Variante der Gibson SJ 200 mit Adirondak Decke und geflammten Ahorn.
Sigma sind wirklich immer ein anspielen wert :)

Ich hab mir die Woche davon die Low-Budget-Variante "Sigma GJM-SGE+" gekrallt. Wollte einfach mal ne Jumbo haben, da sie ergonomisch besser zu mir passt als ne Dread (bin eher groß und habe lange Agffenhände*) und ich den tiefen Sound sehr mag. Zudem wollte ich mal was mit Tonabnehmer, aber ohne diesen hässlichen Cutaway. In natura sieht die Gitarre sogar besser aus als auf allen gängigen Interwebseiten. Sie ist weniger schwarz, sondern eher dunkelbraun. Um 322€ ist die momentan online zu haben und kam perfekt eingestellt aus dem "Musikcenter", wo ich sie bestellt habe. Bin (wie mit meiner Dread auch) vollstens zufrieden mit Sigma.


*mein Profilbild spiegelt allerdings nicht mein Erscheinungsbild wieder.
 
Touque

Touque

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.20
Registriert
04.07.20
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gerade mit Interesse diesen Thread verfolgt....
Hummingbird- es gibt die, die sie lieben und die „anderen“....auch ich habe mich irgendwie in das Design und die Geschichte dieser Gibsons verliebt. Ich weiß selbst, dass die Preise aus meiner Sicht heraus viel zu hoch und ehrlich gesagt wahrscheinlich auch nicht gerechtfertigt sind....die fangen ja wirklich erst ab 2000 Euro an!
Ich selbst spiele eine gute Gibson SG und Akkustisch eine Taylor...auch hier scheiden sich die Geister. Der Sound ist für mich einfach sensationell, preislich sind sie auch eher im oberen Regal zu finden, aber im Gegensatz zu Gibson noch „ohne Leiter“ zu erhaschen.
Ich habe mich gerade zum Kauf einer Sigma SDM SG5 entschieden. Preis 1200 Euro mit massiver Decke, Ebenholz Griffbrett und LRBags Tonabnehmer....Grover Mechaniken. Ich warte gerade auf Post und freue mich riesig drauf. Ist zwar keine Gibson, aber dafür - für mich- ein schönes Instrument. Bin total gespannt und werde berichten....
In diesem Sinne,
Rock’n’Roll
Mark
 
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.610
Kekse
8.862
Da bin ich gespannt, ob Sigma auch Gibson kann...
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.874
Kekse
19.352
kann eine ähnliche Sigma bestellen die gem seiner aussage auch einiges besser klingt...
Das wäre zwar eine Aussage, aber nicht mehr als eine Vermutung...

Ansonsten darf ich noch mal wiederholen, was ich in den letzten Wochen mehrmals geschrieben habe: Es sind sowohl Werke bekannt, aus denen Gitarren unterschiedlicher Marken kommen, als auch Marken, die Gitarren in unterschiedlichen Werken herstellen lassen. Insofern ist der Schriftzug ersma - und bestenfalls - ein Hinweis.

Generell: Du wirst im angedachten Preissegment höchstwahrscheinlich nichts finden, was effektiv besser ist als Deine Möwe. Von daher...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben