I Love It...... - positive Erlebnisse aus dem PA Bereich

von topo, 15.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    8.494
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    25.692
    Erstellt: 15.01.17   #1
    Hier kann man ja mal über positive Erlebnisse aus dem PA Bereich sprechen und kleine Sach- und Lachgeschichten erzählen.
    ================================================================================


    Gestern war es mal wieder soweit. Ich hatte eine Open Air Apres Ski Party mit ca. 400 Pax.:
    Ich habe jedem meiner Selbstbau Sub's eine eigene Synq DIGIT 3K6 Endstufe spendiert (Tipp von humi), die ich im Bridge Modus mit 3,6 k Watt quasi mit einer "3 fachen Übersteuerung" auf den jeweiligen Sub loslasse.
    Als DJ hat es mir soviel Spaß gebracht, an bestimmten Stellen noch mal so richtig den Pegel nach oben zu ziehen zu können, um die Crowd zum "überkochen" bringen zu können. Trotz der eisigen Temperaturen.

    I Love It......

    Topo :cool:
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    4.559
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.946
    Kekse:
    29.572
    Erstellt: 16.01.17   #2
    Eins meiner positiven Erlebnisse hatte ich vor rund zehn Jahren:
    Ich wollte als Bassamp und Klein-PA von SR Technologies eine(n) JAM 400 kaufen - 400W RMS, zwei Achtzöller plus Tweeter, kleines Mischpult plus Effektgerät eingebaut. Allerdings kam schon aus dem kleineren Modell JAM 150 soviel Schub und Druck wie ich mir von dem großen versprochen hatte. Also schön den JAM 150 gekauft. Wie jeder gute Mucker aber habe ich das gesparte Geld anderweitig ausgegeben und mir (ebenfalls von SR Technologies) die MON Baby, einen kleinen Aktivmonitor, gekauft. Einige Jahre war ich sehr happy mit der Kombi, dann jedoch hat sich das Projekt, für das ich es gekauft habe, aufgelöst, und die beiden Böxlis staubten ein, weil ich damals eine wahre Flut von Equipment bei mir rumstehen hatte. Dafür waren sie zu schade, und ich habe sie einem Freund verkauft, der die Teile nun regelmäßig einsetzt.

    Richtig laut sind die Sachen nicht, aber sie kommen unglaublich tief in den Basskeller und klingen dabei mächtig satt. Nach oben hin lösen sie fast so fein auf wie ein Studiomonitor, vielleicht mit einer leichten Tendenz zum Schönfärben, denn irgendwie klingt alles "seidig", was da rauskommt. Ich habe damals mit einem Fünfsaiterbass und dem Gesang meiner samaligen Sängerin in geschlossenen Räumen locker 50 Leute beschallt.

    Inzwischen gibt es den JAM 150 von verschiedenen Anbietern, von Schertler (die haben SR Technologies gekauft), von ACUS (die haben darauf basierend ihr eigenes Modell entworfen) und sogar ENGL (ja, die Buben mit den bösen Metal-Amps) bauen ihn, soweit ich weiss, in Lizenz.

    Gruß
    Jo


    Links:
    JAM 400: https://secure.schertler.com/en_IT/shop/amplifiers/jam-400
    JAM 150 Plus: https://secure.schertler.com/en_IT/shop/amplifiers/jam-150
    MON Baby: https://secure.schertler.com/en_IT/shop/pro-audio/mon-baby
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping