Ibanez 5-Wege-Schalter - unterschiedliche Schaltbilder (spez. GRG07LTD1) ?

von Langy, 12.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Langy

    Langy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.19   #1
    Hallo,

    ich hab in den letzten Tagen an meiner Zweitgitarre, einer Ibanez GRG07LTD1, einen Verdratungsfehler behoben den ich beim Einbau von einem Seymour Duncan JB/Jazz Hotrodded-Set vor einiger Zeit gemacht hatte.
    Bei meiner Recherche zur richtigen Verdrahtung, die mir auch soweit gelungen ist, bin ich auch auf die Seite der GItarre im Ibanez-Wiki gestoßen, auf der ein mir komplett unbekanntes Bild der Schaltung mittels 5-Wege-Schalter zu finden ist:

    https://vignette.wikia.nocookie.net...e-split.png/revision/latest?cb=20190103190352

    Ich kenne eigentlich nur den üblichen 5-Wege-Ibanez-Schalter:

    https://vignette.wikia.nocookie.net...el-neck.png/revision/latest?cb=20181024131645

    Weiß jemand, ob es den ersten Schalter von Ibanez wirklich gibt und ob er in der GRG07LTD1 verbaut wurde?

    Gruß Langy
     
  2. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 12.06.19   #2
    Ich denke es liegt weniger am 5-Wege Schalter als daran wie die Tonabnehmer damit verlötet sind. Zumindest hab ich noch nie einen speziellen 5-Wege Schalter für sowas gesehen, aber viele unterschiedliche Arten den zu verkabeln.

    Edit.: Aber ich bin auch kein Ibanez-Fachmann. Meine Erfahrung bezieht sich da eher auf Fender, Schecter und Charvel.
     
  3. Langy

    Langy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.19   #3
    Also die Verdrahtung/Verlötung hab ich von der ursprünglichen Variante übernommen. Und das ist meines Wissen auch die Verdrahtung aller Ibanez H-H-Gitarren mit 5-Wege-Schalter. Gerade deswegen wundert es mich ja, dass es hier angeblich anders sein soll.
     
  4. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    4.244
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.780
    Kekse:
    46.144
    Erstellt: 12.06.19   #4
    Hi,

    Du scheinst davon auszugehen, dass Unterschiede in den aktivierten PU-Spulen auch einen anderen Schalter erfordern. Das ist nicht der Fall.

    Der häufigste 5-Weg-Schalter ist bei Ibanez der 2502N. Laut der Website des eigentlichen Herstellers hinter Ibanez, Hoshino Gakki (Japan), wurde der auch in der GRG07LTD1 eingebaut. Er hat aber keineswegs immer die gleiche Verdrahtung und aktiviert daher auch nicht bei allen Modellen die gleichen Spulenkombinationen.

    Wenn die Angaben in der Teileliste stimmen, sind beide Schaltschemata, die Du gepostet hast, mit dem 2502N-Schalter möglich. Ich konnte aber leider kein Diagramm finden, in dem die Belegung für Dein Sondermodell aufgezeichnet ist. Der Schalter ist aufgrund verdeckter innerer Verbindungen auch ziemlich unübersichtlich, individuelle Kombis damit auszutüfteln, weshalb ich die Dinger hasse.

    Willst Du die gleiche Schaltung wie gehabt, musst Du eine Gegenüberstellung der Farbcodes von Ibanez bzw. Seymour Duncan suchen, das hast Du ja anscheinend schon getan. Dann solltest Du die alte Schaltung 1:1 ersetzen können. Du kannst aber auch die RG-Standard-Schaltung für HH raussuchen, die man im Netz auch schnell finden kann. Willst Du eine andere Schaltung haben, solltest Du Dir lieber einen flexibleren Schalter suchen, wie den Schalter Megaswitch.

    Gruß, bagotrix
     
  5. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 12.06.19   #5
    Die Frage ist: Willst du unbedingt die zwei Humbucker-Spulen parallel? Ich fand den Sound nie so überzeugend. Rein aus der Praxis würde ich (Achtung, Meinung) immer so eine Schaltung verwenden:

    (Neck) Humbucker - Spule direkt am Hals (Split) - Beide Humbucker (oder beide inneren Spulen) - Spule direkt an der Brücke (Split) - Humbucker (Bridge)

    Es ist zwar das Standard-Schema, aber damit deckt man auch die meisten Standard-Sounds ab.
     
  6. Langy

    Langy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.19   #6
    Danke erstmal für eure ausführlichen Antworten :)

    Also wie bagotrix schon richtig vermutet hat, habe ich die Farbschemata zwischen Ibanez und SD entsprechend herausgefunden und genau wieder so angelötet.

    (Dabei ist übrigens auch der Verdrahtungsfehler entstanden, da der originale Neck-PU und Bridge-PU zwar die gleichen Farben verwenden aber nicht die gleiche Belegung :ugly: und die SD haben dann natürlich nochmal andere Farben, weshalb man an der Bridge und am Neck verschiedene Farb-Zuordnungen der unterschiedlichen Hersteller hat. Hab ich in nem englischsprachigen Forum rausgefunden, weiß nicht ob ich das hier verlinken darf, da würde der Sachverhalt auch etwas klarer werden.)

    Ich habe aber bei meiner kompletten Suche auch nur die eine Schaltung gefunden, die auch so in meiner Gitarre vorzufinden war. Deshalb bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass es nur diese eine Schaltung gibt, bis ich das erste verlinkte Bild gefunden hab und ich daher annahm, dass es ein anderer Schalter sei.

    Wie dem auch sei, mir ging es eigentlich darum herauszufinden, wie genau die PUs verschalten sind. Auch wenn am Ende eigentlich nur zählt, wie das klingt, was raus kommt.

    Es ist ja auch "nur" meine Zweit-/Ersatzgitarre neben der Ibanez Egen18, die sowieso einiges mehr an Sounds bietet und auch generell wesentlich besser klingt ;) Aber dennoch möchte man ja das Beste rausholen.
     
  7. Langy

    Langy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.19   #7
    Ich hab mich jetzt nochmal etwas mit dem 2502N-Schalter beschäftigt und so, wie ich das jetzt verlötet hab, entspricht das der üblichen (also oben zweiten) Variante des Ibanez 5-Wege-Schalters. Dabei werd' ich es wohl auch belassen.
    Bin eigentlich auch mit den Sounds so zufrieden und jetzt noch mit diesem komplizierten Schalter ne andere Lösung auszutüfteln hab ich nicht wirklich Lust drauf.
    Jetzt hab ich zumindest rausgefunden, wie es verschaltet ist und kann wieder ruhig schlafen :D Danke für eure Hilfe und Hinweise!
     
  8. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    3.10.19
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    6.482
Die Seite wird geladen...

mapping