Belegung 5-Wege-Switch an Ibanez VLX91 (z.Zt. fehlende Zwischenfunktionen

von Avalanche, 20.05.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 20.05.20   #1
    Moin,
    Mir fehlen die Zwischenpositionen des 5 Wege Schalters:
    Es handelt sich um eine 90's Ibanez Japan ohne genaue Bezeichnung:
    Die Schaltung ist eigentlich simple.
    5 Wege switch
    1x Vol Master
    1x Tone

    Der Switch hat an beiden Seiten 2x 4 Kontakte
    Ich habe nur einen der 4 Seiten benutzt. Also Pu's an 3 Lötstellen und Output: 4. Lötstelle
    Einzeln funktioniert alles, nur nicht die Zwischen Positionen
    Hier ein Bild vor dem löten.
    C269E920-1A1F-42BA-88CA-D10B435712FE.jpeg

    HB neck original: rot weiss und masse

    SC original Mid: rot weiss und masse

    Hb bridge neu Seymour 4 adern: grün (rot- weiss) schwarz
     
  2. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 20.05.20   #2
    Wo müssen da nur die kabel dran?
    5A5261D8-72B3-4F03-B16D-08B51BD20A10.jpeg 59CFCCE4-E0A6-4801-AFFF-5CC43A4E4D54.jpeg
     

    Anhänge:

  3. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    808
    Erstellt: 20.05.20   #3
    Sieht aus wie ein VLX91-Switch. Google einfach mal danach, dann findest du die Schaltung. Sollte wir ein normaler 5-Way-Superswitch funktionieren.
     
  4. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 21.05.20   #4
    Danke. Das scheint doch nicht so einfach zu sein. Ein Superswitch.
     
  5. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    4.089
    Kekse:
    51.546
    Erstellt: 22.05.20   #5
    Vor allem sieht er gruselig versaut aus. Zu allererst solltest Du mit Entlötpumpe und -litze alles alte Lot entfernen, sonst wird es zum Glücksspiel, welche Kontakte was bewirken...

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 22.05.20   #6
    Auf jeden Fall.
     
  7. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.566
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    856
    Kekse:
    8.673
    Erstellt: 25.05.20   #7
    ....nur mal so in den Raum gestellt, für was eigentlich einen Superswitch bei einer Standardschaltung?:eek:
    Macht es nur unnötig kompliziert!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 25.05.20   #8
    Der ist halt schon drin.
    Meinl meldet sich bisher nicht zurück.
    Vielleicht kann ein Mod mal den Titel anpassen.
    Ibanez VLX91-Switch Belegung
     
  9. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.323
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.378
    Kekse:
    142.524
    Erstellt: 25.05.20   #9
    Zufällig drüber gestolpert (bitte "Melden"-Button nutzen!) - hab's im Titel ergänzt ;).

    LG lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    520
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 25.05.20   #10
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    808
    Erstellt: 27.05.20   #11
    In dem Diagramm fehlt meiner Meinung nach die Verbindung der heißen Humbucker auf Position 2 und 4. Ansonsten wird die Anzapfung zwar auf Masse gelegt, aber auf Position 2,3 und 4 wäre nur der Singlecoil aktiv.



    27-05-2020 11-20-54.jpg
     
  12. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 28.05.20   #12
    Das ist genau das Diagramm welches ich gestern von Meinl erhielt. Klappt leider nicht.
    Der Switch kann nur in eine Richtung eingebaut werden und neck und bridge sind dann schonmal falsch herum.


    Dazu kommt, dass der Bridge PU jetzt ein Seymour Duncan ist.

    Bei SD sind grün + blank = Masse,
    schwarz der heisse Ausgang
    rot + weiß werden zusammengelötet.
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.05.20, Datum Originalbeitrag: 28.05.20 ---
    Der Switch ist furchtbar. Was hat er für Vorteile gegenüber einer Standard Schaltung?
    Ich tendiere dazu einen Standard 5 Switch einzubauen. Wofür den 2. Kondensator?
     
  13. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.566
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    856
    Kekse:
    8.673
    Erstellt: 28.05.20   #13
    Der Switch hätte dann Vorteile, wenn Du Schaltungen realisieren wolltest, die eben nicht Standard sind. Somit in Deinem Fall keinen.

    Wie ich schon erwähnte, nimm einen Standard 5 Way Switch und alles wird gut. ;)
     
  14. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    808
    Erstellt: 28.05.20   #14
    Wenn in der jetzigen Einbaurichtung Neck- und Bridge-Humbucker falschrum sind, musst du ja nur die Anschlüsse am Switch tauschen. Kannst das selbe Diagramm verwenden, musst dir nur vorstellen, dass der Bridge-Humbucker im Diagramm der Neck-Humbucker ist und umgekehrt. Die Schaltung ist ja quasi symmetrisch...

    Diese Überleitung solltest du ja mit dem Diagramm hinbekommen. Bei Ibanez ist der heiße Ausgang rot und die Anzapfung schwarz und weiß.

    Der Vorteil ist, dass du damit die Schaltung realisieren kannst. Mit einem Standard Fender-5-Way-Switch können m.M.n. die Humbucker auf Position 2 und 4 gesplittet werden. Du hättest dann also immer den vollen Humbucker und den Singlecoil zusammen auf 2 und 4.

    Der zweite Kondensator verhindert einen Höhenverlust beim zurückdrehen des Volumes.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    4.089
    Kekse:
    51.546
    Erstellt: 29.05.20   #15
    Du meist wahrscheinlich "können ...nicht gesplittet werden". Das gilt aber nur für die Standard-Stratschaltung mit zwei Tonpotis. Der Stratschalter hat ja 2 Ebenen und verwaltet diese Potis. Bei einer Gitarre mit Mastervolume und -tone ist die zweite Ebene frei und kann für den Autosplit verwendet werden. In sofern könnte man den Schalter in der Ibanez durchaus mit einem Standard-5-Weg ersetzen.

    Ein Vorteil des vorhandenen Superswitch wäre es allerdings, dass man über die freie zusätzliche Ebene noch einen Widerstand parallel zum Volumpoti schalten könnte, um dessen Wert von 500 KOhm in den SC-Stellungen auf ca. 250 KOhm herabzusetzen. Damit klingen SCs und Splits idR hörbar besser, weil weniger dünn und spitz.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    808
    Erstellt: 30.05.20 um 13:18 Uhr   #16
    Sorry... Genau das meinte ich.

    Aber das interessiert mich jetzt schon... Wie würdest du denn den Split in der zweiten Ebene realisieren? Sprechen wir vom selben Switch, also einem 5 Way-Switch mit 4 Anschlüssen je Seite? Wenn du da die Anzapfung auf 1 und 3 legt, hast du die Humbucker ja auch in Position 1 und 5 gesplittet. Und beide Anzapfungen auf dem mittleren Anschluss würde doch beide Pickups dauerhaft verbinden?!
     
  17. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    4.089
    Kekse:
    51.546
    Erstellt: 30.05.20 um 15:53 Uhr   #17
    Hi,

    richtig, aber der Trick liegt im Weg der Splits an die Masse.

    Die Anzapfung würde man schon auf 1 bzw. 3 legen, aber den Masseanschluss nicht an den Ausgang, sondern auf den mittleren Anschluss dieser Ebene. In Stellung 1 und 5 hat der jeweilige Splitanschluss dann ja keinen Kontakt zur Masse, da die von Fender als Ausgang vorgesehene Öse leer bleibt. Das gleiche gilt für Stellung 3. Stattdessen nutzt Du den Umstand, dass in Stellung 2 und 4 (also den Zwischenstellungen, die Leo F. ursprünglich gar nicht vorgesehen hatte) der Schleifer intern den Kontakt 1 bzw. 3 mit dem Mittelkontakt verbindet.

    Auf der Seite, die die PUs schaltet, kommt ja der typische Zwischenpositionssound dadurch zustande, dass intern der Ausgang des MittelPUs mit dem Ausgang des Bridge- bzw. des NeckPUs zu einer Parallelschaltung verbunden wird, und diese Summe dann mit dem Ausgang der Ebene. Letzteres brauchen wir hier nicht, in Bezug auf die Splitebene hast Du so die Schaltlogik OFF/ON/OFF/ON/OFF.

    Auf die Weise kannst Du einer HSS oder HSS-Strat mit einem normalen Fender-Schalter einen Autosplit verpassen. Was ich in Bezug auf das zweite Tonpoti gesagt habe, stimmt übrigens auch nur halb. Du kannst das Tonpoti nämlich auch einfach mit an den Hot-Anschluss des jeweiligen PUs löten. Allerdings musst Du dann bei einem der PUs auf ein Tonpotio verzichten, während man ohne Autosplit zB ein gemeinsames Tonpoti für zwei SCs und ein getrenntes für den HB verwenden kann.

    Auch das relativiert sich aber, wenn man je ein Tonpoti für Bridge und Neck verwendet, da dann auch die jeweilige Zwischenposition erfasst wird. Nur der alleine gespielte MittelPU ist dann ohne Tonpoti, aber wie ift braucht man es genau dafür?

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    808
    Erstellt: 30.05.20 um 18:10 Uhr   #18
    Super! Da muss man erst einmal draufkommen! Wieder was gelernt. Danke!
     
  19. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 30.05.20 um 22:52 Uhr   #19
    Witzig, der Fender 5 Wege Switch passt nicht, weil sonst der Deckel nicht mehr auf das E-Fach draufgeht :)
    Der Harley Benton ist auch nicht flacher...
     
Die Seite wird geladen...

mapping