Ibanez Prestige (heute, damals und Gebrauchtpreise)

von soulsoffire, 27.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    757
    Erstellt: 27.06.18   #1
    Da ich aktuell damit liebäugele nach langer Zeit doch mal wieder auf den Ibanez Zug aufzuspringen wollte ich eure Erfahrungen was die Prestige Reihe anbelangt hören.

    Ich war langjähriger Besitzer zweier RG 3120 in der Farbe Twighlight Blue. Sehr ordentliche Gitarren, top verarbeitet, gute Hölzer und insgesamt einfach eine runde Sache und exzellente Arbeitstiere die auch optisch was hermachten. Jetzt hatte ich letzte Woche eine RG 3727 in der Hand, die laut meiner Info schon zu den Top Prestige Gitarren gehört. Verarbeitung war auch astrein, auf den ersten Blick kaum ein Unterschied (außer der 7. Saite ;) ) zu meiner damaligen RG 3120. Auf den zweiten Blick war ich dann aber erst mal ziemlich enttäuscht dass hier keine massiven Deckenhölzer zum Einsatz kommen und als ich dann noch den Neupreis gesehen habe bin ich komplett vom Gitarrenhocker gefallen. 2000,- EUR für eine einfache RG Gitarre, ein einfaches Decken-Furnier, das ist weit über der Schmerzgrenze die ich hier bereit wäre auf den Tisch zu legen.

    Was denkt ihr darüber? Ist die aktuelle Prestige Reihe nur ein enttäuschender Abklatsch früherer Tage? Für was weden die Gitarren eigentlich gebraucht gehandelt?

    Dank euch schon mal für eure Meinung zu dem Thema!
     
  2. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    1.325
    Kekse:
    17.601
    Erstellt: 29.06.18   #2
    Ich weiß es nicht, meine RG1527, hat damals 888€ gekostet und macht ihren Job immer noch gut.
     
  3. Irondeath

    Irondeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    2.377
    Erstellt: 30.06.18   #3
    die preise scheinen sich verdoppelt zu haben, wahnsinn. gute gebrauchte finden ist wohl der "way to go".
     
  4. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    11.06.19
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    2.148
    Erstellt: 05.07.18   #4
    Meiner Meinung nach sind die Gebrauchtpreise ja allgemein im Keller (vlt mit Ausnahmen), aber das ist eine andere Diskussion.

    Die Prestige Serien sind es aber definitiv! Gemessen an den sehr heftigen Neupreisen, gehen die gebrauchten Prestige Gitarren auf dem Gebrauchtmarkt einfach nicht für die sonst oft üblichen 60-70% des Neupreises angesetzten Beträge weg.
    So ist zumindest meine Beobachtungen in den vergangenen Monaten.

    Woran das liegt? Womöglich ist das genau die Preisregion, in der sich keiner mit Ibanez anfreunden kann. Die wirklichen Fans der Marke begnügen sich wohl mit dem Preisbereich bis maximal 1000€ oder gehen dann auf die J-Custom Teile, die dann nochmal ne Spur teurer sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Durango

    Durango Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    150
    Erstellt: 19.07.18   #5
    Ich denke in den Preisregionen von früher wird man bei der Prestige Serie nicht mehr fündig, da muss man sich heutzutage bei der Premium Serie umschauen und selbst da wird's schwierig.
    Ich hatte meine RG1570 vor 15 Jahren für knapp unter 700€ neu gekauft - heutzutage undenkbar.
    Würde mich aber immer wieder für ne Prestige entscheiden, auch weil es im Moment keine einzige Premium gibt, die mir gefällt.
    Ich würde dann eher den Gebrauchtmarkt abklappern, anstatt 1400€+ für ne neue Prestige auszugeben. Allerdings gefällt mir die aktuelle RG652 echt gut.... :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    3.716
    Kekse:
    38.032
    Erstellt: 20.07.18   #6
    Naja, ich kann mich nicht erinnern, dass in den letzten Jahren eine Prestige für weniger als 600 € weggegangen ist, zumindest DIESEN Wert halten sie also schon einmal. Das Problem ist nur die ungeheure Vielfalt von Prestige-Modellen über die Jahre. Manche waren eher einfach gebaut. Das kann doch ein normaler Interessent kaum noch überblicken. Der sieht nur, dass Prestige-Gitarren ab ca. 700 € angeboten werden, erkennt aber es z.B. nicht, wenn hier mal ein besonders hochwertiges Prestige-Modell angeboten wird und will nur 700 € zahlen.

    Ich denke, dass speziell die Prestige-Reihe selbst mit den heutige Preisen in diesem Preissegment qualitativ die Spitze darstellt. Wer sich dann daran stört, dass da Ibanez drauf steht, der soll doch mit einer anderen Gitarre etwas weniger glücklich werden....;)
     
  7. Akkan

    Akkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    253
    Erstellt: 22.07.18   #7
    Ich selbst habe eine JEM FP2. Die natürlich nochmal ne Ecke teurer ist. Hatte im Laden aber auch einige Prestige und Premium Modelle angetestet und war eigentlich angenehm überrascht. Von der Verarbeitung sind die, die ich in der Hand hatte alle gut gewesen.
    Ich denke im Vergleich zu anderen Marken ist eine gute Prestige heutzutage durchaus ihr Geld wert. Ich habe jedenfalls mit Ibanez bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
    Die Preise am Markt sind halt alle nach oben gegangen. Wenn ich sehe was meine PRS CE24 1990 gekostet hat und was die heute neu kosten. :eek:
     
  8. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.377
    Zustimmungen:
    1.022
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 22.07.18   #8
  9. AlpineWhite

    AlpineWhite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.09
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    60
    Erstellt: 22.07.18   #9
    Hallo,

    ich bin auch der Ansicht, dass die Prestige Serie sehr im Preis gefallen ist, besonders der Gebrauchtmarkt ist im Keller. Ich besitze ebenfalls eine Ibanez RG 1570, welche ich vor ca 6 Jahren gebraucht gekauft habe, es war ein gebrauchter Ibanez Koffer dabei und der Vorbesitzer hatte einen Dimarzio Tonezone am Steg eingebaut. Alles in allem eine super verarbeitete Gitarre, die wirklich klasse ist.

    Besonders die Modelle, welche optisch nicht sooo viel hermachen (wobei ich diese auch gegenüber einem Funier vorziehe), sind oftmals als richtige Schnäppchen zu bekommen.
     
  10. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    3.716
    Kekse:
    38.032
    Erstellt: 22.07.18   #10
    Ja, okay, lila metalic wäre jetzt auch nicht gerade meine Farbe. Jemand, dem das egal ist oder der sich eine Umlackierung zutraut könnte eine richtig gute Gitarre zu einem verblüffen niedrigen Preis erwerben. Ich mag auch diese Variante des Edge nicht sonderlich. Aber wenn ich jetzt noch Gitarrenschüler hätte -was zum Glück nicht der Fall ist- würde ich die sofort empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping