Die Ibanez RG 3120 Prestige - Modellgeschichte bzw. historischer Abriss

von gitarrero!, 20.11.06.

  1. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Hallo Ibanez-Fans,

    der folgende Artikel soll einen kurzen historischen Abriss über eines der bekanntesten und verbreitetsten Ibanez-Modelle aus der Prestige-RG-Serie geben, und zwar der RG3120. Es lassen sich nämlich über die mittlerweile fast 10jährige Produktionszeit hinweg interessante Veränderungen von Jahr zu Jahr feststellen, die ich anlässlich meines kürzlich getätigten Gebrauchtkaufs zusammengestellt und nun für euch Ibanez-Fans aufbereitet habe. Für mich ist und bleibt die RG3120, die lange Zeit das Flaggschiff der RG-Serie war, ein faszinierendes Instrument und irgendwie jetzt schon ein Klassiker.

    Zunächst gibt's mal ein zusammengeklebtes Übersichtsbild, bestehend aus lauter Katalogaufnahmen der letzten Jahre, mit nachträglich eingefügter Jahreszahl zur besseren Identifikation. Danach habe ich für jedes Modelljahr ein paar Fakten und Anmerkungen aufgeschrieben.

    Viel Spaß!


    [​IMG]



    1997
    • Farbe: SLK = Silky Black
    • Hardware: Cosmo Black
    Ein Jahr nach dem letzten Lebenszeichen der USA Custom Gitarren in Form der USRG aus der Werkstatt von Bunker Guitars (Pennsylvania) erblicken im Jahre 1997 die J-Custom-Linie und eine Handvoll RGs mit dem Label "Prestige" das Licht der Welt, genauer gesagt in Japan. Die RG3120, begleitet von dem sehr kurzlebigen Modell RG3180 mit HSH-Bestückung - das übrigens sehr verdächtig wie die 1992er USA Custom Exotic Wood Modelle aussieht, kommt mit einem großen Ibanez-Logo ohne den typischen "Swoosh"-Haken, einer "Prestige"-Plakette im 24. Bund, DiMarzio-Pickups (ToneZone und Air Norton) sowie zentrierten Perlmutt-Dots im Griffbrett. Der Korpus der 1997er RG3120 sieht dem der in Japan vermarkteten J-Custom RG1702 zum Verwechseln ähnlich. In der Tradition der UCEW-Modelle hat der Hals beim Übergang zur Kopfplatte einen Kragen zur rückseitigen Verstärkung, wobei der Hals selbst nun aus mehreren Streifen zusammengeleimt und mit einem besonders dünnen Mattlack behandelt ist. Anhand des außergewöhnlichen Seriennummer-Extrastempels auf der Rückseite der Kopfplatte dieser 1997er-Prestige-Gitarren lässt sich die J-Custom-Werkstatt als Herkunft feststellen - also handelt es sich schlichtweg um umgelabelte J-Customs, man höre und staune. Im US-Katalog 1997 sind diese Modelle nicht abgebildet, aber dafür in Deutschland zu vergleichsweise atemberaubend hohen Preisen erhältlich.
    1998-1999
    • Farbe: TW = Twilight Blue
    • Hardware: Cosmo Black
    1998 wird die Prestige-Reihe international präsentiert, also auch in den USA. Das Logo auf der Kopfplatte hat jetzt eine Art Untertitel in Form eines Prestige-Schriftzugs, stattdessen wird die oben erwähnte Plakette im 24. Bund weggelassen. Die Perlmuttpunkte im Griffbrett wandern an den Rand und werden somit zu "offset dots". An den sonstigen Specs (Mahagoni-Korpus, Ahorndecke, Ahornhals, Palisandergriffbrett, Lo-Pro EDGE Vibrato) verändert sich bis auf die Pickup-Bestückung nichts - am Hals sitzt nun ein DiMarzio PAF Pro. Nun haben die Gitarren ganz reguläre F-Seriennummern, typisch fürs Ibanez-Hauptwerk Fujigen Gakki - also nix mehr mit J-Custom.
    2000-2002
    • Farben: TW = Twilight Blue, VV = Vintage Violin, 2001-2002 auch DR = Deep Red
    • Hardware: Powder Cosmo
    Seit drei Jahren wird das Modell 3120 nun nahezu unverändert gebaut, aber es gibt für das Modelljahr 2000 zwei nennenswerte Veränderungen: Zum einen kommt eine neue Farbe namens Vintage Violin ins Spiel und zum anderen wird die Hardware im neuen "Powder Cosmo"-Finish verbaut, einem mattierten bzw. geläppten Schwarzchrom. Bis einschließlich 2002 gibt es keine weiteren Veränderungen in den sonstigen Spezifikationen. Bemerkenswert sind nur die Unterschiede in den Katalogen bezüglich der Farbe, so gibt es im europäischen 2001er-Katalog kein Deep Red, während Vintage Violin nicht in der US-Version des 2002er-Katalogs auftaucht; warum auch immer.
    2003
    • Farbe: TW = Twilight Blue
    • Hardware: Powder Cosmo
    Im Jahre 2003 sind die beiden offenbar weniger populären Farben DR und VV wieder verschwunden und es gibt nur noch TW. Vom Vorjahr übrig gebliebene DRs und VVs werden von US-amerikanischen Ladenketten extrem billig angeboten, ja fast schon verramscht. Auch markiert dieses Jahr eine wichtige Umstellung im Hardware-Bereich, da jetzt die neuen Vibrato-Varianten auf den Markt kommen, allen voran das EDGE Pro, das auch auf der RG3120 zum Einsatz kommen darf und das Lo-Pro EDGE ersetzt. Erstmals wird ein Prestige-Extrakatalog gedruckt und die 3120 darin prominent auf einer kompletten Seite abgebildet. Leider steht das Modell nun spürbar im Schatten der lang erwarteten und sehr aufwändig gebauten RGT-Serie mit durchgehendem Hals, die ein Jahr zuvor erstmals präsentiert wurde.
    2004
    Unerklärlicherweise taucht das Modell RG3120 in diesem Modelljahr in keinem Katalog und keiner Preisliste auf! Hier lässt sich über die Modellpolitik von Ibanez nur mutmaßen.

    2005-2006
    • Farben: ANT = Aged Natural, DAM = Dark Amber
    • Hardware: Cosmo Black
    2005 wird die Gitarre unter einer nur leicht veränderten Modellbezeichnung namens RG3120F angeboten, aber es handelt sich nun in vielerlei Hinsicht um eine völlig anderes Instrument. Besonders augenscheinlich ist die Tatsache, dass nun wieder kleine zentrierte Lagenmarkierungen an Stelle der "offset dots" vorhanden sind, außerdem kommen als Pickups keine reinrassigen DiMarzios, sondern die Neuentwicklungen DiMarzio/IBZ (OEM-Ware) zum Einsatz. Die Hardware ist nach langer Zeit wieder Cosmo Black und zwei neue Finishes sind erhältlich: Natur (Aged Natural) und weinrot (Dark Amber). Ein weiteres Detail springt mir noch ins Auge, und zwar ist es (a) ein Kopfplattenaufleimer aus Holz und (b) das Halsstab-Abdeckplättchen, denn bisher hatte die 3120 eine schwarz lackierte Kopfplatte mit eingelegtem Logo und offenem Trussrod-Zugang.​


    So, das war's! Wie ihr gemerkt habt, habe ich mich aufs Wesentliche beschränkt und nicht zu jedem Schräubchen einen Roman geschrieben. :) Ich hoffe, dieser Beitrag hat dem einen oder anderen gefallen! Lasst mich wissen, ob ihr Freude beim Studieren und Vergleichen hattet und ob's Anmerkungen, Kommentare oder Fragen gibt.

    Euer Oliver
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Etwas über so schöne Gitarren zu lesen macht Spaß, aber auch Sehnsucht nach einer solchen. Besonders die in TW sind schon echte Leckerbissen, was die Optik angeht.
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 21.11.06   #3
    Stimmt, Twilight Blue gefällt mir auch am besten. Auf Fotos und Katalogscans sieht die Farbe aber immer anders aus, als ob sie schwer zu reproduzieren wäre...
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 21.11.06   #4
    *lechz* thx therefore.

    absolut oberhammer für mich ist das 2005er model, gefolgt von 2006 und last but not least die twilight blue:great:
     
  5. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Sieht schonmal vielversprechend aus. Werds's mir durchlesen wenn ich zuhause bin.

    mfg
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 21.11.06   #6
    Hier sind noch ein paar Specs der RG3120 für die Jahrgänge 1998-2003, mit Ausnahme von Farbcode, Vibrato und Hardwarefarbe (siehe oben).

    Korpus Top: AAA Flame Maple (Ahorn)
    Korpus Rückseite: Mahagoni
    Hals: Ahorn, dreistreifig
    Halsprofil: Wizard
    Griffbrett: Rosewood (Palisander)
    Inlay: Abalone Off-set Dot
    Binding: keines
    Mensur: 648mm/25.5"
    Halsbreite: 43mm (Sattel), 56mm (21. Bund)
    Halsdicke: 17mm(1. Bund), 20mm(12. Bund)
    Griffbrettradius: 430mm
    Pickup (Hals): DiMarzio PAF Pro (Humbucker)
    Pickup (Steg): DiMarzio Tone Zone (Humbucker)
     
  7. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 21.11.06   #7
    Oli,

    sehr schön geschrieben! Ist schon interessant wie die sich von Zeit zu Zeit gändert haben. Also ich find ja offset dots besser als die stinknormalen. Schade.
    Und ebenfalls bedauerlich finde ich die Entwicklung der Farben.. von spritzigen farben wie blau/rot ins langweilige braun. IMO soll Iba mal wieder flippigere Farben bringen, oder wenigstens etwas mehr auswahl an Farben.

    Und ganz wichtig!!! -> MAPLE NECK :mad: ..

    mfg
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.11.06   #8
    Was meinst du damit? :confused: Die Prestige-RGs mit geschraubten Hälsen haben doch seit jeher immer schon Ahornhälse gehabt...
     
  9. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 22.11.06   #9
    Ich meinte das Grifbrett. ;) Also nicht immer nur Rosewood. Ebony wär auch mal was neues..

    mfg (;
     
  10. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Das finde ich auch! Es gibt auf dem japanischen Markt viele sehr wunderhübsche RGs mit Ahorngriffbrettern, und ich frage mich immer wieder, warum diese Leckerbissen nicht auch international vertrieben werden...
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Ich habe noch eine hier, die zu ganzen 60 importierten Gitarren gehörte,
    die damals nach D-Land verschifft wurden. Ahorn Griffbretter sind allg.
    wohl gar nicht mehr so weit verbreitet.
     
  12. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 22.11.06   #12
    Jop, schade drum. Wünschen würd ich's mir.

    mfg
     
  13. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.683
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 22.11.06   #13
    also wenn es nach mir geht hättest du ruhig zu jeder schraube etwas schreiben können.da ich wirklich gerne gitarreninfos lese kann ich nie genug bekommen!
    ansonsten sehr guter beitrag;)
    der nächste schritt wäre wohl der zur RG-Serie mit sieben saiten oder meinst du nicht?
    würde mich sehr interessieren.
     
  14. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.11.06   #14
    Vielen Dank für deine lobenden Worte. Was ich hier zusammengestellt habe, ist quasi das Nebenprodukt einer kleinen Recherche zu diesem speziellem Modell und es hat mich letztendlich auch selber interessiert, was sich da so verändert hat. Mal sehen, wann mich wieder der Tippwahn packt und ich mich auf ein anderes Modell stürze. :)
     
  15. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.683
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 22.11.06   #15
    bitte bitte;)
    mein tip wäre vielleicht die SZ-serie*gg*
    warum weisst du selber;)
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 12.04.07   #16
    Was mir gerade auffällt ist die Tatsache, dass im 2007er-Katalog die RG3120 überhaupt nicht mehr auftaucht - nicht mal ansatzweise. Das würde bedeuten, dass das zweijährige Gastspiel der RG3120F und vor allem auch die gesamte Ära dieses Modells vorüber ist. Zumindest vorübergehend, man weiß ja nicht, wie sich die Modellpalette in Zukunft verändert. Vielleicht wird sie ja irgendwann wieder auferstehen?
     
  17. FlameMan

    FlameMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #17
    super Arbeit ! !! Respekt. Habe selbst mal eine RG 2820 VV (diese limitierte mit dem Tree of Life im Griffbrett) gehabt, die der 3120 ja sehr ähnlich ist.

    Finde ich echt super, dass Du Dich mit Deinem Instrument so intensiv beschäftigt hast. :great:
     
  18. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 13.04.07   #18
    Danke für die netten Worte, freut mich sehr. :) Ich finde es schön, dass Beiträge wie dieser bei den Ibanez-Fans auf Zuspruch stoßen. Ich denke mir halt, wenn ich schon bei meinen Recherchen interessante Dinge herausfinde, kann ich das ja auch aufschreiben und anderen Fans zugänglich machen...
     
  19. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 21.04.08   #19
    Hallo gitarrero!,
    vielen Dank für diesen sehr gelungenen und optisch leckeren Beitrag.
    Twilight Blue finde ich auch am besten, egal was sich Ibanez zukünftig so alles ausdenken mögen. Auch Dein Ibanez-Swirl-Custom-Projekt sieht wesentlich reizvoller aus, als das bei vielen Original-Ibanez GMC, PMC oder auch UV77MC der Fall war. (Zugegeben habe ich mich jüngst von der Marke Ibanez verabschiedet, trotz hochwertiger Limited-Modelle.)----Arky
     
  20. ICHatWOLFEN

    ICHatWOLFEN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.12
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.12   #20
    Moin, ein sehr schöner Bericht über eine fantastische Gitarre. Jetzt habe ich aber ein Problem, dass leider nicht bei dir behandelt wird: meine Gitarre ;-) Es handelt sich um eine RG 3120, gekauft 1997 mit Petrucci Schaltung im Original, also Tone zone und Air Norton in Mittelstellung gesplittet. Auf der Kopfplattenrückseite befindet sich der Aufdruck MADE IN JAPAN und die Nummer 610078. Ich konnte auch nach längeren Recherchen keine Infos zu dieser Gitarre finden. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen?
    Danke und Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping