Ibanez RG-170

von normanz, 13.05.07.

  1. normanz

    normanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bargteheide
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
    Moin, ich wollte mir demnächst ne gitarre holen und das wird wahrscheinlich die Ibanez RG-170 sein, wollte fragen ob wer die hat, ob man die empfehlen kann? Spiele bisher auf ner Justin LA Bostown Two.. net so der bringer. Spiele so für mich die richtungen rock/ska/metal.
     
  2. Aussensaiter

    Aussensaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.05.07   #2
    Ich habe und liebe sie :)
    Das einzige Problem sind meiner Meinung die "schwachen" Standard Pickups, was du aber in dieser Preisklasse net anders finden wirst. Hätt sie ein Floyd Rose bräucht ich keine andere Gitarre. Hab selber noch Emg einbaut, und die Qualität der Gitte und Sound sind echt top. Nix zu meckern, kein Saitenscheppern, superangenehmer Hals, nur eine Saite verstimmt sich relativ oft nachm Aufziehen, nach 3 mal oder so ist die aber auch Stimmstabil.

    Hoffe das hilft;)
     
  3. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 13.05.07   #3
    wennst des geld hast, nehm gleich ne rg 321 oder ähnliches. die kostet ca 310€.

    ansonsten is die net schlecht fürs geld. nur die PUs sind nich so der bringer.

    grüße
     
  4. derPaule

    derPaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.05.07   #4
    hab sie auch(also die rg 170) und bin recht zufrieden mit ihr. hab mir letzten sommer dann ne epiphone les paul gekauft und meine ibanez ne weile nicht angeschaut... doch dann kamm die idee, jetzt haste zwei gitarre da kannste ja eine in drop d spielen. gesagt getan: jetzt steht meine les paul oefter in der ecke als mir lieb ist... aber mit der rg kannste definitiv mehr als nur metal machen(und wie gesagt: mit neuen tonabnehmern zeigt sich erst wirklich was die gitarre kann)

    cu
    Paule aus den fernen staaten(deshalb "oe" etc.)

    PS: ich hab allerdings das vibratosystem festgesetzt da es mich net wirklich ueberzeugen konnte
     
  5. normanz

    normanz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bargteheide
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #5
    Wie genau schaut das mit den Pickups aus, im grunde genommen bringen sie ja den verzerrten sound, aber auch clean? Und vor allem was für pickups rein und wie viel würden gute kosten? lohnt es sich nicht dann gleich ne neue gitarre? Wobei ich sagen muss war liebe aufm ersten blick ^^
     
  6. normanz

    normanz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bargteheide
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #6
    *up* gogo
     
  7. Aussensaiter

    Aussensaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 15.05.07   #7
    Die Pickups machen clean und verzerrt nen guten Sound.
    Und neue PU`s sind Geschmackssache, ich würde dir hier die SH-4 von Seymour Duncan empfehlen, kosten im Doppelpack 140 Euro. Aber auch Emg sind nett, wobei du dann 200 Euro dazurechnen musst. Aber für den Anfang reichen die Pickups und sind net schlecht, nur andere sind Welten besser. Und wenn du nicht mehr mim Sound zufrieden bist, kannst ja andere reintun.
     
Die Seite wird geladen...

mapping