Ibanez RGA321 Erfahrungen

von shooter0425, 03.02.07.

  1. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Hat jemand Erfahrung mit der RGA321 von Ibanez? Ich habe sie recht günstig angeboten bekommen, hatte sie aber noch nicht in der Hand. Die normalne Preise von den Dingern sind ja schon recht heftig. Sind die Klampfen ihr Geld wert?

    Ich habe über die SuFu leider nichts zu dem Thema gefunden.
     
  2. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 04.02.07   #2

    uff. Ich glaube fast, das ist insgesamt die am häufigsten empfohlene Klampfe hier im Forum.

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...review-ibanez-rg321-mhwk.html?highlight=rg321

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/168662-ibanez-rg-321-wh.html?highlight=rg321

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...checter-diamond-omen-6-a.html?highlight=rg321

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ibanez-rg321mh-wk-sd-pus.html?highlight=rg321

    usw.


    Essenz aus dem was ich gelesen habe:
    1. sehr vielseitig. Gilt als Metalklampfe, kann aber eigentlich alles.
    2. quasi beliebteste Forumsgitarre für ca. 300€
    3. in der Preisklasse eine der wenigen ohne Vibrato
    4. RG-rypischer dünner, recht breiter Hals
    Leider hab ich das Ding nie in die Finger bekommen, ich hab mich nämlich auch für das Teil interessiert,
    bevor ich die SA gekauft habe.



    Edit:
    Upsala. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe dieses kleine unscheinbare "A" in der Modellbezeichnung überlesen...
    Siehe auch Signatur...

    Grüße,
    Peter
     
  3. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.02.07   #3
  4. grommit

    grommit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Reutlingen, BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 04.02.07   #4
    Auf jeden Fall mal anspielen, ich selber hab ja die RG321 und habe mal aus Spass beim Händler die RGA121 in die Hand genommen. Das ist ja schon ein Unterschied wie Tag und Nacht, was aber auch nicht verwundern sollte.
    Ich denke mal vom Handling wird die RGA321 nicht so viel anders sein als die RGA121, wie sich die andere Decke auf den Sound auswirkt weiss ich nun nicht, aber die PUs dürften da eher etwas ausmachen.
    Ich find die RGA321 ja wirklich schick, auch wenn ich nicht so auf blau stehe.
     
  5. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.02.07   #5
    Ich finde solche Farben auch eher kitschig, aber in natura sieht´s gar nicht mal so übel aus. Liegt wohl auch an der Maserung der Decke und daran, dass es sich nicht um eine Fototapete handelt.

    In dem Video-Review vom Vox AD-30 Vox Valvetronix AD30VT | Gearwire spielt Rob Math doch genau diese Gitarre, oder täusche ich mich da?
     
  6. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 04.02.07   #6
    Ja das ist ne RGA321 im Video. Allgemein kann man sagen, dass die Prestige RG(A)s von der Verarbeitung und der Qualität des Holzes und der Hardware ihren Preis auf jedenfall Wert sind. Da gibt es echt nichts zu meckern.

    Ob dir der Sound gefällt, musst du allerdings selber entscheiden. Das ist stark vom Geschmack abhängig. Auch an dem sehr dünnen und relativ breiten Wizard-Hals mit D-Profil scheiden sich die Geister. Vielen ist er schlichtweg zu dünn. Wenn du beispielsweise nen Gibson 50ties-Neck gewohnt bist, solltest du dich auf ne ziemliche krasse Umstellung gefasst machen.
    Das war bei meiner ersten Ibanez der Fall: Habe vorher auf ner billigen Les Paul-Kopie mit Baseball-Schläger-Hals gespielt. Als ich dann die Ibanez in der Hand hatte, hab ich auch erstmal gedacht: "Ich will nen Hals und keinen Zahnstocher". Aber nach 5 Minuten war ich absolut begeistert vom Hals. Das geht aber leider nicht jedem so. Manche mögen es halt dick :D
    Um herauszufinden ob sie dir liegt, wirste sie also mal in der Hand gehabt müssen.
     
  7. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.02.07   #7
    Ich spiele derzeit eine Ibanez RX-150. Von daher kenne ich den dünnen Hals und bin ihn auch gewohnt.
    Mir ging es hauptsächlich um die Qualität bei Verarbeitung und Holz, also ob sie ihr vieles Geld wert ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping