Ich gebe bald Unterricht!

von Opium, 13.01.06.

  1. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.01.06   #1
    So endlich habe ich jemanden gefunden dem ich unterricht geben kann.
    Meine Schülerin spielt seit 9 Jahren Klavier und kann ein bisschen Gitarre spielen, so das ich mit der Theorie nicht so viele Probleme haben dürfte. Sie soll in ihrer Band neben dem Singen auch noch Bass spielen.
    Da ich das noch nie gemacht habe wüsste ich gerne ob ihr mir so ein paar tipps geben könnt wie ich das nun am besten anstellen soll.
    Ich habe mir folgendes schon überlegt:

    - Halt diese ganzen fingerrings (1,2,3,4/1,3,4,2/.....)
    - Tonleitern und Pentatoniken
    - einfache Läufe (Semsamstraße find ich dafür perfekt)
    - Hammer on + Pull off
    - Plektrum, Fingerspiel oder beides.
    - diverse Lieder (Paranoid, Come as you are.... mit wachsenden ansprüchen:D )

    Ich wäre über weitere Vorschläge sehr dankbar.
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 13.01.06   #2
    also ich rede mit meinem lehrer sehr viel über die technik.

    das interesse ist nicht immer da, aber die unterschiede von amps (top/combo, transe/röhre etc), von bässen und von effekten machen sinn!
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 13.01.06   #3
    aber nicht bei totalanfängern, die würden die für bescheuert halten wenn du gleich damit ankommst.

    lieber erst mal gescheite fingerrhaltung, technik beibringen... der unterricht muss aber auch spaß machen. das heißt erfolgserlebnisse sind wichtig. einfache songs die jeder kennt kommen immer gut :)
     
  4. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 13.01.06   #4
    Klingt schon nicht schlecht.. ich würde aber auf jeden Fall zwischendurch ein paar kleine Bluesläufe oder sowas einfügen. Das steigert auch etwas die Motivation, ich sprech da aus Erfahrung =)
     
  5. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.01.06   #5
    Danke schonmal für die Vorschläge.
    Also das mit dem equipment zeug halte ich auch noch für ein bissl zu früh.
    Blueslines wären was wichtiges stimmt.
    Danke
     
  6. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 13.01.06   #6
    Frag sie am besten nach der Musikrichtung, die sie hört, bzw., nach ner Band, such dann die Noten dazu (bzw. Tabs) raus... Am Anfang natürlich ein einfaches Lied ;)
     
  7. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 13.01.06   #7
    Cool, kannste mir mal des geben ;)
     
  8. boerek

    boerek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #8
    Ich würd meinen Schüler möglist früh also muss jetzt nich inner ersten Stunde aber wie gesagt halt früh Grundlagen zum improvisieren geben!
     
  9. flobba

    flobba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #9
    spielst du selbst noch ein anderes instrument??? gitarre oder klavier am besten dann kannst du mit irgendwelchen kurzen licks die du ihr als technikübungen gibst gemeinsam mit ihr jammen sowas bringt ziemlich viel spaß und lockert die sache auf
     
  10. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 13.01.06   #10
    Sei mir nicht böse, aber wenn Du schon fragen musst, was und wie Du unterrichten sollst, solltest du es wirklich besser lassen.


    Gruß

    Klaus
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 13.01.06   #11
    Sowas musste ja kommen... :( Was spricht dagegen, dass ein Fortgeschrittener einem Anfänger was zeigt? Muss jeder immer gleich Vollprofi sein?

    Mein Gott, hier wird immer gemacht, als würden Menschenleben von abhängen.

    Gruesse, Pablo
     
  12. ~barny~

    ~barny~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.09
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    265
    Erstellt: 13.01.06   #12
    Man solltedas eher so deuten: er weiß schon was er unterichten muss. Er wäre aber über Verbesserungsvorschläge und Erweiterungen dankbar.
     
  13. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.01.06   #13
    Exakt, das war das was ich wollte.
     
  14. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.01.06   #14
    Ist doch schonmal ein gutes Konzept.
    Ansonsten darauf achten, dass die Schülerin eine wirklich gute Körperhaltung und Greiftechnik von Anfang an mitbekommt. Nichts ist schlimmer als etwas Falsches zu verlernen!

    Dazu kann natürlich neben der persönlichen Vorführung auch Videos von bekannten Bassisten verwendet werden.
    Gerade wenn die Schülerin mit eher melodielastigen Instrumenten Erfahrungen gemacht hat (Klavier, Gitarre), können Videos von Victor Wooten, John Patitucci, Marcus Miller u. ä. für wahre Horizonterweiterungen sorgen.

    Da sie schon hoffentlich hinreichende Erfahrungen mit anderen Instrumenten gemacht hat, entfallen die Standardtipps wie "erst den Lauf mit halber Geschwindigkeit üben und dann langsam steigern".
     
  15. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 14.01.06   #15
    spielst du schlagzeug? also is nich sehr wahrscheinlich, aber wenn man dem schüler mal ein paar pentatoniken etc beigebracht hat ist so ein jammen find ich sehr wichtig...erst mit drums findet sie ihren groove(sie wird merken was groove für sie ist, wenns ihr passt nur kleine tips, weil groove nicht gleich groove ist)
     
  16. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 14.01.06   #16
    Sorry, dann hatte ich das nicht ganz richtig verstanden!
    Wollte Dir auch nicht zu nahe treten.


    Gruß

    Klaus
     
  17. Opium

    Opium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.01.06   #17
    Schlagzeug spiele ich nicht - aber ich kann den grundschlag:D ;)
    Zur Not hat man ja immernoch Guitar pro das dann für einen schlagzeug spielt.
     
  18. ~barny~

    ~barny~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.09
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    265
    Erstellt: 14.01.06   #18
    Nunja, schlagzeug is zwar recht witzig und das mit dem groove ist nicht zu unterschätzen, aber es macht echt mehr spaß wenn man mit nem Gittaristen zusammen jammt als mit nem Schlagzeuger.
    Und wenn man noch ein Metronom nebenher laufen lässt ist alles in Butter, solange der Gittarist (Lehrer) immer schön auf das von dem/der Bassist/in gespielte hört.

    Du solltest eben von anfang an auf das richtige timing achten, denn wie wir alle hier wissen:D , wenn der Bass nicht im timing ist kann man alles andere vergessen. Mein Lehrer hat mir es immer sofort gesagt, wenn ich nicht mehr im timing war, wir haben die Passage etc. dann solange gespielt bis es geklappt hat.

    Ein super Mann, muss man schon sagen, obwohl er eigentlich ein Gittarist ist:rolleyes:, und echt kein Schlechter. Und nicht, dass ihr jetzt meint, haha, der hat doch bestimmt n' falsches Fingerspiel beigebracht. Ach is das schön:D , sry hab mich mal wieder verzettelt.
     
  19. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.01.06   #19
    "Dämpftechniken" solltest du ihr am Anfang noch erklären
     
  20. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.01.06   #20
    Mein Lehrer zieht das ganze am Buch "Rock Bass" von Jäcki Recz...(ihr wisst schon wie er heißt) auf, und das funktioniert eientlich ziemlich gut. Die grundsätzlichen Sachen im Unterricht beibringen und für zu Hause die Übungen im Buch - da kann man das im Unterricht gelernte auch nochmal nachlesen, falls man sich unsicher ist. Bei mir funktionierts jedenfalls sehr gut :great:

    Zu der Sache mit der Begleitung: Für das lernen, grade am Anfang, würd ich persönlich nen guten Drummer bevorzugen. Mit einem Gitarristen übt man vielleicht, nebenher eine Melodie zu hören und sich davon nicht ablenken zu lassen, aber letzteres passiert doch allzu oft - man bekommt von seinen Fehlern(Timing etc.) einfach nicht mehr so viel mit.
    Mein Lehrer begleitet immer am Bass(Gitarrenakkorde in den hohen Lagen, aber auch mal rhytmischen Slappen) - ich kann mich nicht beschweren :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping