Ich kauf jetzt mal ein paar Micros für die Ampabnahme ein....!

von Szczur, 14.05.06.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Hi,

    werde mir morgen ein paar Micros bestellen für die Ampabnahme (Gitarre).
    Folgende Modelle:

    -Shure SM57
    -BeyerDynamic TGX 47 leider gibt´s das nicht beim Thomann...
    -DAP PL-07 bzw. das gibt auch nicht, dann das t.Bone 75 (dürfte gleich sein)
    -Sennheiser 606
    -Shure Beta 57

    also entweder ich bestelle alles beim Musik Service oder beim Thomann, zweiteres wäre mir lieber da ich dann beim zurück geben der nicht gekauften Micros gleich noch was anderes Testen könnte!!!

    Habt ihr noch ne Idee was ich bestellen könnte? Preislimit bis ca. 100/120€!

    Ich nehm dann von jedem Amp, die beste Position auf (da muß erstmal suchen :( ) und da dann 1x Clean d.h. Jazz :D und 1x Crunch d.h. Blues :cool: Amp ist ein RIVERA....

    edit: hab gerade biem Thomann den geilsten ONLINE Berater gefunden, da steht alles drinen wir man einen Amp abnehmen soll was die gängisten Micros für Amps sind was man bei der abnahme beachten muß etc. echt genial!!!

    Bänchenmicros werden auch vorgeschlagen da diese sehr linear sind! Der Ultimative kick soll das Sennheiser 421 sein....aber das ist mir echt tooooo much!
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 14.05.06   #2
    Es geht noch besser ;) :D :eek: die Zeitschrift tools hat einige deiner Kandidaten getestet und Sondbeispiele online gestellt,unter Mehrwert/Gitarrenampabnahme.
    Unter anderem sind da auch noch Großmembraner dabei.
     
  3. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Hmmm, also 1. der Gitarrist hat extrem viele schiefen Töne... (das ist halt so wenn man auf Steve Ray Vaughn macht) 2. der Bass ist zu laut 3. mit hat am besten das Beyer und das Rhode NT 3 gefallen, die Sennheiser klangen ja extrem whack total leise und null dampf....die Neumann und so hab ich mir nicht angehört (sonst bekomme ich depressionen ;) ) aber das Beyer klang nicht schlecht, leider sind da mehr Kondensator Großmembraner. Das Shure fand ich total matschig irgendwie ist der mit dem druck nicht zurecht gekommen, so ist mein Empfinden...
     
  4. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.05.06   #4
    also hab jetzt folgendes Bestellt:


    1 Stück 105768 SHURE SM57LC
    1 Stück 178288 SENNHEISER E 906
    1 Stück 105762 SHURE BETA 57 A
    1 Stück 153572 THE T.BONE MB75
    1 Stück 189015 BEYERDYNAMIC TG-X 47
    1 Stück 133136 MILLENIUM MS-2003
    1 Stück 148601 CAE 17593/5,0 AUDIOKABEL
    1 Stück 180703 STUDIO PROJECTS B1
    1 Stück 101850 K&M 23105 TISCHSTATIV
    1 Stück 133747 CORDIAL CTM 3 FM-SW

    meld mich dann mit Soundsamples.........
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 15.05.06   #5
    hui, da haste ja was zu tun.
    Denn die besten Sounds kommen nicht aus einem Mikro sondern aus mehreren in Kombination.
    Ich bastel mir den optimalen Sound aus einem Shure SM58 ohne Korb direkt am Speaker mit einem Studio Projects B1 in einigen Metern Entfernung. Sounds really nice.
     
  6. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 19.05.06   #6
    Also.....heute war session, wir haben alles micros getestet bis auf das Beyer das ist noch immer nicht da, sollte aber bald kommen. Kurzes Review:

    ich fang mal mit dem Ranking an, ziel war es den Amp so natürlich wie möglich abzunehmen:

    5.) T-Bone: eine reine Katastrophe, mehr sag ich nicht total matschig.
    4.) Shure SM 57 , war eigenltich für meinen Geschmack auch sehr dumpf, bzw. er klang zu Basslastig.
    3.) Sennheiser 906,wobei dieser ja diese 3 verschiedenen Filter hat, nunja er war ganz gut ist knapp an der 2 vorbei geschlittert, war halt etwas Bassiger.
    2.) Shure Beta57 , wirklich sehr nice, hat mir sehr gefallen hat meiner meinung nach den Amp sehr gut wiedergegeben.
    1.) Studio Projects B1 , in ca. 16 cm entfernung vom Amp leicht verschoben von der Carlotte , 100% Authentisches Klangbild. Nachteil: nimmt jeden Furz aus der Umgebung wahr

    ich hatte ja mal mit den BeyerDynamic von meinem Bruder TGX58 ohne Korb den Amp abgenommen, wir haben uns das ganze nochmal angehört. Ich würde sagen er liegt gleich auf mit dem Shure Beta.

    Ich werde wahrscheinlich NUR ein Micro nehmen der Test hat gezeigt das es sich zwar dicker anhört mit dem B1 als Raummicro die Positionierung ist jedoch 1. ganz schwer ausserdem wirft mein Raum einen extremen Hall. Und viel dicker hat es sich nicht angehört. Das Shure SM57 wandert zurück und das T-Bone sowieso. Sie sache ist nämlich die, es ist durchaus möglich das das SM57 wenn man es schafft sich gut anhört, nur wenn ich mir vorstelle das ich mich heute hingestellt habe und eventuell jedes Micro 1 Minute ausgerichtet habe, und ich schon ein so gutes Ergebnis mit dem Beta dem Sennheiser und dem B1 erreichen konnte habe ich nicht unbedingt lust mich jedes mal hinzustellen wenn ich das mic abbaue und stundenlangen den Sweet Pot suche.

    Das Problem war auch das mein Kumpel erst um 19:30 gekommen ist und die Zeit drängte zwecks der Nachbarn. Es wird nochmal einen Lauf geben wo dann nur das Beta das Sennheiser und das Beyer getestet werden. Das B1 ist ein echt super Micro aber es nimmt jeden Schiss auf, mal überlegen, es hat mir jedenfalls am besten gefallen von allen.

    Aufnahmen gibt es schon werde mal schauen das ich was hochlade auf meine HP.

    Gruß
    Dave
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.05.06   #7
    am besten den sweetspot mit tape oder edding am frontstoff markieren, so kann man jedesmal das gleiche ergebnis bekommen
     
  8. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.05.06   #8
    wäre eine möglichkeit.....
     
  9. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 22.05.06   #9
    Hallo szczur,

    nur mal so als Info für die Gitarrenabteilung. Unser ST 99 Stativ( rigentlich für die Kick Drum entwickelt) lässt sich auch super für die Ampabnahme einsetzen.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  10. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Meiner steht auf nem Amp Ständer ist etwas zu hoch....:rolleyes:
     
  11. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 27.05.06   #11
    Auf der DVD im aktuellen recording magazin (http://www.recmag.de/) werden verschiedene Amps mit bis zu 6 Mics von Ulli Pallemann abgenommen und am Sound ein wenig rumgebastelt. Bei jeder Kombination nimm er auf jedenfall das MD 421! Wenn man sich das Mikro so auf der DVD alleine anhört klingt das auch schonmal am besten :) Ist anscheinend allroundmäßig für fast jede Musikrichtung zu gebrauchen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping