Identifikation M. Hohner Accordion

von Pfefferminzchen, 05.04.12.

  1. Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.10
    Zuletzt hier:
    18.12.17
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    996
    Erstellt: 05.04.12   #1
    Anm. d. Mod.: Ausgelagert aus https://www.musiker-board.de/akkordeon-forum-sonst/474336-ist-fuer-ein-akkordeon.html
    Gruß, Wil Riker


    Ich habe keine Ahnung was das für ein Akkordeon das ist......

    Weiß es vielleicht jemand?

    Es ist ein diatonisches, soviel weiß ich und ein Hohner.

    Ich finde es schön, es wird nicht mehr bespielt, es darf einfach so rumstehen.....

    Doch es klingt noch! Es schnarrt zwar etwas, aber ein Hänschen Klein bekommt man ( --> okay: ich ) noch gut zustande ;-)


    P4054935_2.jpg
     
  2. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    283
    Kekse:
    8.160
    Erstellt: 05.04.12   #2
    Hallo,

    dieses Instrument habe ich gefunden im Hohner-Katalog von 1929. Allerdings sagt die Titelseite aus, dass es sich um Erzeugnisse von Hohner, Koch, Kalbe, Gessner und Regal handelt. Das sind Firmen, die sich Hohner im Lauf der Zeit einverleibt hatte. Man kann also nicht feststellen, wer es wirklich gebaut hat; es segelt halt mit unter der "Hohner-Flagge".

    Im Katalog erscheint es unter der Nummer "701" mit dem Text:
    "No. 701/10/2, Größe 23 x 13 cm, 10 Knopftasten, Nickelklappen, 2 Satz Platten, Metallschieberknöpfe, Palisander-Gehäuse, 6-faltiger Balg, 1 Mittelrahmen, Metallzuhalter"

    Weiterhin gibt es den Zusatz "Englische Größe", was immer das bedeuten soll.

    An der Oberseite des Diskantrahmens müssten 2 Register-Zugknöpfe sein, ich kann das auf dem Bild nicht erkennen. Man konnte also wohl Einchörig oder Tremolo schalten.

    Es ist anzunehmen, dass es für den englischsprachigen Markt gebaut wurde (Aufschrift "Accordion") während bei den entsprechenden Modellen für den deutschen Markt "Accordeon" stand.

    Gruß Claus
     
  3. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Für den US-amerikanischen, genauer gesagt, worauf auch die Aufschrift "Gold Medal St. Louis 1904 Highest Award" hinweist.
    ---> Cajun Accordion
     
  4. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    283
    Kekse:
    8.160
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Das hat nichts zu sagen, der gleiche Text steht auf den deutschen wie auch anderen Ausführungen des gleichen Instruments für britische und andere Märkte genauso drauf; Hohner hat immer auch bei den inländischen Instrumenten mit solchen Weltausstellungs-Auszeichnungen geworben. Daher muss es keine Sache des amerikanischen Exports sein.
     
  5. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Wie auch immer, mir ist nicht bekannt, dass solche Instrumente um 1929 noch irgendwo anders als im Cajun-Bereich (Louisiana, USA) Verwendung fanden.
     
  6. Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.10
    Zuletzt hier:
    18.12.17
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    996
    Erstellt: 06.04.12   #6
    @Musikerclaus danke für deine umfangreiche Antwort.

    und... ja es sind zwei Registerknöpfe.

    Und die Beschreibung vom Katalogtext "701" passt haargenau.

    Danke.
     
  7. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    283
    Kekse:
    8.160
    Erstellt: 06.04.12   #7
    Hallo Pfefferminzchen,

    habe inzwischen in der Literatur (Christoph Wagner) die Abbildung eines Katalogs der Fa. Kalbe/Berlin gefunden. Dieser Katalog stammt aus den 20ern und war für den südamerikanischen Markt gedacht (Aufschrift Portugiesisch und Spanisch). Auf der Titelseite ist genau Deine Kiste zu sehen. Zu der Zeit war Kalbe schon lange in Hohner-Besitz (Übernahme 1912). Die Modellreihe lief unter der Bezeichnung "Imperial de Kalbe", später dann nur noch unter Hohner.

    Hohner hatte 1912 die Marke, die sich in einer Notlage befand, für den auch damals lächerlichen Betrag von 18.000 Mark erworben. Kalbe hatte in den Exportländern damals einen sehr guten Namen.

    Gruß Claus
     
  8. M.A.Knapp

    M.A.Knapp HCA - Diatonische Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    31.10.17
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 07.04.12   #8
    Nicht nur dort ...
    In England (insbesondere East Anglia [1]) und Ostkanada (insbesondere Neufundland und Quebec [2]) gibts bis heute eine Spieltradition auf den Einreihigen.
    Außerdem waren die Einreihigen damals viel weiterverbreitet: wurden eben meist durch deutsche Auswanderer über die Welt verteilt, wurden zum Teil von anderen Bevölkerungsgruppen (z.B. Cajun) übernommen und
    es haben sich mit diesen Instrumenten dann eine eigene lebhafte Spielkultur entwickelt und haben sich daher in manchen Gegenden bis heute gehalten.

    [1]
    http://www.youtube.com/watch?v=I397WB2PH3U
    http://www.youtube.com/watch?v=hSm3BZIZCrQ
    http://www.youtube.com/watch?v=XiDVLeWnM7o
    http://www.youtube.com/watch?v=5HjRUA4qFcQ

    [2]
    http://www.youtube.com/watch?v=fXejSDUK0J4
    http://www.youtube.com/watch?v=_uYEfQEY7AQ
    http://www.youtube.com/watch?v=3cQRRdWLBiU
    http://www.youtube.com/watch?v=Ni3x-uwAumo
     
  9. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 07.04.12   #9
    Wieder was dazugelernt!
    Gut, dass wir unseren HCA Diatonische haben. :)
     
  10. Seelchen

    Seelchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    18.12.17
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    435
    Erstellt: 07.04.12   #10
    Und der erste Link aus der zweiten Rubrik ist besonders schön anzusehen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping