Impedanz einer Marshall 4x12 ändern?

von Rickenslayer, 05.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.20
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Schweiz
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 05.09.10   #1
    Ich hätte da mal eine ganz grundsätzliche Frage zur Verschaltung einer 4x12 Box:

    Ich möchte eine Marshall 1960TV kaufen. Die Box hat 16 Ohm, verbaut sind G12M/25 ”Greenback” Speaker.
    Ich weiss nicht, welche Impedanz die Lautsprecher selbst haben, offenbar gibt es sie mit 8 und 16 Ohm?

    Wir auch immer, ich benötige eine Box mit 8 Ohm, um meinen TAD Silencer nicht mit Fehlanpassung betreiben zu müssen. Ich sehe im Moment nicht ein, warum ich einen Impedanzwandler kaufen sollte, wenn ich die Box permanent als 8 Ohm Typ brauche.

    Also (endlich) die Frage: Lassen sich die vier Lautsprecher der Box nicht so verkabeln, dass sie schlussendlich 8 Ohm hat? Das sollte doch eigentlich kein Problem sein, oder entgeht mir da ein wesentlicher Faktor bei dieser Überlegung?

    Danke!

    Edit: Ich Depp habe den wesentlichen Punkt meiner Frage vergessen (jaja, das Alter). Falls es sich bei den Greenbacks um 16 Ohm Lautsprecher handeln sollte, wird es wohl keine Lösung geben? Ich gehe davon aus, dass je zwei Lautsprecher in Reihe und die Paare dann parallel geschaltet sind, oder?
     
  2. r4gn4r

    r4gn4r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.12
    Beiträge:
    60
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.09.10   #2
    Nein, das geht nicht.
    Die Speaker haben 16 Ohm und somit kannst du nicht auf 8 Ohm kommen, es sind lediglich 16 und 4 möglich.
    Jeweils 2 Speaker parallel: 16 Ohm + 16 Ohm parallel = 8 Ohm pro Paar
    8 Ohm + 8 Ohm in Reihe = 16 Ohm
    8 Ohm + 8 Ohm parallel = 4 Ohm
    Du kannst also nur auf 8 Ohm kommen wenn du nur 2 Speaker nutzt oder die 16 Ohm Greenbacks gegen 8 Ohm wechselst.
     
  3. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 05.09.10   #3
    also, wenn die box bei vier speakern 16 Ohm hat, haben die vier einzelspeaker entweder 4 Ohm (eine einfache reihenschaltung aller) oder 16 Ohm (dann sind je zwei in reihe geschalten und die zweierpaare dann wieder parallel). schließe nach deiner äußerung mit 8/16 Ohm für die GB ergo auf 16 Ohm.

    so, und jetzt zum möglichen: acht ohm ist rein rechnerisch definitiv nicht drin. du solltest die speaker immer "symmetrisch" verkabeln, also so, dass jeder speaker gleich viel von der leistung abbekommt. konkret sind das alle in reihe, alle parallel oder eben zwei paare in reihe zu einander parallel, wie oben schon beschrieben.

    bei angenommenen, aber unwahrscheinlichen 4 Ohm kommst du auf folgende ergebnisse: 1 Ohm (alle parallel), 4 Ohm (die kombination), 16 Ohm (alle in reihe). keine acht ohm dabei, wie auch bei der annahme, dass ein einzelner speaker 16 Ohm hat: 4 Ohm (parallel), 16 Ohm (kombination), 64 Ohm (reihe).

    mehr möglichkeiten hast du schon mathematisch leider nicht...

    schöne Grüße,
    Raph
     
  4. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    31.187
    Erstellt: 05.09.10   #4
    jep! bzw. auch genau andersherum möglich, d.h. 2 speaker parallel & die Paare in Reihe = identische Impedanz.

    ergo: weisst Du, dass in der 16 Ohm Box auch 16 Ohm speaker verbaut sind ;) und man die Box nur auf 4 Ohm bringen könnte, indem man die parallelen speaker-Paare nochmals parallel verbindet.

    EDIT: mal wieder zu laaaaaannnngsaaaaaaammmm... :D

    LG
    RJJC
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 05.09.10   #5
    Ich weiß nicht, wie es beim Silencer von TAD aussieht, aber an die DIY-Powerbrake von Tubetwon kannst du quasi jede Box dran hängen und hast kaum nen Missmatch. Also jedenfalls nichts, was Box oder Amp irgendwas ausmacht und was du wahrscheinlich auch nicht hören kannst. Kannst dir ja mal diesen Thread durchlesen: https://www.musiker-board.de/modifi...au-e-git/349290-attenuator-selbstgemacht.html

    Wenn du die Schaltung vom TAD kennst, dann kannste da ja mal selber rum rechnen oder so.

    Aber davon abgesehen: Was hast du denn für nen Amp und warum drehst du nicht einfach das Mastervol runter?

    MfG
     
  6. Rickenslayer

    Rickenslayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.20
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Schweiz
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 05.09.10   #6
    @Alle
    danke für die Antworten!

    @SickSoul
    TAD hat dazu eine Info-Seite. Mir wäre einfach recht, wenn ich keine krummen Dinger machen müsste.
    Beide Amps (Marshall 1992LEM und JTM-45) haben kein Master-Vol.
     
  7. jaeger28

    jaeger28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.09
    Zuletzt hier:
    23.01.21
    Beiträge:
    876
    Kekse:
    9.872
    Erstellt: 06.09.10   #7
  8. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Ochtendung
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 06.09.10   #8
    kauf dir die box wenn sie dir gefällt und verkauf die Speaker oder tausche gegen welche mit 8ohm:great:
     
mapping